Freitag, 6. Mai 2016

Die besten Müsliriegel und mein Lieblingsmöbelstück


Bei uns duftet es himmlisch nach Pfingstrosen und selbst gebackenen Müsliriegeln. 
Ok der Duft der Müsliriegel ist inzwischen verflogen, außer ich halte mir einen direkt unter die Nase. Das ist aber nicht ganz ungefährlich, weil ich da echt nicht widerstehen kann. Die schmecken wirklich unglaublich lecker! Sogar mein Mann kann nicht die Finger von Ihnen lassen, obwohl er ja sonst gar nicht der Müsli-Typ ist.



Letzte Woche haben mein Mann und ich krank zu Hause verbracht. 
Wir haben alles mitgenommen was geht: Hals- und Gliederschmerzen, Schnupfen, Husten und Fieber. Aber gemeinsam zu leiden und zu jammern war so schön. Man kann den anderen so gut verstehen und alles mitempfinden, weil es einen selber ja genauso geht.

Jetzt wo es einem besser geht kann man alles um so mehr genießen.
Endlich schmeckt und duftet es wieder. Was für ein tolles Gefühl alles mit seinen Sinnen wahrnehmen zu können. Da bekommt man wahre Frühlingsgefühle.


Süß macht ja bekanntlich auch Glücklich. Die Müsliriegel schmecken richtig lecker und sind unter den Süßigkeiten bestimmt mit am gesündesten.

Mein Rezept für Müsliriegel
(Rezept mit oder ohne Backen)

100 g Haferflocken, kernig
200 g Haferflocken, zart
100 g Lieblingsnüsse (z.B. Walnüsse, Haselnüsse, Paranüsse etc.)
50 g Sonnenblumenkerne
150 g Trockenfrüchte nach Wahl, ich habe getrocknete Krischen versendet. Kann ich sehr empfehlen!
Es gehen aber auch Granbeeries, Rosinen, getrocknete Aprikosen usw.
50 g Butter
100 g braunen Zucker
100 g Honig (ich bevorzuge Akazienhonig)
1 TL Zitronensaft


Zubereitung:

1. Nüsse, ggf. Trockfrüchte klein hacken.
P.S. Die Müsliriegel halten und kleben besser, wenn alle Zutaten eine relativ kleine Form und Konsistenz haben.

2. Die Haferflocken, Nüsse, Kerne und Trockenfrüchte in eine Schüssel geben und gut durchmischen.

3. Die Butter in einem hohen Topf zum Schmelzen bringen.

4. Den Zucker und den Honig dazugeben und alles für 3-4 Min. auf mittlerer Temperatur karamellisieren lassen. Zwischendurch umrühren.

5. Sobald sich die Zuckerkristalle aufgelöst haben, den Inhalt der Schüssel dazugeben und alles gut umrühren.

6. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte (eckige) Form geben, gleichmäßig verteilen und glatt drücken.



Ich habe eine Brownie Backform 23 x 23 cm verwendet. Es geht aber auch in einer Lasagneform oder ihr legt ein Backblech mit Backpapier aus und streicht die Masse auf ca. 23 x 23 cm aus.

7. Wenn ihr die Müsliriegel mit Röstaroma wollt, gebt ihr die Form für 20 Min. bei 160° in den vorgeheizten Backofen. Noch warm in Riegel schneiden.

Das Rezept funktioniert auch ohne Backen. Dann die Masse in der Form einfach für 30 Min. im Kühlschrank fest werden lassen. Im Anschluss rausnehmen und in Riegel schneiden.

Tipp: Die Müsliriegel halten sich luftdicht in einer Dose verschlossen und kühl gelagert etwa 2 Wochen. Zur Aufbewahrung in einer Dose am besten je eine Lage Backpapier zwischen die gestapelten Riegel.






Die Müsliriegel eignen sich perfekt zum Nachmittagskaffee. In meinen Fall war es ein Matcha-Latte. Meinen Sohn packe ich sie auch in die Brotzeitbox. Und bei dem traumhaft schönen Wetter sind die Riegel auch die idealen Begleiter für unterwegs. So habe ich immer etwas gegen meinen Unterzucker zur Hand. Gehört ihr auch zu denjenigen die darunter leiden? Männer haben das ja eher selten.


Nun komme ich nach riechen und schmecken noch zu einem meiner anderen sieben Sinne dem Sehen. 
Ich kann mich nämlich gar nicht mehr satt sehen an meinem neuen wunderschönen Hocker. Als großer Interior-Fan verliebe ich mich ab und an auch mal in Möbelstücke oder Deko. Dann kann ich stundenlang da sitzen und voller Glücksgefühle auf etwas starren. 

Als ich auf Instagram bei der lieben Nell von Kukuwaja dieses Schmuckstück gesehen habe, war es um mich geschehen. Ich konnte es kaum noch erwarten, bis er endlich geliefert wurde.

Er ist so charmant durch seine Lebendigkeit mit seinen Kanten und Ecken. Dadurch gibt er dem Raum das gewisse etwas. 


Ein weiteres Highlight im Wonnemonat Mai waren für mich die ersten Pfingstrosen.
Sie ist DIE Nummer 1 meiner Lieblingsblumen. Ich mag die buschigen Köpfchen und den angenehm zarten Duft so sehr. Jedes mal wenn ich die ersten im Blumenladen entdecke schlägt mein Herz höher. Denn dann weiß ich auch der Frühling ist jetzt definitiv angekommen. 












Am Ende habe ich noch eine kleine Überraschung für euch!
Den Hocker der mein Herz erobert hat, könnt ihr ab heute und nur für kurze Zeit zum Aktionspreis bestellen.

Aktionszeitraum: 06.05.2016 bis 08.05.2016 Mitternacht hier geht´s lang (klick)

Ich wünsche euch ein grandioses Wochenende mit viel glücklichen Momenten und viel Sonnenschein! Allen Mama´s schon mal einen tollen Muttertag. 
Alles Liebe, eure Tanja




Urheberrecht: Ich möchte darauf hinweisen, dass alle die hier von mir dargestellten Bilder in diesem Blog mein Eigentum (§ 7 UrhG) sind und nicht kopiert, übernommen oder anderweitig genutzt werden dürfen. Dies steht allein dem Urheber zu (§ 15 Abs. 2). Die Verwendung und Vervielfältigung ohne meine Zustimmung kann zu rechtlichen Konsequenzen führen.

Kommentare:

  1. oh, sieht das schön aus bei dir....
    und die riegel sehen mega lecker aus. die werde ich mit sicherheit nachmachen. weißt du wodurch ich die nüsse ersetzen könnte?
    deine pfingstrosen und tulpen sind so wunderschön.
    wünsche dir ein tolles we
    liebst andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ganz lieben Dank Andrea!
      Du könntest statt Nüsse auch einfach mehr von den kernigen Haferflocken nehmen und evtl. noch ein bisschen Trockenfrüchte dazu.
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  2. Liebe Tanja,
    viel zu selten komme ich dazu dir zu schreiben wie sehr ich deinen Blog mag.
    Hell, luftig, freundlich, das ist Seelenfutter pur.
    Dein heutiger Post gefällt ganz besonders gut.
    Das Rezept klingt superlecker.
    Ich möchte es gerne heute ncoh nachmaschen. Wir arbeiten gerade sehr viel im Garten und da brauchen meine Männer unbedingt gesundes Kraftfutter, oder was meinst du ?
    Bitte verrate mir doch noch wieviel Butter du nimmst...die ist dir in der Zutatenliste nämlich abhanden gekommen ;)
    Allerliebste Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Barbara,
      erst einmal ganz lieben Dank für deine so herzlichen Worte! Das war für mich Seelenfutter!
      Und vielen Dank, dass du mich auf die fehlende Butterangabe aufmerksam gemacht hast. Ich habe es sofort ergänzt. So was passiert mir öfter...
      Gartenarbeit ist die schönste Arbeit, die ich mir bei dem traumhaften Wetter gerade vorstellen kann. Die Müsliriegel sind mit Sicherheit eine gute Stärkung dafür.
      Ich wünsche euch schon mal ein wunderschönes Wochenende!
      Ganz viele, liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  3. Liebe Tanja,
    schön, dass ich dir ein bißchen was zurückgeben konnte.
    Danke für die rasche Antwort.
    Alles Liebe Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Die Idee mit den Müsliriegeln finde ich super!
    Sonnige Grüße und ein schönes Wochenende,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Tanja,
    Ich liebe Ihr Stil!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Tanja,oh wie schön die Bilder von deinem zuhause sind.Du wohnst so hell und freundlich,ich mag deinen Stil.
    Ja Müsliriegel mache ich auch gerne,sind ja ruckzuck gemacht,leider auch ruckzuck weg bei uns..dein Rezept werde ich mir speichern,und demnächst ausprobieren.
    Ich wünsche dir ein sonniges WE.
    L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Edith! Bei dir gefällt es mir auch so gut! Dein Müsliriegelrezept würde mich jetzt auch interessieren!
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  7. Hallo Tanja,
    super schöne Bilder wieder,vorallem die Pfingstrosen gefallen mir sehr und überhaupt hast du eine tolle Wohnung und so schön dekoriert.Meine Tochter hat gerade noch die Musliriegel gemacht,echt voll lecker,danke für das Rezept.
    Schönes sonniges Wochenende wünsche ich dir.
    Liebe Grüßle
    Silvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silvia,
      das freut mich aber, dass dein Tochter die Müsliriegel ausprobiert hat!
      Dir auch ein wunderschönes Wochenende!
      Tanja

      Löschen
  8. Liebe Tanja, dein Musli-Rezept habe ich mir gleich abgespeichert und werde es ganz bald mal ausprobieren. Lieben Dank dafür! Das Höckerchen macht sich bei euch auch ganz zauberhaft. Ich habe ja auch ein paar dieser Schätzchen bei mir stehen und liebe sie heiß und innig. Genau wie die Pfingstrosen. Jeden Tag schaue ich im Garten, wie weit sie schon sind und ob ich bald eine Pflücken kann. Meine sind allerdings weiß und pink, zartes Rosa würde mir aber auch sehr gut gefallen. Liebe Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pfingstrosen im Garten! Ein Traum! Das hätte ich auch gerne! Leider fehlt der Garten dazu.
      Neben den Hocker habe ich noch eine Bank in der Art. Ich finde die so toll und erfreue mich immer wieder daran!
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  9. Hallo Tanja
    Sehr schöne Bilder :-)
    Vielen Dank für das tolle Rezept.
    Wir essen sehr gerne Müsli-Riegel und ich werde das Rezept ganz sicher
    einmal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich liebe Susanne!
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  10. Liebe Tanja!
    Dein Wohnzimmer ist - wie immer - wunderschön! Und den Müsliriegel werde ich auch bestimmt nachmachen!
    Würdest du mir verraten, woher du den gestreiften Teppich hast? Und den weißen Kuscheligen? Ich muss meinen Boden dringend verschönern...
    DANKE DANKE DANKE!!!
    Schönen Sonntag noch (Muttertag!)
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina,
      danke für die lieben Worte! Der gestreifte Teppich ist von Tine K. Home. Wo ich den bestellt habe weiß ich leider nicht mehr. Einfach mal googeln. Den weißen, flauschigen Teppich haben wir bei Seegmüller gekauft.
      Dir auch noch einen schönen Sonntag/Muttertag!
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  11. Sehr schönes Rezept und tolle Bilder. Könnte man die Butter nicht auch durch Kokonussöl ersetzen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf jeden Fall! Ich wollte die Butter auch durch Kokosnusöl ersetzten, aber ich wusste nicht in welchen Mengenverhältnis. Das muss ich mal googeln. Dann wären sie natürlich viel gesünder! Sobald ich die Mengenangeabe für Kokosnussöl herausgefunden habe, werde ich sie noch in diesem Rezept ergänzen.
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  12. Hallo Tanja,
    die Müsliriegel sehen total lecker aus. Die muss ich mal versuchen.
    Ja und der Hocker, den finde ich auch echt toll. Ich habe diese Hocker schon so oft in Holland gesehen und schmachtend davor gestanden. Leider habe ich überhaupt keinen Platz dafür. Da muss ich mich an deinen Bildern erfreuen.
    Und Pfingstrosen liebe ich einfach. Heute habe ich welche zu Muttertag geschenkt bekommen. Einfach toll diese Knospen. Meine im Garten sind noch nicht so weit, aber ich warte schon sehnsüchtig darauf.
    liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  13. Your blog is very impressive and have the useful information it is really caught my attention.


    great work

    تصميم مواقع





    good job Beautiful! :)

    حراج السيارات

    AntwortenLöschen
  14. Vor dem Frühstück leckere Rezepte lesen - das passt nicht. Danke für den Tipp und die jetzt folgende Pause ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ich muss auch noch frühstücken ;-)
      Einen schönen Shop hast du!
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen