Unser Festtagstisch: Dekoration & Abendessen

Kommentare
Werbung für Kustermann.


Seitdem mein Sohn auf der Welt ist, kommt die Familie an Heilig Abend immer bei uns zusammen. In den ersten Jahren habe ich jedes Mal etwas anderes gekocht. Ein Gericht zu finden, bei dem alle glücklich sind, war allerdings eine große Herausforderung. Für die ältere Generation gehört auf jeden Fall Fleisch auf den Tisch, während z.B. die Cousine sich nur vegetarisch ernährt. Der nächste mag keinen Fisch, oder Meeresfrüchte und der andere rümpft beim Gemüse die Nase. Irgendwann ist mir etwas eingefallen, dass alle zufrieden stimmt und mir sogar weniger Arbeit bereitet: Raclette oder Fondue. Deswegen gibt es das seit einiger Zeit bei uns im Wechsel.


Während der Speiseplan inzwischen genug Abwechslung für alle bot, ist mir aufgefallen, dass die Tischdekoration so ziemlich jedes Jahr gleich aussieht. Das wollte ich ändern. Deswegen habe ich mir bei Kustermann das wunderschöne Weihnachtsgeschirr „Star Fluted Christmas“ von Royal Copenhagen geholt. Vielleicht habt ihr es ja schon in meinen Instagram Storys gesehen, da habe ich es euch auch schon vorgestellt. Außerdem habe ich noch neue Tischwäsche, weihnachtliche Dekoration und hübsche Fondue Stövchen geholt. Kustermann ist meine erste Adresse in München, wo ich immer alles unter einem Dach bekomme. Das erspart mir viel Rennerei zwischen den Geschäften in der überfüllten Innenstadt. Zudem haben die hier wirklich eine gute Auswahl und qualitativ hochwertigste Sachen.


Zurück zur Festtafel. Statt einen großen Fonduetopf in die Mitte zu stellen, habe ich mir überlegt, dass jeder sein eigenes Mini-Fondue bekommt. So kann ich individuell auf die Vorlieben der Gäste eingehen. Die Töpfchen werden mit Käse, Öl und Gemüsebrühe befüllt. Auf dem Küchenherd halte ich ausreichend Nachschub für die Stövchen bereit. Ich habe mich bewusst für das Steinzeug von "Le Creuset" entschieden. Das Design ist zeitlos und die Qualität sollte Generationen überstehen. Die Förmchen sind robust für den täglichen Gebrauch: kratz- und schnittfest, säure- und fleckenresistent, geruchs- und geschmacksneutral, geeignet für Kühl-/Gefrierschrank, Mikrowelle, Backofen und spülmaschinenfest.

Tipp: Für die kleinen Fondue-Sets empfehle ich euch statt Teelichter besser Brennpaste zu verwenden, damit ausreichend Hitze erzeugt werden kann.


Fondue lässt sich wunderbar vorbereiten.

Ich finde es ideal für Weihnachten und Silvester, vor allem weil man dabei so gesellig beisammen sitzt. Ich schreibe euch gerne meine Rezepte auf.

1. Käsefondue

Der Schweizer Klassiker.

Zutaten:
200 Gramm Gruyère-Käse geraspelt
200 Gramm Vacherin-Käse geraspelt
1 Knoblauchzehe
300 ml Weißwein trocken
2 EL Kirschwasser
Muskatnuss
Pfeffer

Mit einer Knoblauchzehe den Topf einreiben. Beide Käsesorten hineingeben, erhitzen und bei mittlerer Temperatur schmelzen lassen. Dabei immer wieder langsam in eine Richtung umrühren. Wein uns Kirschwasser untermischen. Zum Schluss mit Muskatnuss und Pfeffer abschmecken.

Dazu passt:
- Weißbrot zum Tunken
- kleine Kartoffeln
- auch Früchte, z.B. Trauben, Äpfel oder Birnen


2. Fettfondue

Wird auch „Fondue bourguignonne“ genannt. Dafür benötigt man ein geschmacksneutrales, hocherhitzbares Pflanzenöl (500ml), z.B. Sonnenblumenöl, Rapsöl oder auch Kokosfett.

Dazu passt hervorragend jede Art von Fleisch. Aber auch Fisch und Gemüse.


3. Fondue mit Brühe

Das ist die kalorienärmste Variante. Es eignen sich dafür Gemüse-, Rinder- und Hühnerbrühe gleichermaßen. Die Brühe sollte kräftig angesetzt werden, damit das Gemüse und das Fleisch Geschmack bekommen. Wenn keine Kinder mitessen, kann die Brühe auch mit etwas Wein verfeinert werden.

Zutaten für die Gemüsebrühe:
500 ml fertigen Gemüsefond
1 Knoblauchzehe
1 Zweig Thymian
2 Lorbeerblätter
optional 150 ml Weißwein

Den Gemüsefond zum kochen bringen, die Knoblauchzehe hineinpressen und die Lorbeerblätter dazugeben. Alles 5 Minuten köcheln lassen, dann optional den Weißwein dazugeben, erhitzen, aber nicht mehr aufkochen.


Beilagen für die Fondues (für 6-8 Personen)

1,2 kg Fleisch:
Rinder-, oder Schweinefleisch und Hähnchenbrust

Fisch und Meeresfrüchte:
am besten eignet sich Fisch mit festem Fleisch, welches nicht zerfällt, z.B. Lachs, Steinbeißerfilet, Zander und Rotbarben.
Garnelen ohne Schale, Jakobsmuscheln, Miesmuscheln, etc.

1, 2 kg Gemüse:
z.B. kleine Brokkoli- und Blumenkohlröschen, Zucchinischeiben, Baby-Mais, Champignons, Paprika und Zwiebeln.

Mein Papa bringt übrigens immer noch sehr leckere Soßen mit. Vielleicht poste ich bei Gelegenheit mal seine Rezepte.

Die Dekoration für die weihnachtliche Festtafel.

Für unser Esszimmer haben wir damals bewusst einen ausziehbaren Tisch gewählt, damit wir im Alltag zu dritt und bei Familienfeiern oder anderen Anlässen bis zu 10 Personen Platz haben. Als Generalprobe habe ich heute für 4 Personen gedeckt, tatsächlich werden wir an Heilig Abend zu acht sein.

Ich wollte eine Mischung aus weihnachtlich festlich und gemütlich rustikal erzeugen.
Dafür habe ich als Basic eine beige Leinentischdecke und rote Leinentischläufer gewählt. Da jeder sein eigenes Fondue-Set vor sich stehen hat, habe ich die Mitte für die Weihnachtsdekoration genutzt. Eine Tannengirlande wurde mit einem batteriebetriebenen Lichterdraht umwickelt. Auf jeden Läufer steht zentral ein echtes Bäumchen, dessen Jutekordel ebenfalls mit einer Mircrolichterkette ummantelt ist. Das kleine Batteriefach ist einfach unter dem Moos versteckt.
Die goldenen Platzteller und die edlen Weihnachtsteller sorgen für Eleganz auf der Festtafel, ebenso das goldfarbene Besteck. Für den Glühwein habe ich ebenfalls Becher aus der Serie „Star Fluted Christmas“ von Royal Copenhagen verwendet. Neben die Stövchen bekommt noch jeder einen Tannenzapfen als Gastgeschenk dazugelegt. Zusätzlich zur Lichterkette sorgen über den Tisch verteilte Stabkerzen für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Mein Highlight auf dem Tisch sind unter anderem die hübschen goldenen und silberfarbenen Kugeln. Stellt euch mal die Dekoration ohne sie vor. Ich finde sie geben der Tafel noch das gewisse Etwas. Die habe ich ebenfalls von Kustermann mitgenommen.


Meine Festtafel habe ich übrigens auch in bewegten Bildern für euch festgehalten. Hüpft doch mal rüber auf meinen Instagram Account. Dort gibt es noch ein paar Storys für euch.

Wo feiert ihr Weihnachten? Und falls ihr zu Hause Gäste empfangt, was habt ihr zu Essen geplant und wie dekoriert ihr eure Weihnachtstafel? Ich bin auf eure Antworten gespannt und wünsche euch eine wunderschöne 2. Adventswoche! Eure Tanja




Kommentare

  1. Liebe Tanja,

    eine sehr schöne Deko. Gemütlich :-) und da fühlt man sich wohl. Gratulation für die Dekoration. Wie immer mit Wow Effekt.

    Übrigens habe ich beim letzten Beitrag "Pasta mit Ofengemüse" dir eine Antwort gesendet. Bin wohl wieder im Spam-Ordner gelandet. :-)

    Liebeste Grüße

    Aurelia Cashea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Aurelia Cashea,
      ich danke dir für deine lieben Worte!
      Wie feiest du denn Weihnachten? In Italien?
      Liebste Grüße,
      Tanja

      Löschen
  2. Liebe Tanja,
    Foarte frumos si familial decorul tau de Craciun. Este tot ce are valoare in acest perioada : timp cu familia si bunatati pregatite cu drag in casa. Un decor incantator!
    Calde imbratisari, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mia,
      ich habe deinen Kommentar von Google übersetzten lassen:

      "Ihre Weihnachtsdekoration ist sehr schön und vertraut. Es ist alles, was in dieser Zeit Wert hat: Zeit mit der Familie und gut zubereitete Waren zu Hause. Eine schöne Kulisse!" Mia

      Danke für deine lieben Worte!
      multumesc pentru cuvintele tale amabile,
      Tanja

      Löschen
  3. Liebe Tanja,

    ganz gemütlich und ohne Stress wird gefeiert. Eher mehr Essen. :-) Bin bei meiner Schwester und Bruder mit einer 80 jährigen Dame die nicht alleine Weihnachten sein sollte. Ihr Mann starb vor fünf Jahren und sie hat Angst bei Feiertagen alleine zu bleiben. Sie ist so Süß, dass ich mir zur Aufgabe gemacht habe sie in unsere Familie aufzunehmen. Letztes Jahr war es Urgemütlich mit ihr, denn sie hatte viele spannende Geschichten (frühere Zeiten) zu erzählen.
    Bedauerlicherweise gibt es etliche Menschen die alleine Weihnachten verbringen müssen.Trauriger Rekord werden gemeldet.
    Verzei wenn ich manchmal in knappen Sätze schreibe, aber ich muss mein Pensum an Arbeit erledigen.

    Liebste Grüße

    Aurelia Cashea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Aurelia Cashea,
      oh ja, vor Weihnachten habe ich auch immer so viel zu tun... Ich kann dich gut verstehen.
      Ich finde es toll, dass ihr die nette alte Dame an Heiligabend zu euch, wie schön!
      Danke für deine lieben Worte!
      Herzliche Grüße,
      Tanja

      Löschen
  4. Wunderschön dein Weihnachtstisch. Diese Fonduestövchen sind super toll! Ein absoluter Hingucker. Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Yvonne,
    ich danke dir für deine netten Worte!
    Ganz viele liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  6. sosossooooo schön! Und diese Kissen :D :D

    GGLG Nora

    AntwortenLöschen