Ein Snack der satt, aber nicht dick macht: geröstete Edamame

Kommentare
Werbung unbeauftragt.


Die köstlichen Sojabohnen sind nicht nur lecker und kalorienarm, sondern auch noch sehr gesund. Im Gegensatz zu Chips, bei denen man bei 100g gute 500 kcal zu sich genommen hat, haben Edamame nur 125 kcal bei gleicher Portionsgröße. Denn in ihnen verbergen sich nur 12% Kohlenhydrate (bei Chips sind es ca. 50%) und dafür jede Menge Protein. Sie zählen zu den pflanzlichen Lebensmitteln mit dem höchsten Eiweißanteil, rund 12 Gramm stecken in 100 g. Deswegen eignen sie sich auch ausgezeichnet für eine vegetarische oder vegane Ernährung geeignet. Außerdem enthalten die Mineralstoffe Eisen, Kalium, Magnesium und Kalzium sowie die Spurenelemente Mangan und Zink. Sie sind voll mit den Vitaminen A, B, C, E und K und Folsäure. Ein Booster für das Immunsystem! 

Rezept geröstete Edamame

Zutaten für 2-3 Portionen:
400g geschälte Edamame (Sojabohnen), frisch
3 EL Sesamöl
3 EL Sesam
1 TL grobes Salz
optional Chili (wer es gerne etwas schärfer mag)


Zubereitung

1. Die Edamame waschen, gut abtropfen lassen und sie dann in eine große Schüssel geben.

2. Sesamöl, Sesamsamen und 1 TL grobes Salz darüber geben und alles gut durchmischen. Wer es gerne schärfer mag, kann noch eine Prise Chili dazugeben.

3. Im Anschluss die gewürzten Sojabohnen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. 

4. Das Blech für 15 Minuten in den vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze) bei 200° auf die mittlere Schiene geben.

5. Danach den Backofen auf die Grillfunktion umstellen und auf der höchsten Schiene nochmal für 5 Minuten rösten, bis sie leicht gebräunt sind.


Tipp: Du kannst auch tiefgefrorene Sojabohnen z.B. verwenden. Wichtig ist nur, dass sie vorher vollständig aufgetaut sind. Den Vorgang kann man mit heißen Wasser beschleunigen.

Vor einiger Zeit gab es Edamame nur im Asiamarkt. Inzwischen bekommst du sie auch im Supermarkt. Entweder frische in der Kühltheke bei den Salaten, oder gefrorene in der Tiefkühlabteilung.  




Kommentare

  1. Liebe Tanja,

    jawohl, ein Snack für mich. Allerdings muss ich mindestens davon 3-4 Portionen zu mir nehmen, womit ich kein Problem habe. Aber diese kleinen Grünlis schauen so lecker aus und sind schnell gemacht. Danke dir.
    Dann werde ich mir noch heute Edamame holen. Restliche Zutaten habe ich.

    Fühl dich gedrückt.

    Liebste Grüße

    Aurelia Cashea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Aurelia Cashea,
      hast du das Rezept schon ausprobiert? Ich bin gespannt, ob du da wirklich mehrere Portionen schaffen kannst. Denn die machen schon unglaublich satt.
      Aber sie sind wirklich sehr gesund!
      Hab einen schönen Start in die neue Woche!
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  2. Liebe Tanja,

    ja sogar vier Portionen gegessen. Und was übrig geblieben ist (eine Portion)habe ich gegen 19 Uhr gegessen. Dazwischen die üblichen sieben Mahlzeiten.

    Die Portionen sind für mein aktiven Stoffwechsel kein Problem. Ja ich weiß, dass es für viele schwer nachvollziehbar ist. Doch so ein Stoffwechsel ist wie ein Kohlenofen wo man ständig nachschieben muss. Es verbrennt alles sehr schnell und dewegen kommt immer wieder Hunger auf. Ich kenne es ja nicht anders. Aber dein Rezept hat kaum Energie für mein Körper. Deswegen kann ich mehr als "normal" zu mir nehmen. Mein Umfeld schaut mich immer noch heute so an, als hätte ich ein Tiger auf dem Schoß. Zumindest sehen ihre Gesichter so aus. Zwischenmahlzeiten müssen mindestens 600-700 kcal enthalten. Mahlzeiten wie Mittagessen und Abendessen müssen noch viel höher sein und ein Überschuss (Aktivitäten am Tag)an kcal muss ich dazu rechnen, um meine Energie für den Tag abzudecken.

    Es war sehr lecker und eine tolle Zwischenmahlzeit oder Snack für unterwegs.

    Liebste Grüße

    Aurelia Cashea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Aurelia Cashea,
      ich kann mir vorstellen, das viele das gar nicht kennen so wie es mir damals ging. Jeder redet nur von zu vielen Kalorien. Aber das es das auch anders herum gibt, wissen bestimmt die wenigsten.
      Wie geht es dir denn damit? Ist es für dich schwer damit umzugehen, oder hast du da Routine drin?
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  3. Das klingt nach einem super Gericht zum Abnehmen! :) Ich versuche seit drei Wochen wieder mein Gewicht zu reduzieren – habe aber ständig Heißhunger-Attacken, mein Körper muss sich erst umgewöhnen. Im Moment will ich einfach noch viel zu viel essen. Ich habe schon den Trick entdeckt, einfach Chia-Samen mit viel Wasser zu trinken, um meinen Hunger zu bremsen. Das funktioniert ganz gut. Die Samen quellen im Magen auf und dämpfen so das Hungergefühl. :) Noch besser ist natürlich, wenn man einfach futtern kann, wenn man will. Der Edamame-Snack hört sich so an, als könnte ich ihn bedenkenlos essen, auch wenn ich abnehmen möchte. Ich werde ihn diese Woche direkt ausprobieren, danke dir! :)

    LG, Zera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Zera,
      dass mit dem Chiasamen im Wasser ist ja ein toller Trick. Den kannte ich nicht. Muss ich mal ausprobieren.
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  4. Liebe Tanja,

    wie ich bereits dir geschrieben habe ist es für mich normal. Ich kenne es nicht anders und wenn der Hunger kommt dann wir gegessen. Ich gehe damit normal um. Es ist so wie bei alle anderen Menschen, nur ich muss eben acht Mahlzeiten statt 3 am Tag zu mir nehmen. Anders ist nur, dass ich genau die Tages-Kcal. und Kilokalorienplus mitrechen mus damit ich nicht abnehme. Abnehmen bedeutet für mich der Horror! Routine seit meiner Geburt. Und ja, viele wissen nichts über ein schnellen Stoffwechsel und denken es wäre anstrengend.Das bedeutet es verheitzt alles sofort was in den Magen kommt. Fiese Nummer. Aber wenn der Hunger kommt dann isst man halt. :-)Sobald eine Mahlzeit fehlt verzeiht mein Körper mir das nicht. Gut, dass ich immer Konsequent mich daran halte.

    Liebste Grüße

    Aurelia Cashea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Aurelia Cashea,
      toll wie du das machst!
      Ich glaube das du das sehr gut hinbekommst, so wie ich dich inzwischen kennen gelernt habe.
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen