Gesunde Bräune


Wir waren Pfingsten auf Mallorca und haben unseren 10-jährigen Hochzeitstag dort gefeiert, wo wir einst geheiratet haben. Auch Freunde von uns waren mit dabei und wir hatten eine richtig schöne Zeit, fast wie damals.



Obwohl ich Hauttyp 2 bin, war ich dieses Jahr zum ersten Mal in meinem Leben schon braun um diese Jahreszeit. (Für meine Verhältnisse versteht sich) Und das fühlt sich vor allem am Strand so viel besser an.

Hauttypen

Hauttyp 1:

sehr empfindliche Haut | auffallend helle Haut | Sommersprossen | blaue Augen, blonde oder rötliche Haare
Eigenschutzzeit in der Sonne: 5-10 Minuten


Hauttyp 2:

empfindlichere Haut | helle Haut | blonde oder graue Haare, blaue oder grüne Augen
Eigenschutzzeit in der Sonne: 10-20 Minuten


Hauttyp 3: 

Normal empfindliche Haut | Normale Bräunung | dunkelblonde oder brünette Haare, braune oder auch blaue Augen
Eigenschutzzeit in der Sonne: 20-30 Minuten


Hauttyp 4:

selten empfindliche Haut, Schnelle und deutliche Bräunung, dunkelbraune oder schwarze Haare, braune Augen
Eigenschutzzeit in der Sonne: 40-50 Minuten


Ich bin kein Mensch der um jeden Preis braun sein möchte. Ich bin gegen Solarien und lege Wert auf eine gesunde Bräune.

Meine Tipp für gesunde Bräune:


SONNENBADEN IN DER MORGEN- & ABENDSONNE

Die Sonne ist um diese Zeit noch schwach und sehr angenehm. Ihr schwitzt nicht so und das wichtigste ihr verbrennt nicht. Bei Hauttyp 1 wäre ich vorsichtig, aber für alle anderen Hauttypen ist das mit Sicherheit die gesündeste Art braun zu werden.

Ob zu Hause oder im Urlaub, ich lege mich nur in die Morgen- und Abendsonne. Ich fange im Frühling damit an und liebe es mich schon morgens an meinen Home Office Tagen für 1 Stunde in die Sonne zu legen. Klar müssen die meisten früh ins Büro und haben nicht den Luxus sich schon in der Früh vor der Arbeit einfach zu sonnen. Aber das geht vielleicht am Wochenende oder eben am Abend. Wenn ihr keinen Garten oder den Balkon zur falschen Seite raus habt, dann legt/setzt euch einfach ans offene Fenster.


BEIN ZEIGEN

Wer seine weißen Beine im Frühling versteckt wird auch schwer bis zum Sommer gebräunte bekommen. Außer er setzt sich ungeschützt der krebserregenden Mittagssonne aus. Welche bei mir übrigens ein weit gedehnter Begriff von 11 bis 16 Uhr bedeutet. Wer sich mit weißen Beinen unwohl fühlt, dem empfehle ich für die ersten Tage Selbstbräuner zu benutzen. Der ist zwar auch nicht so gesund aber nachweißlich besser als z.B. ins Solarium zu gehen. Bei Codecheck könnt ihr die Selbstbräuner auf deren Inhaltsstoffe überprüfen und euch den besten raussuchen.

SONNE UND MAKE UP?

Am besten man verzichtet drauf. Ich allerdings nicht. Vor dem Schminken trage ich einfach eine Sonnencreme mit hohen Lichtschutzfaktor von 40 oder 50 auf. Für den Urlaub färbe ich mir schon mal die Wimpern und Augenbrauen.


Mein Tipp

Gerade im Freibad oder Urlaub muss man im Laufe des Tages nach dem Schwimmen wieder nachcremen, da sich die Sonnenmilch herunter wäscht. Im Gesicht mag ich das aber überhaupt nicht, weil es mein evtl. vorhandenes Make-up ruiniert und ich danach schrecklich glänze. Da ich das um jeden Preis vermeiden möchte, habe ich in einen kompakten Gesichtspuder mit Lichtschutzfaktor investiert.

Das "Clinique Sun SPF 30 Mineral Powder Makeup" ersetzt (zum nachcremen) im Gesicht meine Sonnenmilch.


WELCHE SONNENCREME MIT WELCHEN SCHUTZFAKTOR

Bei der Wahl der Sonnencreme muss jeder selber herausfinden, was für einen gut ist. Gerade die gesunden sind leider oft zäh beim verteilen und hinterlassen einen weißen Film auf der Haut. Die teuren aus der Apotheke sind oft auch nicht besser als die Eigenmarken der Drogerieketten. Gerade beim Thema Mallorca Akne habe ich mit dem hochpreisigen Produkten, die sogar speziell dafür sein sollen, schlechte Erfahrungen gemacht. Seitdem ich mich aber nicht mehr brate und die Mittagssonne (von 11 bis 16 Uhr) meide habe ich auch keine Mallorca Akne mehr.

DIE WAHL DES RICHTIGEN SCHUTZFAKTORS
Es gibt eine ganz einfache Formel, wie ihr das berechnen könnt. Die Eigenschutzzeit eurer Haut multipliziert mit dem LSF ergibt die Zeit in Minuten, die ihr euch ohne Sonnenbrand in der Sonne aufhalten könnt – regelmäßiges Nachcremen vorausgesetzt.

Eigenschutzzeit x LSF = Minuten dir ihr in der Sonne bleiben dürft
Beispiel: Eigenschutzzeit Typ 2  ca. 15 Min x LSF 30 = 450 Min (7,5 Std.)

PLEGE NACH DEM SONNENBADEN
Sonne macht leider auch Falten! Deswegen ist es wichtig viel zu trinken (Wasser versteht sich) und die Haut nach dem Duschen mit einer Apres Lotion (After Sun) eincremen. So bleibt auch die Bräune länger erhalten, da trockene Haut sich pellen könnte und damit auch die schöne Farbe.


Das waren meine Tipps für gesundes Sonnenbaden. Mein Empfehlungen richten sich aber nicht nur an hellhäutige Blondinen wie mich. Mein Mann, der ein dunkler Hauttyp ist, zelebriert es genau so. Mit dem Unterschied, dass er natürlich noch wesentlich bräuner ist als ich und sich um Make-up keine Gedanken macht. Bitte beachtet, dass dies alles meine persönlichen Erfahrungen ohne medizinischen Hintergrund sind. Darum fragt im Zweifelsfall lieber euren Arzt oder Apotheker ;-)


Ich wünsche euch schon mal ein wunderbares und vor allem sonniges Sommerwochenende!
Genießt es und lasst es euch gut gehen! Alles Liebe, eure Tanja





Kommentare:

  1. Liebe Tanja.

    Herzlichen Glückwunsch zum 10 jährigen Hochzeitstag.
    Wunderschöne Fotos.

    Da bin ich ganz bei dir. Ich selbst mag mich nicht hinlegen wie ein Hering und von allen Seiten gebraten zu werden.

    Spazieren und Newegung schon eher. Da ich sehr schnell gebräunt werde bleibe ich höchsten 15 Minuten an der Sonne. Schatten ist eher meine Baustelle.

    Dir schönes Wochenende.


    Liebe Grüße

    Aurelia Cashea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Aurelia Cashea,
      danke dir!
      Wenn du schnell braun wirst, musst du ja eh nicht viel in die Sonne! Wie toll!
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  2. Hallo Tanja,
    erstmal herzlichen Glückwunsch zum 10. Hochzeitstag!♥
    Du hast den Artikel toll geschrieben.
    Ich persönlich kann auch nur jedem raten sich an deine
    Faustformel zu halten und wirklich die Mittagssonne zu meiden.
    Das vorgestellte Puder ist eine tolle Alternative, die ich
    noch nicht kannte. Danke dafür.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank Kerstin! ♥
      Der Puder ist echt toll, kann ich dir nur empfehlen.
      Hab noch einen schönen Sonntag!
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  3. Zuerst einmal alles Liebe zum 10-jährigem Hochzeitstag!
    Dein Artikel ist wirklich toll und wahr!
    Ich habe Hauttyp 1 und sonne mich auch seit Jahren nicht mehr in der prallen Sonne. Die Haut wird es einem danken!
    Herzlichst, Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lisa,
      ganz lieben Dank!
      Bei Hauttyp 1 muss man ja noch mehr aufpassen. Wie sieht es bei dir denn mit der Abend- und Morgensonne, kannst du dich da ungeschützt einfach reinlegen?
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  4. Herzlichen Glückwunsch zum 10. Hochzeitstag. Wow!

    Du zeigst uns ganz tolle Bilder. Ich freue mich auf unseren bevorstehenden Mallorca Urlaub :o).

    Ich mag es nicht an der Sonne zu braten und Solarien sind mir ein Graus. Da bleibe ich lieber bleich. Aber seit der Kleine da ist und ich oft mit ihm Draussen bin, bin ich schon recht braun. Das habe ich vorher nie geschafft ,als ich 100% gearbeitet habe. Nach dem Bürotag sass ich zu Hause und war nicht so oft im Freien :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank!
      Wir Mamis haben es ja so viel besser ;-)
      Ich wünsche euch einen wunderschönen Mallorca Urlaub!
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  5. Liebe Tanja,
    Bei Deinen schönen Mallorca Bildern bekommt man direkt Fernweh.
    Mit Deinem Post übers Sonnenbaden hast Du Dir sehr viel Mühe gegeben.
    Toll geschrieben :-)
    Die Produkte von Clinique sind super, den Puder habe ich mir auch gegönnt.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh danke dir liebe Sabine! Über deine netten Worte freue ich mich sehr!
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  6. Super... vielen Dank für den tollen Bericht und die schönen Bilder.
    Bekomme ich direkt Fernweh...

    Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen

Follow by Email

Follow