Freitag, 13. Mai 2016

Eine kleine Auszeit in den Bergen und leckere Dorade vom Mittelmeer




Das Wetter in München ist grauenhaft. Und dass wo heute die Pfingstferien beginnen. 
Wie gut, dass wir die schönen Tage noch genutzt haben und letztes Wochenende bei meinen Dad in den Bergen waren. Dort war es traumhaft! Ich wünschte ich könnte die Zeit jetzt zurück drehen, auf der Sonnenterrasse einen schönen Cappuccino trinken und auf den glitzernden See schauen.








Mein Dad kann kochen, backen, nähen, ist handwerklich mega begabt und es gibt fast nichts was er nicht hinbekommt, selbst wenn er etwas zum ersten Mal versucht. 

Er sollte mal einen Angelschein machen, wo er doch direkt am See wohnt. Aber das ist ihm zu langweilig... Manchmal gibt es frisch gefangene Forelle, die er den Fischern abkauft. Diesmal hat er uns eine köstliche Dorade auf den Tisch gezaubert. Die schwimmt hier allerdings nicht im See sondern im Mittelmeer und stammt aus dem Fischladen.





Doraden vom Blech

Zutaten für 4 Personen:
2 Doraden (1 Fisch etwa 750 g, ausgenommen, ohne Schuppen)
2 Knoblauchzehen
3 Zweige Thymian
1 Zweig Rosmarin
4 El Olivenöl
4 Scheiben von einer Bio-Zitrone
Salz
Pfeffer

1. Die Fische innen und außen abspülen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Dann mit einem scharfen Messer auf beiden Seiten jeweils zweimal schräg einschneiden. Innen mit Salz und Pfeffer würzen und von außen mit Salz und Olivenöl einreiben.

2. Knoblauch schälen und fein hacken. Die Zitrone waschen und in Scheiben schneiden. Thymian und Rosmarin abspülen, mit dem Knoblauch und den vier Zitronenscheiben in die Bauchhöhle der Dorade füllen.

3. Die Doraden auf ein gefettetes Blech legen und im vorgeheizten Ofen bei 220 Grad im unteren Drittel 25 Min. braten.








Mein Schatz hatte zum ersten Mal seine neue Uhr an. Die hat er von mir bekommen. 
Er wollte auch unbedingt eine Daniel Wellington sein eigen nennen und hat sich sofort eine aus der neuen Dapper Kollektion ausgesucht. Ich selbst bin ja ein großer Fan dieser Marke und besitze zwei verschiedenen Modelle und endlich auch Natoband. Die sind sehr angenehm zu tragen!!! Ich denke ich muss mir noch ein paar Farben zum Wechseln bestellen...





Mein Dad hat die letzten Wochen renoviert. Das hat er aber nicht selber gemacht, auch wenn er es könnte. Dafür kamen die Handwerker. Den roten Teppich finde ich sehr mutig aber echt fantastisch! Auch das Bad ist wunderschön geworden. Vorher hatte es dunkle, braune Kacheln...


Es war ein herrliches Wochenende! Mein Sohn wollte gar nicht mehr nach Hause. Allerdings lag das an seinem lieben Opa, der immer ganz toll mit ihm spielt (und nicht an dem renovierten Zimmer).




Übrigens bin ich heute auf einen tollen Event eingeladen. 
Ich bin nämlich eine von 5 Gewinnern des Exquisa Blogger-Rezeptwettbewerbs. Ich freue mich schon sehr darauf. Vielleicht werde ich heute das ein oder andere Bild aus dem Burda Kochstudio auf Instagram posten.


Es gibt auch noch ein Goodie für euch. Und zwar erhaltet ihr
15% Rabatt mit dem Code: FrühlingsReich 
auf alle Produkte auf www.danielwellington.com (gültig bis 15. Juni)


Nun wünsche ich euch ein kuscheliges Wochenende, schöne Ferien und erholsame Pfingsten!
Liebe Grüße, eure Tanja



*Kooperation mit Daniel Wellington / Werbung

Kommentare:

  1. Das Wetter ist wirklich gar nicht schön. Ich träume auch von Sonnenschein, Strand und Meer, so würde ich mich wieder auf die Nordseeinsel beamen, wenn es ginge. Dein Ausflug in die Berge scheint sehr schön gewesen zu sein. So eine kleine Auszeit tut immer gut.
    Ganz herzliche Grüße und ein schönes Wochenende für Dich.
    Cora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Cora, Nordseeinsel wäre auch schön! So eine Auszeit tut wirklich immer gut!
      Dir auch ein wundervolles Wochenende und schöne Ferien!
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  2. Liebe Tanja,so ein schöner Post..dein Papa wohnt ja in einem Paradies,wunderschön dieser See,so klar und die Natur ein Traum.Sag hast du nicht immer Heimweh ?
    Du hast ja schon ein paarmal Einblicke in das schöne Haus von deinem Papa gezeigt,so schön.
    Deine beiden Männer sehen so gut aus,was für eine schöne Familie.Habt es gut ihr drei!
    L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Edith,
      danke für deine lieben Worte! Das rote Zimmer ist nicht in dem Haus von meinem Vater, sondern im einem Hotel daneben. Weil das Häusschen recht klein ist übernachten wir immer dort. Es wird von meinem Dad vermietet. Wir zahlen natürlich nix ;-)
      Ganz liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  3. Herzlichen Glückwunsch zu deinem Exquisa-Gewinn! Euer Wochenende sieht wirklich toll aus und macht richtig Lust auf Berge, gute Luft und leckeres Essen.
    Ganz liebe Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Rahel! Der Tag im Kochstudio mit meine Familie und ich & Exquisa war echt klasse! Freue mich schon auf die Augustausgabe, wenn der Artikel über die Gewinner des Wettbewerbs erscheinen wird!
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  4. Liebe Tanja,
    welch schöne Bilder da möchte man auch sofort in die Berge,dein Papa wohnt ja echt toll.Und das Zimmer sieht auch richtig gemütlich aus wie in einem Hotel oder Pension,vermietet dein Papa oder hat er das nur für euch so schön renoviert.
    Ja leider ist auch bei uns dieses Wochenende das Wetter schlecht,hoffe es wird noch einbisschen besser.
    Dir wünsche ich viel Spaß bei deinem Event und herzlichen Glückwunsch zum Gewinn.
    Liebe Grüßle
    Silvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi liebe Silvia,
      danke für die Glückwünsche!
      Du hast 100% Punkte und damit richtig geraten. Das rote Zimmer befindet sich in einem Hotel und wird von meinem Papa vermietet. Er hat noch ein kleines Haus. Wir übernachten aber immer im Hotel daneben.
      Diese Wochenende werden wir es uns zu Hause gemütlich machen!
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  5. Herzlichen Glückwunsch :) Bin gespannt auf deine Bilder zum Exquisa Event. Du hast einen richtig schönen Blog. Deine Fotos sind weltklasse. Und wie toll bitte wohnt denn dein Dad? Ein Traum!
    Liebe Grüsse,
    Svenja / strasskind.com

    AntwortenLöschen
  6. WOW dein Papa sieht ja richtig stylisch aus!!

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Tanja,
    tolle Fotos und wie wunderschön die Wohnung ausschaut, ich nehme mal an dein Papa vermietet Ferienwohnungen, auf jeden Fall eine wunderschöne Unterkunft. Viel Spaß auf dem Event und Glückwunsch. Schöne Pfingsten wünscht dir Tatjana

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Tanja,
    das muss wohl das Paradies auf Erden sein :) Es ist herrlich und ihr seht auch sehr glück aus!

    Als ich die Fotos sah, dann dachte ich mir, dass das Zimmer so schön ist und so gut aufgeräumt und eingerichtet ist, wie ein Hotelzimmer. Von den vorherigen Kommentaren sehe ich, dass ich nicht ganz falsch lag :) Die Einrichtung ist sehr toll und ich finde das Holz zeitlos!! Weißt du zufällig, was für eine Holzart das ist? Ich schätze mal, dass es sich um Kiefer handelt, denn wir haben so ein ähnliches Parkett von www.rudda.at bestellt.

    Liebe Grüße
    Vera

    AntwortenLöschen