Suchtgefahr: Rhabarber Basier – Mein absoluter Lieblingskuchen!

Kommentare
Werbung unbeauftragt.


Der Mai ist dieses Jahr sehr launisch... Er verhält sich ein bisschen trotzig, wie wir es sonst vom April gewöhnt sind. Nach einem Sonne- und Regenmix, hat es sich eine Zeit lang konsequent auf Dauerregen, bei uns im Süden eingestellt. Ich habe mir wieder das Winterbett bezogen und trinke soviel Tee wie im Herbst. Dafür schmeckt mir Kuchen bei dem Schmuddelwetter umso besser! Denn egal wie das Wetter im Mai auch ausfällt – eines ist sicher – es ist Rhabarber Zeit. Und ich vergöttere Rhabarber! Es ist das leckerste Gemüse (kein Obst!), was es gibt! Deswegen möchte ich gerne mein absolutes Lieblingskuchen Rezept mit euch teilen.


Zutaten:
• 500-600g Rhabarber (ca. 4-5 Stangen) abgezogen
• 150 g Mehl
• 80 g Speisestärke
• 2 gestr. TL Backpulver
• 150 g Butter
• 150 g Zucker
• 1 Päckchen Vanillezucker
• 2 Eier
• 3 Eigelb

Für den Baiserbelag:
• 3 Eiweiß
• 1 Prise Salz
• 180 g Zucker
• 1 TL Zitronensaft

Zusätzlich:
• Fett und Semmelbrösel für die Form
• Puderzucker zum Bestäuben

Backen: 
60 Minuten, bei Ober-/Unterhitze 180°


Zubereitung:
- Butter, Zucker, Vanillezucker, 2 Eier und 3 Eigelb mit dem Handrührgerät schaumig schlagen.
- Langsam, in mehreren Portionen, Mehl, Speisestärke und Backpulver unterrühren.
- Den Teig in eine gefettete und mit Semmelbröseln ausgestreute Springform (ca 26 cm) geben.
- Den Rhabarber in ca. 1 cm dicke Streifen schneiden und auf dem Teig verteilen.
- Den Kuchen erstmal für 40 Minuten bei 180° backen.

Fünf Minuten bevor die Backzeit um ist wird der Baiser geschlagen. 
- Dazu die drei Eiweiße mit einer Prise Salz sehr steif schlagen.
- Danach den Zucker und den Zitronensaft unterrühren.
- Den Kuchen aus den Ofen holen und mit einem Löffel die Baiser-Masse drauf verteilen.
(Ich habe dafür eine Spritzbeutel verwendet. Es reicht aber auch die Basier-Masse einfach mit einer Gabel über den Kuchen zu verteilen)
- Im Anschluss kommt der Kuchen mit dem Basier noch mal für 20 Minuten in den Backofen.
- Den ausgekühlten Kuchen mit Puderzucker bestreuen.

Tipp:
Den Kuchen nach dem Backen mind. 20 Minuten abkühlen lassen, bevor er aus der Form genommen wird.


Ich bin mir sicher, ihr werdet diesen Kuchen lieben! Ich kenne niemanden, der ihn nicht mag. Und wenn ihr etwas anderes behauptet würde ich es euch auch einfach nicht glauben ;-)


Meinen Lieblingskuchen gibt es leider immer nur so lange, wie Rhabarber-Saison ist. Aber dank des Dauerregens habe ich diesmal mehr Zeit zum backen als sonst. Wahrscheinlich hängt der Rhabarber Basier meinen Männern bald zu den Ohren raus und sie freuen sich diesmal auf ein Jahr Pause davon.


Dieses Rezept habe ich auch für SoSue geschrieben. Dort wird es ab jetzt jeden Monat – von mir als Gastbloggerin – Rezepte geben. SoSue ist ein Blogzine über Mode und Lifestyle mit einem Onlinestore, der wirklich exklusive und sehr besondere Fashion Pieces führt. Schaut dort mal vorbei!


Ich wünsche euch noch eine schöne Restwoche! Macht einfach das beste aus dem Wetter und lasst es euch gut gehen! Eure Tanja








Kommentare

  1. Liebe Tanja,
    ich hätte es ja nicht weit zu dir ;O), wenn du mir sooo den Mund wässrig machst!!!! Ein toller Post, mit ganz wunderbaren Fotos, sogar mit passender Springform :O)
    Herzliche
    Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir meine Liebe! Das freut mich sehr!
      Aber ein bisschen fahrt nach München hättest du schon ;-)
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  2. Liebe Tanja, oh ja ich liebe diesen Baiser Kuchen auch sehr.
    Wir haben eigentlich dasselbe Rezept, ich verwende Dinkel anstelle von weißem Mehl.
    So einen Baiser Kuchen kann man ja auch mit anderen Früchten machen, ich bin aber auch ein großer Fan vom Rhabarber.Der wird bei mir immer auch eingefroren, da ich selber einen im Garten habe.
    Deine Bilder sind wieder wunderschön und der Kuchen ist dir super schön gelungen.
    Liebe Grüße, Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Edith,
      Dinkel Mehl ist natürlich noch gesünder! Das werde ich auch mal ausprobieren. Danke für den Tipp!
      Toll, dass bei dir Rhabarber im Garten wächst! Und danke für dein schönes Kompliment!
      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  3. Liebe Tanja,

    erst gestern habe gedacht es müsste mal wieder ein Rezept folgen. :-) Als hättest du es gehört. Darauf freue ich mich sehr es nachzubacken. Alle Zutaten sind da. Nur Rhabarber muss ich morgen besorgen.
    Mir läuft scjon das Wasser im Mund. :-)

    Dieses Jahr ist Wettermäßig wie ich schon in Dezember meine Schwester gesgt hatte. Sie staunt immer wieder über meine Einschätzung. Die Dürre von Sommer 2018 hat die Natur ausgelaugt und man sieht viele Bäume die bis jetzt nicht ein Blatt trägt. Es müsste mindestens drei Monate Regen geben um den Boden zu befeuchten. Klimawandel nähert sich immer mehr. Das bereitet mir große Sorgen.

    Dir auch eine schöne Restwoche.

    Liebste Grüße

    Aurelia Cashea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine liebe Aurelia Cashea,
      dass ist bestimmt Gedankenübertragung zwischen uns ;-) Bin gespannt, wie du das Rezept findest!

      Am Freitag soll mal Sonne kommen! Ich freue mich so sehr darauf! Bin so ein Sonnenmensch! Aber für die Natur ist Regen natürlich gut. Leider habe ich gehört, dass im Sommer wieder eine starke Dürre kommen soll. Ich hoffe nicht! Der Klimawandel hat wohl schneller begonnen als alle gedacht haben. Ich lese gerade ein seht gutes Buch darüber: "Planet Planlos"von Stefan Bonner und Anne Weiss (Spiegel Bestseller) Wirklich ein tolles Buch! Wurde jetzt noch mal unter einem anderen Namen neu aufgelegt: Generation Weltuntergang: Warum wir schon mitten im Klimawandel stecken, wie schlimm es wird und was wir jetzt tun müssen.

      Ich wünsche dir auch noch eine schöne Woche!
      Liebste Grüße,
      Tanja

      Löschen
  4. Liebe Tanja, danke für das tolle Rezept. Fürs Wochenende wollte ich Rhabarberkuchen backen. Da werde ich dein Rezept gleich ausprobieren. Mir läuft jetzt schon das Wasser im Mund zusammen. Liebe Grüße Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elisabeth,
      ich denke du wirst nicht enttäuscht sein. Der Kuchen ist wirklich sehr lecker!
      Freut mich total, dass du ihn am Wochenende backen willst! Du kannst mir dann auch gerne verraten ob er dir geschmeckt hat. Würde mich freuen!
      Ganz viele liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  5. Liebe Tanja,

    ich glaube es nicht! Genau daselbe Buch habe ich auch :-) Unfassbar!
    Ja, die Neuauflegung Generation Weltuntergang trifft es genau. Bisher habe ich immer richtig mit mein Gefühl gelegen. Manchmal macht es mir Angst Dinge vorher zu erkennen.
    Um diese Katastrophe zu umgehen hilft nur ein sofortiges handeln. Nicht wie Merkel ankündigte bis 2050 hinarbeiten. Für meinen Geschmack redet sie viel zu viel. Handlung heißt die Erfolgsformel.

    Übrigens heute habe ich Rhabarber gekauft und es wurde gebacken. Uns hat es geschmeckt :-) Rezept rein in mein "Tanjas Rezepte Buch".
    Ich werde den am Wochenende wieder machen. Zu Lecker!


    Liebste Grüße

    Aurelia Cashea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Aurelia Cashea,
      das Wetter ist so unberechenbar geworden. Gerade schüttet es vom Himmel herunter. Ich glaube, dass ist wie es in dem Buch steht schon nicht mehr rückgängig zu machen. Wir müssen allerdings schnell handeln, damit es nicht schlimmer wird. Leider glaube ich da nicht dran, dass die Politiker handeln werden...

      Es freut mich sehr, dass dir der Rhabarberkuchen schmeckt! Ich war vorhin einkaufen und habe wieder welchen geholt. Bei dem Wetter passt Kuchen ja auch perfekt!

      Liebste Grüße,
      Tanja

      Löschen
  6. Mmmh schaut mega lecker aus und klingt auch so. Muss ich mal ausprobieren. Der Rhabarber ist eh erntereif ;-) Danke für das schöne Rezept! Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Yvonne,
      hast du Rhabarber im Garten? Das ist ja toll! Sollte ich auch mal einen Garten haben, werde ich auch welchen anbauen. War gerade einkaufen. Unter anderem Rhabarber. Also wird wieder gebacken. Passt bei dem Wetter ja auch sehr gut!
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  7. Liebe Tanja,
    hatten am Sonntag Kaffeegäste und dazu gab es den Rhabarberkuchen nach deinem Rezept. War super lecker, vielen Dank für das Rezept. Liebe Grüße, Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sonja,
      ach wie schön! Vielen Dank für dein Feedback!
      Es freut mich sehr, dass dir der Kuchen geschmeckt hat!
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen