Mediterrane Mangoldröllchen & Preview

Kommentare
Hallo ihr Lieben, ich melde mich zurück aus meinen Urlaub. In unseren zwei Wochen Pfingstferien habe ich mir eine digitale Auszeit genommen. Das war nicht so geplant, aber in der Woche in der ich zu Hause war bin ich leider zu nichts mehr gekommen. Das Rezept hätte eigentlich früher online gehen sollen. Ich habe es für SoSue geschrieben und wollte es ursprünglich zeitnah auf meinen Blog posten. Aber es ist ja nicht zu spät, denn wir befinden uns aktuell in der Hochsasion für Mangold.


Mangold hat fast so viel Kalium wie Spinat und ist ihm auch vom Geschmack her sehr ähnlich. Allerdings ist er ein Verwandter der Roten Bete und der Steckrübe. Außerdem enthält Mangold viele Vitamine und Eisen und ist somit besonders für Vegetarier ein perfekter Fleischersatz. Man sollte ihn möglichst bald nach dem Einkauf zubereiten, da er mit der Zeit seine Vitamine verliert. Damit er länger frisch bleibt, ihn am besten in ein feuchtes Tuch wickeln und anschließend in den Kühlschrank legen. Angebaut wird er im Mittelmeerraum. Die Saison von Mangold ist kurz – geerntet wird Mangold hauptsächlich von Juni bis August.


Mediterrane Mangoldröllchen mit Tomatensoße



Zutaten
1 kg Mangold
400 g Tomatensoße stückig
200 g Feta Käse
200 g Langkornreis
1 Glas getrocknete Tomaten in Öl
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 TL gekörnte Suppenbrühe
1 EL Agavendicksaft (alternativ Zucker)
3 El Olivenöl
etwas Salz
Zahnstocher


Zubereitung
- Reis nach Packungsanweisung zubereiten und ganz leicht salzen
- Feta Käse abtropfen lassen und in kleine Würfel stückeln
- Den gekochten Reis mit dem Feta Käse mischen
- Mangold waschen und die Stiele abschneiden
- Damit sich der Mangold leichter verarbeiten lässt, blanchiert man ihn am besten kurz im heißen Wasser
- Nun die Mangoldblätter mit der Reis-Feta-Mischung füllen, einrollen, die Enden vorsichtig nach innen schlagen und mit den Zahnstochern befestigen.
- 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Mangoldröllchen von allen Seiten ca. 5 Minuten anbraten

Zubreitung Tomatensoße
- Die Zwiebel und den Knoblauch schälen, beides fein hacken
- Die getrockneten Tomaten in einem Sieb abtropfen lassen und im Anschluss in kleine Streifen schneiden
- Zwiebeln und Knoblauch in einem Topf mit 1 EL Öl glasig dünsten
- Die Tomatensoße sowie, die getrockneten Tomaten dazugeben und aufkochen lassen
- Wer mag kann die Mangoldstiele in kleine Stücke schneiden und mit in die Soße geben
- Mit gekörnter Suppenbrühe, sowie Agavensirup würzen und weiter köcheln lassen

Servieren
Die Mangodlröllchen auf einem Teller anrichten, die übrige Reis-Feta-Mischung dazugeben und die Soße dazu reichen.


In unseren Urlaub haben wir auch sehr viel mediterrane Küche genossen, vor allem Fisch und Meeresfrüchte, aber auch asiatisch. Einige von euch haben uns in meinen Insta Storys begleitet. Ich habe mich sehr über das tolle und liebe Feedback von euch gefreut. Es gab auch ein paar Wünsche für Blogposts von euerer Seite aus. Ich finde es super, wenn ich weiß, welche Themen euch interessieren. Darüber schreibe ich sehr gerne. Deswegen gibt es demnächst: "Tipps für Urlaub auf Ibiza" und "wie packe ich für solche Reisen" auf meinen Blog. Wer noch gerne die Storys von unseren Ibiza Urlaub sehen möchte, der findet sie unter Highlights Ibiza 2019.

Nun fängt auch für mich der Alltag wieder an und ich habe viel Arbeit aufzuholen.
Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche!
Alles Liebe, eure Tanja








Kommentare

  1. Liebe Tanja,

    juhe! Ein Rezept! :-) Hoffe ihr hattet einen schönen Urlaub. Wie wahr, wenn man zu Hause ist kommt man zu nichts mehr und kenne das auch.
    Eine Auszeit nehmen ist sehr wichtig und man muss sich die Zeit nehmen, sie wird einem nicht gegeben.

    Nun werde ich die Zutaten holen und heute Abend es machen. Freue mich schon darauf.

    Liebenste Grüße

    Aurelia Cashea

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tanja,

    ein gelungener Abend. WoW, war das Lecker, sodass ich es für heute Abend wieder Mediterrane Mangoldröllchen und Preview eingeplant habe. Danke dafür.

    Liebste Grüße

    Aurelia Cashea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Aurelia Cashea,
      auf dich ist immer Verlass! Ich freue mich immer riesig über deine so lieben Kommentare!
      Ich selber bin vor lauter Arbeit gar nicht zum Antworten gekommen. Schande über meine Haupt.
      Ich wünsche dir einen wunderbaren Start ins Wochenende!
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen