Montag, 30. März 2015

Hans im Glück

Geht ihr gerne essen? Ich ja! Ich liebe gutes Essen! Und in Zukunft werde ich darüber berichten. Von meinem heimlichen Lieblingsitaliener (bei dem wirklich eine italienische Mama kocht) bis zum Szene Restaurant mit Meerblick auf Ibiza. Ab jetzt lasse ich euch an meinen Gaumenerlebnissen teilhaben unter der Kategorie "Kostprobe".

Esst ihr gerne Hamburger und Fritten? 
Also ich meine so richtig gute, frisch gegrillte und keine die es beim Drive-in gibt! Dann seit ihr hier genau richtig. Denn heute beginne ich mit einem schicken Burgergrill, den es sogar deutschlandweit gibt.

Am Wochenende haben wir zum ersten und ganz sicher nicht zum letzten Mal dem "Hans im Glück" einen besuch abgestattet. 

Wir sind um 17.00 Uhr hingegangen. Eine gute Zeit, weil man dann noch einen Tisch ohne Reservierung bekommt. Als wir gingen war kein Platz mehr frei.

Obwohl man nicht ganz so bequem auf den harten Sitzbänken mit seinen Tischnachbarn Rücken an Rücken kuschelt, entschädigt die atemberaubende Location doch dafür. Die schöne Einrichtung, mit einer ansprechenden Bar, vielen Treppchen und Ebenen auf denen die Sitzgelegnheiten verteilt sind und den tollen Birkenstämmen, sowie ein Brunnen als Eyecatcher sorgen für eine angenehme Atmosphäre.

Besonders erwähnenswert finde ich die sehr professionelle und freundliche Art des Personals! 
Davon können sich definitiv noch einige Sternerestaurants in München eine Scheibe abschneiden. Ich kann nicht für jede Location sprechen, aber unser Ober war unglaublich nett, höflich und zuvorkommend, besonders auch im Umgang mit Kindern.

In Puncto Kinder sei gesagt, die lieben natürlich das außergewöhnliche Ambiente. Zur Speisekarte bekam der kleine Mann ein hübsches Malbuch mit Stiften, dass das Märchen vom Hans im Glück erklärt. Zwar gibt es hier keine Kinderkarte, aber mit dem "Klassik Burger" und/oder einer Portion Pommes sind die Kids auf jeden Fall happy!


Wir Eltern wählten einmal den "Stiefel" (Mozzarella, viel Tomate & Rauke) mit Salat und einmal die "weiße Knolle" (pikanter Gemüsebratling mit Knoblauchmajo) mit Pommes frites.

Das gab es bei uns als "Abendmahl" mit Cocktail zum Sparpreis (ab 17.00 Uhr). Bis 17.00 Uhr gibt es das Mittagsmenü mit Getränk & Kaffee.

Als Cocktail entschied ich mich für den "Glücksbringer" (Holunder, Gin, Kranbeere, Sprudel), sehr erfischend und lecker, mein Mann nahm den "Blaubeer Mojito" (Rum, Minze, Blaubeeren, Limette, Zucker, Sprudel), sehr stark.

Neben Burgern aus 100% Rindfleisch gibt es auch welche mit Hähnchenbrust, aber auch vegetarische und vegane Alternativen. Man kann zwischen zwei Brotsorten wählen und es gibt dazu spezielle, sehr leckere Soßen! Außerdem gibt es noch verschiedene Salate und Nachtisch auf der Speisekarte.

Mein Fazit
volle Punktzahl für: ansprechende Location, Geschmack, Qualität und Service!

Ich werde hier auf jeden Fall noch öfter essen gehen! Wer das "Hans im Glück" in seiner Stadt mal ausprobieren möchte, findet eine Übersicht der verschiedenen Standorte auf der Webseite hier.

Viel Spaß und guten Appetit!

Hab einen schönen Start in die neue Woche! Alles Liebe, eure Tanja





Urheberrecht: Ich möchte darauf hinweisen, dass alle die hier von mir dargestellten Bilder in diesem Blog mein Eigentum (§ 7 UrhG) sind 
und nicht kopiert, übernommen oder anderweitig genutzt werden dürfen. Dies steht allein dem Urheber zu (§ 15 Abs. 2). Die Verwendung 
und Vervielfältigung ohne meine Zustimmung kann zu rechtlichen Konsequenzen führen.

Mittwoch, 25. März 2015

Champagnerfrühstück Gewinner & Lampe to go

"Lampe to go" hört sich wahrscheinlich nach einen tollen DIY an. Allerdings habe ich mir das nicht ausgedacht sondern drei Freunde aus Birgmingham.


Mit Sicherheit könnte man das die coole Lampe auch irgendwie nachbauen, aber ich habe es mir einfach gemacht und das fertige "JamJar Light" bestellt. Und zwar nicht in England sondern noch einfacher: bei Westwing. Dort gab es das hübsche Kabel auch mit passenden Anschluss für deutsche Steckdosen. Und wie das bei Westwing eben so ist, bekam ich die Lampe da auch wesentlich günstiger!


Ich glaube mein halbes Interior stammt inzwischen von dort. Ok, ich gebe es zu: "Ich bin eben Dekosüchtig" (Das Thema hatte ich letztens doch schon irgendwo gelesen. Ach ja, bei der lieben Moni). Aber dank Westwing ist das auch nur halb so schlimm, weil bei denen auch nur noch halb so viel kostet. Um genau zu sein sind es sogar bis zu 70% die man hier sparen kann. Aktuell gibt es unsere auch scandinavischen Stühle "Eleven" von Zuiver im Sale. Die Aktion geht noch bis bis morgen Abend.



Die Stühle haben bei uns mehrfach Verwendung gefunden. Zwei Exemplare stehen im Wohnzimmer und dienen uns als Leseecke. Die anderen sind um unseren Esstisch platziert und sehen nicht nur schick aus, sondern sind auch sehr gemütlich. Und wenn die Kinder kleckern, keine Thema sie sind (ganz wichtig) auch abwischbar.



Seit geraumer Zeit lehnte in meinem Arbeitszimmer ein großer Karton an der Wand und wartete darauf endlich ausgepackt zu werden. Darin war mein lang ersehnter Vitrinenschrank.

Davor dachte ich immer dieser Traum wird noch viele Jahre einer bleiben, da in unserem Esszimmer einfach keine Möglichkeit dafür besteht. Aber beim Möbelschweden ist man ja auf Platzprobleme eingerichtet. Und so wurde mir dieser große Wunsch doch noch erfüllt.






Ich bin so happy! Unsere Wohnung zu verschönern macht mir einfach solche Freude! Und der Schrank hat mir mal wieder gezeigt, dass nichts unmöglich ist, man muss nur kreativ sein. Und glaubt mir niemand hätte an diese Wand (direkt an der Eingangstür) einen Vitrinenschrank platziert. Aber beim reinkommen sieht man nur die Seitenwand und noch kein Geschirr.



Und so hübsch präsentiert kommen meine Dekoschätze doch gleich viel besser zu Geltung und sind sofort Griffbereit. Auch mein Platzproblem wurde ein wenig aufgelockert. Denn als Bloggerin sammelt man so einiges an. Ich habe ein System entwickelt, Schüsseln, Töpfe und Teller in der Küche zu stapeln, damit überhaupt alles in die Schränke passt. Damit hat mein Mann immer noch seine Schwierigkeiten. Somit war auch er sofort mit dem Schrank einverstanden ;-)







Unsere armen Männer haben vor allem mit bloggenden Frauen sehr zu leiden. Aber sie haben es ja auch irgendwie besonders schön, oder?

So gab es z.B. die Tage bei uns ein schönes Champagnerfrühstück, weil ich ein tolles Paket "Kostbare Zeit" von Lidl geschickt bekommen habe. Darin befanden sich ganz viele leckere Sachen aus dem "Deluxe"-Sortiment und wie jedes mal auch tolle Accessories die Bloggerherzen höher schlagen lassen. Ich sage nur: Weihnachten: Mason Jar, Minigugelbackform, Sternentuch
Ostern: Dekohase, Ib Laursen Teller, gepunkteter Porzellan Löffel



Bei all den Leckereien im Paket habe ich mich am meisten über den Champagner gefreut! Ich liebe Champus! Normalerweise ist der nicht nur teuer sondern megateuer, also wirklich etwas besonderes. Und der von Lidl schmeckt sehr lecker und hat einen fairen Preis, so dass man ihn sich doch mal ab und an mal gönnen kann.







So macht Frühstücken doch noch mehr Spaß! Wenn ich dran zurückdenke, wie kalt und ungemütlich unsere Essecke einmal war. Und damit mein ich nicht einmal die Vorher-Nachherbilder aus meinen letzten Post. Am Anfang stand dort nur ein Esstisch mit sechs braunen Stühlen. Kahle, weiße Wände, kein Schrank, kein Bank, kein Fensterbrett und somit auch keine Deko. Davon habe ich heute kein Foto für euch ;-)


Dafür verrate ich euch nun aber endlich die Gewinnerin von meinem letzten Give-Away!
Es ist: "Nico von Bel Espace" Herzlichen Glückwunsch!
Melde dich doch bei mir unter: meinideenreich@googlemail.com
Dann werde ich das schöne Buch "Frühlingsdeko" von "Sabine Seyffert" zu dir auf Reise schicken.


Für alle die Westwing noch nicht kennen bzw. nutzen habe ich noch ein kleines Zuckerl.
Wer sich über diesen Link (klick) anmeldet bekommt 10 Euro Gutschein. Viel Spaß beim Shoppen!


Ich wünsche euch Lieben noch ein schöne Woche!
Alles Liebe, eure Tanja





Bezugsquellen:
Schrank mit Vitrinentüren: Ikea
Stühle Zuiver Eleven: Westwing
Lampe Marmeladenglas: Westwing
Beistelltische: Westwing
Insektenbilder: Westwing
Marmorplatte: Westwing
Sektkühler: Westwing
Champagner/Gewürzmühlen/Öle: Lidl deluxe
Möbelknäufe und Quastenanhäner: House of Ideas

P.S. Wenn wir noch weiter Bezugsquellen wissen möchtet, einfach in euren Kommentar rein schreiben. Dann ergänze ich diese Produkte mit Quellenangabe unter diesen Post.



Urheberrecht: Ich möchte darauf hinweisen, dass alle die hier von mir dargestellten Bilder in diesem Blog mein Eigentum (§ 7 UrhG) sind 
und nicht kopiert, übernommen oder anderweitig genutzt werden dürfen. Dies steht allein dem Urheber zu (§ 15 Abs. 2). Die Verwendung 
und Vervielfältigung ohne meine Zustimmung kann zu rechtlichen Konsequenzen führen.

Freitag, 20. März 2015

Umziehen oder Renovieren?

Vor sechs Jahren sind wir in unsere Wohnung eingezogen und haben damals quasi kernsaniert. 
Nun geht langsam alles dahin... Der Parkett (geölt) ist total verkratzt, die Wände sind nicht mehr so weiß und die Elektrogeräte meckern oder verabschieden sich komplett wie gerade eben unsere Spülmaschine. Totalschaden nach 6 Jahren. Das geht gar nicht! Ich bin stinksauer! Jetzt vor Ostern, wo so viel Gäste kommen muss ich alles von Hand spülen...

Manchmal würde ich an solchen Tagen am liebsten umziehen, so wie meine Mutter, in eine schöne neue Wohnung! Aber das ist natürlich quatsch! Wir fühlen uns in unserem Zuhause immer noch pudelwohl und ein Umzug ist ja auch nicht ohne und mindestens genauso schlimm wie Renovieren.



Das wird das neue Eigenheim meiner Mum. Noch wohnt sie in ihrem Haus mit Garten. Aber da es für ihr Alter inzwischen zuviel Arbeit geworden ist, hat sie jetzt etwas Neues gewagt.


Unsere Familie ist ja nicht besonders mutig was das Thema anbelangt. Wir haben München nur für Urlaube verlassen und sind nie weiter als 25 km umgezogen.

Ich werde meiner Mama bei ihren großen Projekt fleißig unter die Arme greifen und euch auf dem Laufenden halten. Wie ihr seht wird es bis zum Umzug nicht mehr allzu lange dauern. Das Haus wurde gerade neu gebaut und ist nun in den letzten Zügen der Fertigstellung.



Es ist total spannend jetzt noch alles lehr zu sehen und sich vorzustellen, wie man es einrichtet. Auf das fertige Ergebnis freue ich mich jetzt schon!

Als wir vor 6 Jahren in unsere Wohnung eingezogen sind war das auch sehr aufregend. Zumal für mich damals alles ganz alt uns schrecklich aussah.

Passend zu diesem Anlass zeige ich euch einmal die Vorher-Nachher Bilder unserer Wohnung. 
Das wollte ich schon immer mal machen. Mein Schatz ist ganz hin und weg diese Bilder nach all den Jahren zu sehen wie sich alles verändert hat. Ich bin gespannt was ihr dazu sagt. Los geht´s!




Unser Wohnzimmer


Vorher          



 Vorher / Nachher        

Schlafzimmer
 Vorher / Nachher        




Vorher              


 Nachher  
           


Küche
Vorher / Nachher     

Esszimmer
Vorher / Nachher  




Arbeitszimmer
    Vorher / Nachher    
  

Gästebad
Vorher / Nachher       


Badezimmer
 Vorher / Nachher       



Kinderzimmer
Vorher / Nachher        


Nach langer Wohnungssuche haben wir uns damals für ein Eigentum entschieden und eine alte Wohnung komplett neu hergerichtet. Wir wohnten davor in einer Zweizimmer-Mietwohnung im lebhaften Schwabing. Es war schön dort, aber nicht für Kinder geeignet und ich war schwanger.

Dieses Jahr scheint mir das Jahr des Umzugs zu sein.
Neben meiner Mutter ziehen aktuell zwei meiner besten Freundinnen ebenfalls um. Von einer Freundin war (wie bei uns damals) die alte Wohnung einfach zu klein. Sie haben wieder Nachwuchs bekommen und für vier war einfach kein Platz mehr. Ich war noch nicht dort und bin schon so neugierig auf das neue Zuhause und den frisch geborern Erdenbürger ;-)

Meine zweite beste Freundin verlässt sogar München und zieht auf´s Land, weil sie im Internet eine HAMMER Wohnung gefunden haben, die einfach perfekt für die junge Familie ist. HEUL...

In München ist großer Wohnraum absoluter Luxus. Deswegen gucken viele die ich kenne vorausschauend immer wieder ins Netz um "DIE" Wohnung zu finden. Denn wenn man sie dringend braucht findet man sie bestimmt nicht.

Auch wenn ich aktuell nicht vorhabe umzuziehen, gehe auch ich ab und an auf Seiten wie Immowelt und sehe mir an, was es gerade auf dem Markt gibt. Obwohl ich immer eine Stadtwohnung wollte, träume ich inzwischen doch von einem hübschen kleinen Häuschen. Träumen darf man ja ;-) Von Immowelt gibt es übrigens auch einen schönen Städteblog, den ich sehr gerne lese. Hier bekommt viele Tipps und tolle Infos für seine Stadt. Und wer mal einen Eindruck bekommen will, wie groß die Wohnungsnot in München ist, der kann sich ja mal diesen Artikel durch lesen. So krass... Ich hoffe niemand von euch hat schon mal ähnliches erleben müssen.

Die Münchner brauche ich ja nicht zu fragen, aber wie ist es in anderen Städten?
Müsst auch ihr viele Abstriche machen und Kompromisse eingehen? Es gibt aber auch Geisterstädte von denen immer mehr Leute wegziehen? Wer kann davon berichten? Lebt ihr in eurem Traumzuhause oder arbeitet ihr noch dadran?

Ich bin gespannt auf eure Antworten!


P.S. Hat sich schon jemand gewundert, warum ich so lange nichts mehr von mir habe hören lassen?
Wir waren im Urlaub! Auf Instagram konnte man ein bisschen daran teilhaben. Demnächst werde ich noch den Gewinner von meinem Gewinnspiel verkünden!


Ich wünsche euch ein tolles Wochenende! Liebe Grüße! Eure Tanja



Urheberrecht: Ich möchte darauf hinweisen, dass alle die hier von mir dargestellten Bilder in diesem Blog mein Eigentum (§ 7 UrhG) sind 
und nicht kopiert, übernommen oder anderweitig genutzt werden dürfen. Dies steht allein dem Urheber zu (§ 15 Abs. 2). Die Verwendung 
und Vervielfältigung ohne meine Zustimmung kann zu rechtlichen Konsequenzen führen.

Samstag, 7. März 2015

My everyday – Nude Make-up

Lest ihr eigentlich Beauty-Blogs? Komische Frage, wo ich doch gerade einen Post in dieser Kategorie schalte :-) Ich muss gestehen, mich interessieren viele Themen: Interior, DIY, Food, Travel, Fashion, Beauty und noch einiges mehr. Deswegen schreibe ich hier selbst zu unterschiedlichsten Bereichen und lese auch gerne auf verschiedensten Blogs.

Bleiben wir beim Thema Beauty. Ich selber schminke mich gerne dezent. 
Habe ich ein gutes Produkt für mich gefunden, so bleibe ich diesem in der Regel treu. Tausend Nagellacke und Lipgloss auszuprobieren ist nicht mein Ding. Dass überlasse ich den anderen.

Und genau das liebe ich: auf Beauty- oder Fashionblogs zu stöbern, neue Dinge zu sehen und evtl. noch den ein oder anderen Pafümerie-Rabatt mitzunehmen. Einen Blog den ich für mich entdeckt habe ist z.B. Fashion Passion Love. Hier gibt es nämlich schöne und vor allem tragbare Styles als Inspiration.

So, nun möchte ich euch aber ein wenig inspirieren, mit einem schönen Nude Make-up!









Ich schwöre ja auf Pinsel! Damit schminkt man sich wirklich einfach und einfach am Besten!
Unten rechts im Bild seht ihr mein Reiseset von Bobbi Brown. Das habe ich mir neu gegönnt. Meine großen Pinsel benutze ich schon seit vielen Jahren. Aber ein Reiseset zu besitzen ist schon viel praktischer und auch eine Investition, die sich auszahlt.



Mein tägliches Make-up soll dezent aussehen. 
Für einen natürlichen Look empfehle ich matten Lidschatten. Leider ist hier die Auswahl immer wesentlich kleiner. Die perfekte Palette bietet mir "Urban Decay Naked Basics" Ein toller Eyeshadow mit hoher Pigmentierung.

Obwohl ich keine schlechte Haut habe, verzichte ich ungern auf Foundation.
Sie macht das Hautbild doch wesentlich ebenmäßiger und deckt leichte Rötungen ab.




Mein Tipp: Dr. Hauschka

Leichte bis mittlere Deckkraft, aus natürlichen Substanzen, gut verträglich und lässt die Haut atmen.



Ein Top Concealer ist der: Yves Aaint Lurent Beaute Touche Eclat
Der zaubert garantiert alle Augenringe weg.



Mein Lieblingspuder: Ellen Betrix Loose Puder Transparent
Damit meine Mischhaut im Alltagsstress nicht zu glänzen anfängt.



Rouge auf den Wangen ist neben der Wimperntusche das Wichtigste für einen gesunden Look!
Ich verwende Mac Powder Rouge Dessert Rose

So, nun erkläre ich euch, wie ich die Naked Palette einsetzte:



Als Basic für das bewegliche Lid nehme ich im Winter den Ton "Foxy" und im Sommer "W.O.S"



Um die Lidfalte deutlicher zu zeichnen setze ich hier den etwas dunklere Ton "Naked 2" ein.



Statt Kajal trage ich mit einem sehr feinen, flachen Pinsel (der ist leider nicht im Reiseset) den schwarzen Eyeshadow "Crave" unter den Wimpernkranz auf. Sehr leicht anzuwenden und verwischt auch nicht.



Mein Geheimtipp: Lidschatten um die Augenbrauen aufzufüllen.
Mit einem harten/schrägen Pinsel und dem Ton "Faint" definiere ich die Augenbrauenform. Sogar meine Mutter dachte, ich hätte wohlgeformte, dicht gewachsene Augenbrauen :-( Hhhm, ja nur leider nicht angeboren. Hat sie wohl vergessen...



Sehr gut zurecht komme ich mit der Mascara "Perversion" von Urban Decay. 
Ich würde jetzt gern sagen, die macht echt perv... lange Wimpern. Nur keine Wimperntusche der Welt kann sie länger machen als sie eben sind. Dafür aber um einiges Fülliger und die evlt. blonden Spitzen eben dunkler und damit sichtbarer.


Wer mag kann den Look noch etwas perfektionieren, indem etwas Lidschatten, Farbe "Venus" zum Highlighten direkt unter die Augenbraue setzt. Das ist der einzige Ton in dieser Palette, der ganz leicht schimmert.


Als Finish kommt noch ein Hauch Pink auf die Lippen. Um sie ganz leicht zu betonen nehme ich ich gerne Chanel Rouge Coco Shine 93 Intime. Und wer jetzt denkt, teurer Lippenstift dem kann ich nur den Tipp geben, dass man davon wirklich länger etwas hat.




Als Teenager habe ich eher Masse und günstig gekauft. Heute (mit 37 heul) kaufe nicht mehr oft Schminke. Meine Produkte halten meist ewig. In der Regel sind sie ergiebiger und die Haltbarkeit ist einfach besser. Ich hasse ranzig gewordene Lippenstifte. Dass ist mir mit der teuren Version (Gott sei dank) noch nie passiert. Ich glaube, auch wenn mein Make-up hochpreisiger geworden ist, so gebe ich inzwischen trotzdem weniger dafür aus.



Ich hoffe euch hat mein Beauty-Post gefallen. Ich bin gespannt, was ihr dazu sagt!
Und mich würde interessieren wie ihr euch schminkt und auf welche Produkte ihr schwört, oder wer von euch komplett auf Make-up verzichtet.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende! Hier ist endlich der Frühling angekommen!
Sonnige Grüße, eure Tanja





Urheberrecht: Ich möchte darauf hinweisen, dass alle die hier von mir dargestellten Bilder in diesem Blog mein Eigentum (§ 7 UrhG) sind 
und nicht kopiert, übernommen oder anderweitig genutzt werden dürfen. Dies steht allein dem Urheber zu (§ 15 Abs. 2). Die Verwendung 
und Vervielfältigung ohne meine Zustimmung kann zu rechtlichen Konsequenzen führen.