Meine 28 Tage BBG mit Kayla Itsines

Kommentare



Werbung da der Post Affiliate Links enthält. (Buch selbst gekauft).

Gleich mal vorweg: es funktioniert. 

Ich habe in 4 Wochen 3 Kilo abgenommen. Das Programm verspricht einem 0,5 Kilo Gewichtsverlust pro Woche. Statt 2 Kilo habe ich sogar 3 verloren. Ob es daran lag, dass ich weniger gegessen habe, als eigentlich vorgesehen war? Eines ist sicher, man wird bei dieser Diät auf jeden Fall satt. Ich esse sonst weniger. Mehr als drei Mahlzeiten habe ich selten geschafft. Es sind 5 Mahlzeiten pro Tag vorgesehen, so dass wirklich keiner hungern muss. Die Gerichte sind perfekt aufeinander abgestimmt, meistens proteinreich und in der Summe kalorienarm. An den Rezepten von Kayla Itsines konnte ich eindeutig erkennen, was ich vorher falsch gemacht habe und wovon ich Zukunft mehr essen darf.

Hat es geschmeckt?

Ja, überwiegend! Ich fand das Frühstück immer sehr lecker. Das Mittagessen ging so und das Abendessen war immer fantastisch und schmeckte auch meiner Familie gut. Kayla hat die Mahlzeiten so geplant, dass man morgens eine gute und lang sättigende Grundlage zu sich nimmt. Das Mittagessen, meistens Salate mit einem TL Essig als Dressing (grauenhaft) waren die eigentliche Diät für mich. Abends war das Essen so viel und so lecker, dass man sich schwer vorstellen konnte davon abzunehmen. Die Zwischenmahlzeiten fand ich besser als das Mittagessen. Anfangs habe ich sie mir gar nicht zubereitet. Später habe ich einfach das Mittagessen mit den Zwischenmahlzeiten getauscht. Übrigens gibt es auch viele Austauschgerichte für jede Mahlzeit, falls jemand etwas nicht mag. Ich möchte noch erwähnen, dass das Buch sehr fleischlastig ist und recht viel Milchprodukte für die Rezepte verwendet werden.

Ich habe euch mal drei meiner liebsten Rezepte aufgeschrieben.

Auch wenn es sich hier um Frühstück, Mittag- und Abendessen handelt, entspricht diese Zusammenstellung nicht einem konkreten Tagesmenü à la Kayla. Sie stimmt die Aufnahme von bestimmten Nährstoffen perfekt ab und ich bin mir nicht sicher, ob das jetzt der Fall wäre. Außerdem darf man noch mehr essen, als hier zu sehen ist. Es gibt ja noch die zwei Zwischengerichte.


Erdbeertoast

Zutaten:
2 Scheiben Vollkorntoast
125 Erdbeeren, halbiert
Saft von 1/4 Orange
1 TL Honig
75g fettarmer Ricotta
Zubereitung:
Erdbeeren, Orangensaft und Honig in eine kleine Schüssel geben und verrühren. 30 Minuten bei Raumtemperatur stehen lassen. So werden die Erdbeeren weicher und geben mehr Saft ab. Toast im Toaster erwärmen, mit Ricotta bestreichen und mit den Erdbeeren garnieren.

Hähnchen-Gyros mit Zaziki

Zutaten:
100g Hähnchenbrustfilet in mundgerechte Stücke geschnitten
1 Vollkorn-Wrap
100g Zaziki
1/2 mittelgroße Tomate in Scheiben geschnitten
1/4 mittelgroße Salatgurke in Scheiben geschnitten
1 Handvoll Spinatblätter
Marinade:
1/2 Knoblauchzehe, zerdrückt
1 TL Zitronensaft
1/2 TL gehackter frischer Rosmarin
1/2 TL fein gehackter frischer Oregano
Zaziki:
50g fettarmer Joghurt
2cm mittelgroße Salatgurke
Zitronensaft nach Geschmack
1/4 Knoblauchzehe, zerdückt
1/4 TL frein gehackter, frischer Dill
Salz und Pfeffer nach Geschmack
Zubereitung:
Für den Zaziki die Gurke schälen und die Kerne entfernen. Reiben und das überschüssige Wasser ausdrücken. Joghurt, Gurke und Knoblauch, Dill, Salz und Pfeffer in einer kleinen Schüssel verrühren. Für die Marinade Knoblauch, Zitronensaft, Rosmarin und Oregano in einer mittelgroßen Salatschüssel mit dem Schneebesen verrühren. Das Hähnchen in die Schüssel mit der Marinade legen und alles verrühren. Mit Klarsichtfolie abdecken und 30 Min. im Kühlschrank marinieren. Eine antihaftbeschichtete Pfanne auf mittlerer bis starker Hitze heiß werden lassen und leicht mit Öl einsprühen. Das Fleisch hineingeben und 8-12 Min. braten, bis es gar ist. Auf einen Teller geben und beiseite stellen. Zum Servieren Wrap auf den Teller legen. Die hälfte des Zaziki auf dem Wrap verteilen und Hähnchen, Tomate, Gurke, Zwiebel und Salat in der Mitte verteilen. Den unteren Rand nach oben schlagen und den Wrap aufrollen. Den restlichen Zaziki drüber träufeln.

Veggie-Pizza

Zutaten:
2 Vollkorn-Pita-Brote
300g braune Linsen aus der Dose, abgetropft und abgespült
75g passierte Tomaten
1/2 mittelgroße Aubergine, in dünne Scheiben geschnitten
100g Pilze, in dünne Scheiben geschnitten
1 mittelgroße Tomate, in Scheiben geschnitten
40g Mozzarella, grob gerieben
Salz und Pfeffer nach Geschmack
eine Handvoll Rucola
Zubereitung:
Den Ofen auf 180° (Umluft: 160°) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Linsen und passierte Tomaten in einer Rührschüssel gründlich mischen. Die Pita-Brote auf die Arbeitsfläche legen und mit der Linsen-Tomatenmischung bestreichen. Aubergine, Pilze und Tomaten darauf verteilen. Mit dem Käse bestreuen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Pizzen auf dem Backblech für 8-10 Min. im Ofen backen, bis der Belag heiß und der Käse geschmolzen ist. Zum Servieren die Pizzen mit Rucola garnieren.

War es möglich BBG gut in den Alltag zu integrieren?

Nein, aber ich habe es geschafft! Instagram war mein Ansporn. Wenn man jeden Tag die Gerichte postet und es jeder mitbekommen hat, will man erst recht nicht aufgeben. Aber das Kochen der vielen Mahlzeiten war EXTREM aufwendig. Wenn es komplizierter in der Zubereitung war, bin ich für ein Frühstück eine 3/4 Stunde früher aufgestanden. In der Regel war es eben nicht mal schnell ein Müsli machen oder ein Wurstbrot schmieren, sondern es bedeutete eben mind. 3x am Tag kochen.

Aber nicht nur das Kochen war aufwendig, sondern auch das Einkaufen. Alle drei Tage habe ich einen Großeinkauf gemacht. Für 1 Woche muss man mit ca. 140€ rechnen. Ich habe Unmengen an fischen Zutaten benötigt. Dort wo wir wohnen haben wir einen der größten Rewe Europas. Trotzdem habe ich nie alles bekommen. Viele Produkte wie Totilas gab es leider nicht in der Vollkornversion. Gesunde Reiscracker und fettarmen Ricotta habe ich vergeblich gesucht.

Familie & Diät war gar kein Problem, da mein Junge und mein Mann eh etwas anderes Frühstücken als ich, Mittags jeder auswärts ißt und ich unter der Woche nur Abends für alle koche. Für meine Männer hat sich also nichts geändert, außer die Gerichte. Und die schmeckten den beiden ausgezeichnet. Mir auch! Man darf jetzt aber nicht alle Gerichte einfach durch verschiedene Abendessen ersetzten. Den die drei Hauptmahlzeiten, sowie die Zwischengerichte sind perfekt aufeinander abgestimmt und dürfen nicht getauscht werden. Sonst kommen Nährstoffe und auch Kalorien durcheinander, dann funktioniert die Diät nicht mehr.

Sport

Das Sportprogramm fand ich super! Es enthält kurze, aber sehr effektive Workouts, die es in sich haben. Ich konnte sie gut durchhalten, habe am nächsten Tag allerdings sämtliche Muskeln gespürt, von denen ich gar nicht wußte, dass ich sie hatte. Gut, dass die Tage immer im Wechsel zwischen Ausdauer (wie Spazieren gehen, Radfahren) und den Workouts variieren.

Nützliche oder einfach nur schöne Dinge zum BBG-Programm





Würde ich die BBG-Diät noch einmal machen?

Ehrlich gesagt ist es mir als berufstätige Mutter zu anstrengend. Ich war wirklich stolz es durchgehalten zu haben. Aber neben den verlorenen Kilos habe ich auch etwas für mich mitgenommen. Es gibt viele tolle Rezepte, die ich nach dieser Diät noch gerne koche. Auch die Workouts haben mir so gut gefallen, dass ich mir noch überlege die BBG-App herunterzuladen.

Mein Fazit

Die BBG-Diät funktioniert, sie macht satt, die Gerichte schmecken (auch der Familie), das Sportprogramm ist kurz, knackig, effektiv und für jeden machbar. Wer wenig Zeit hat, wird sich schwertun, die nötigen Einkäufe und das mehrfach tägliche zubereiten der Speisen in den Alltag zu integrieren. Es hat mich zu viel Zeit und Kraft gekostet und an machen Tagen an meine Grenzen gebracht. Trotzdem bereue ich es nicht, dass Buch gekauft zu haben. Es ist wirklich gut und ich hatte meinen gewünschten Erfolg.

Frage

Wer von euch hat BBG @Kayla Itsines schon ausprobiert bzw. wäre das was für euch? Was für Diäten habt ihr schon ausprobiert? Was könnt ihr empfehlen? Eigentlich war ich immer gegen Diäten und für eine gesunde Ernährungsumstellung. Allerdings muss man mit 40 erst mal ein paar Kilos runter bekommen, um dann mit einer gesunden Ernährung sein Gewicht zu halten.


Ich hoffe ihr habt den Feiertag genossen. Ich habe heute den Tag genutzt um liegengebliebenes zu erledigen und mit dem Sohnemann zu lernen. Dafür hatten wir aber ein grandioses Wochenende. Ich wünsche euch für morgen einen guten Start in die kurze Arbeitswoche!
Alles Liebe, eure Tanja





Post enthält Affiliate Links

Kommentare

  1. Liebe Tanja,
    ich habe deinen Artikel sehr interessiert gelesen. Die Rezepte klingen wirklich lecker - aber schon etwas aufwendiger als ich sonst koche! Ich bin ein Fan von der Stoffwechselkur - die habe ich letztes Jahr erfolgreich für 3 Wochen (strenge Phase) gemacht, Abnahme 8% danach mich Low Carb ernährt und auf die Ernährung geachtet (weiterer Verlust von weiteren 8%). Gehalten habe ich das Gewicht bis zum heutigen Tage, derzeit mache ich aber die Kur nochmals, damit ich die restlichen 3- 4 kg endlich wegbekomme. So habe ich nun bald mein Traumgewicht erreicht und werde es sicherlich halten können. LG Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karin,
      von der Stoffwechselkur habe ich schon mal gehört. Jetzt hast du mich neugierig gemacht. Ich muss mir die Bücher dazu mal genauer ansehen. Danke für den Tipp!
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  2. Hallo Tanja, interessant. Ich habe mich für ein konkurrierendes Programm entschieden und finde Deinen Artikel deshalb so interessant. Haha, ich bin ja die Köchin vorm Herrn, hüstel, das mit den Rezepten ist auch ohne Familie so eine Sache. Ich werde in Kürze auf meinem Blog mal über mein Programm berichten. Hast Du auch gemessen, oder hast du Dich nur gewogen? Würde mich mal interessieren. Erstaunlich viel Getreide für so ein Programm, aber ist ja nur ein Auszug aus den Rezepten. Deine Deko ist wunderschön wie immer. Lg. Tonja und danke das Du so ehrlich berichtet hast...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tonja
      auf deinen Bericht bin ich aber sehr gespannt! Ich hoffe du postest bald. Kann es jetzt gar nicht mehr erwarten. Ich habe mich leider nur gewogen, obwohl ich mich eigentlich hätte messen sollen. Ich glaube das mit dem Getreide liegt an meinem Auszug. Es warens schon eher weniger Kohlenhydrate. Danke dir meine Liebe!
      Herzliche Grüße,
      Tanja

      Löschen
  3. Liebe Tanja,

    wie du weißt wäre das wenig für mich. :-) Satt wird man da nicht. Zumindest ich nicht. Für die abnehmen wollen okay. Aber beneide die Menschen die damit auskommen. Ich habe gerade Feierabend und gegessen. Meine gute Nacht Mahlzeit beträgt fast 9ßß kcal damit ich durchschlafen kann. Jedoch wird dies vom aktiven Stoffwechsel schnell vernichtet.

    Gute Nacht.

    Liebste Grüße

    Aurelia Cashea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Aurelia Cashea,
      die meisten die deinen Kommentar lesen, denken wahrscheinlich "oh wie toll, du kannst ganz viel essen und verbrennst alles". Aber ich weiß ja von dir wie mühsam das ist und wie es den Alltag erschwert.
      Viele liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  4. Liebe Tanja,

    ich habe das BBG Programm selber ausprobiert und auch bis zum Ende durchgehalten. Leider fand ich es zum Ende recht "Stressig" in einer 40+ Stunden Woche, da ich zum Ende hin wirklich jeden Tag in der Woche Sport gemacht hab und dies teilweise noch abends um 23 Uhr. Meine Freunde haben manchmal echt doof geguckt wenn ich Treffen immer etwas nach hintern verschoben hab oder früher gehen musste weil ich noch meinem Sportprogramm nachgehen musste. ;-)
    Trotzdem habe ich es bis zum letzen Tag durchgezogen und war unheimlich stolz auf mich. :-)
    Die Ernährung hatte ich selber umgestellt, um nicht auch noch den "Druck" des Rezepte-Nachkochens zu haben.
    Ich habe das Programm nach den 16 Wochen (inklusive 4 Wochen Vorbereitung) nicht mehr ganz so straff durchgezogen wie vorher, aber mache ich immer mal wieder zwischendurch und vorallem gerne :-)
    Liebe Grüße,
    Jule

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Tanja,

    ich habe das BBG Programm selber ausprobiert und auch bis zum Ende durchgehalten. Leider fand ich es zum Ende recht "Stressig" in einer 40+ Stunden Woche, da ich zum Ende hin wirklich jeden Tag in der Woche Sport gemacht hab und dies teilweise noch abends um 23 Uhr. Meine Freunde haben manchmal echt doof geguckt wenn ich Treffen immer etwas nach hintern verschoben hab oder früher gehen musste weil ich noch meinem Sportprogramm nachgehen musste. ;-)
    Trotzdem habe ich es bis zum letzen Tag durchgezogen und war unheimlich stolz auf mich. :-)
    Die Ernährung hatte ich selber umgestellt, um nicht auch noch den "Druck" des Rezepte-Nachkochens zu haben.
    Ich habe das Programm nach den 16 Wochen (inklusive 4 Wochen Vorbereitung) nicht mehr ganz so straff durchgezogen wie vorher, aber mache ich immer mal wieder zwischendurch und vorallem gerne :-)
    Liebe Grüße,
    Jule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jule,
      dass ist ja ein wirklich lange Zeit in der du das durchgezogen hast. Kompliment!!! Das hätte ich mit der Kocherei einfach nicht so lange geschafft. Aber ich habe aus dem Buch viel für meinen Alltag mitgenommen.
      Das Buch ist gut, auch wenn ich finde, dass es extrem schwer ist das vollständigen Programm genauso durchzuziehen.
      Kann mir vorstellen, dass deine Freund blöd geschaut haben, aber toll, dass du es so gemacht hast!
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  6. Ich hab mit dem Buch auch einige Kilo abgenomen, die Investition hat sich auf jeden Fall gewohnt. Hatte es im Welschnofen Hotel zum ersten mal gelesen, bei meinem nächsten Urlaub werden meine Klamotten auf jeden Fall eine Größe kleiner sein :)

    AntwortenLöschen