Montag, 13. Januar 2014

Die besten Brownies der Welt!

Zu Weihnachten hat mein Schatz ein großes Weckglas mit den köstlichsten Brownies geschenkt bekommen, die ich je gegessen hatte. Man kann sie sich bei "Brownies&Cookies" bestellen. Aber ich wollte sie nicht bestellen, ich wollte diese leckeren Köstlichkeiten selber backen. Natürlich sind die schlau genug ihr Rezept nicht einfach online irgendwo preis zu geben. 

Also habe ich mich in meine Küche gestellt und wild herum experimentiert. Und ich habe es geschaft!!! Ich denke ich bin dem Rezept sehr nahe gekommen ;-) So oder so schmecken auch meine Brownies echt bombe! Im wahrsten Sinne des Wortes. 






Zutaten:
200 g Zartbitterschokolade
50 g Vollmilchschokolade
130 g Butter
180 g Mehl
200 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
1 TL Backpulver
3 Eier
1 Prise Salz

Zubereitung:
Die Butter mit der Zartbitter- und Vollmilchschokolade in einem Topf bei mittlerer Temperatur zum Schmelzen bringen. Gelegentlich umrühren, damit nichts anbrennt. 

Inzwischen Eier, Zucker und Vanillezucker mit der Küchenmaschine schaumig schlagen. Dann die geschmolzene Schokomasse untergeben. Mehl, Backpulver und Salz mischen und in die Schoko-Eier-Zuckermasse sieben. Alles zusammen zu einen glatten Teig verarbeiten.



Backvarianten:

Brownies
Hierfür eine ca. 23 x 23 cm eckige Backform fetten oder mit Backpapier auslegen. Auf mittlerer Schiene bei 175° im vorgeheizten Ofen backen. Für einen feuchten Kern: 35 Minuten in den Ofen, oder für 40 Minuten durch backen. Meine perfekte Backzeit lag bei exakt 42 Minuten. Aber jeder Ofen ist anders. Deswegen am besten eine Stäbchenprobe machen.




Muffins
Muffinförmchen zu drei viertel mit Teig füllen. Auf mittlerer Schiene vorgeheizten Ofen bei 175° backen. Für feuchten Kern: 15 Minuten, oder für 20 Minuten durch backen. Meine finale Backzeit lag bei 23 Minuten. (Bilder von den Muffins gab es schon einen Post davor zu sehen)


Kuchen im Weckglas
Gläser bis knapp über die Hälfte füllen. Auf mittlerer Schiene (Gläser geöffnet) bei 175° im vorgeheizten Ofen backen. Nur das Glas ohne Deckel und Gummi! 

Für feuchten Kern: 30 Minuten, oder für 35 Minuten durch backen (bei mir 32 Minuten).

Die Deckel und Gummis vor dem Verschließen mit heißen Wasser auskochen. 

Nach dem Backen die Gläser sofort, (noch heiß) mit dem Deckel/Gummi etc, luftdicht machen. So eignen sie sich auch prima zum Verschenken und sind bis zu vier Wochen haltbar.


Außerdem wollte ich euch noch meinen schönen Gewinn zeigen!



Bei der lieben Eva von "Eva und ich" habe ich ein wunderschönes Tine K. Home Glas gewonnen (siehe oben). Ich liebe diese Facettengläser und habe schon einige. Aber da ich davon eh nie genug haben kann, habe ich mich unglaublich über den Gewinn gefreut! Ich wollte mir eh noch ein zweites in durchsichtig holen. Jetzt habe ich eines geschenkt bekommen. Danke an die Glücksfee!

Nach einen schönen Wochenende hat nun eine neue Woche begonnen. Meine kann eigentlich nur besser werden. Denn ich wurde von schlimmen Schlafstörungen geplagt! Eine Nacht habe ich komplett nicht geschlafen. Nicht mal eine Minute. Und das obwohl es mir eigentlich gut ging und ich keine Sorgen hatte. Ich dachte schon ich wäre nicht mehr normal, oder ich werde jetzt mit knapp 36 Jahren einfach alt. Da aber meine Mitte Zwanzig jährige Kollegin und noch einige andere auch von Schalfproblemen geplagt waren, muss es wohl am Wetter liegen. 

Ging es euch ähnlich? Habt ihr das auch ab und an? Und wenn ja, was macht ihr dagegen? 
Hilft vielleicht Baldrian oder ein Schlaf- und Nerven-Tee? Für Tipp´s bin ich immer dankbar!


Ich wünsche euch allen einen guten Start in die neue Woche! Ich hoffe ihr könnt das milde Wetter einfach genießen und werdet von nix geplagt!

Alles Liebe! Eure Tanja



Kommentare:

  1. Na, liebe Tanja, die sehen ja super, super köstlich aus.
    Werde sie auch gern einmal ausprobieren und danke Dir
    für's Rezept.

    Was die Schlafstörungen betrifft, kann ich Dir leider nicht
    wirklich weiterhelfen... vielleicht hilft ja eine heiße Milch mit
    Honig am Abend... Vielleicht ist es auch einfach der Vollmond,
    der am 16. seinen Tag hat. Wünsch' Dir, dass es bald vorbei ist.

    Hab einen guten Start in die Woche.

    Liebe Grüße,
    Nina-Su

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nina-Su,
      wegen Vollmond lag ich auch schon öfters wach. Diesmal war er aber nicht schuld daran.
      GLG, Tanja

      Löschen
  2. Die sehen wirklich fantastisch aus! Ich darf gar nicht so genau hinschauen!! aaah.
    Absolutes Brownie- bzw. Kuchenverbot derzeit ;D
    Ohje... und ich glaub ich muss mir langsam sorgen machen... von der 36 bin ich auch nicht mehr allzu lange entfernt... Aber manchmal schlafe ich auch echt mies - meist wenn mir einfach zu viele Gedanken im Kopf umherschwirren...

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Tanja,
    mmhhh lecker sehen die aus!!
    Aber ab diese Woche steig ich erstmal wieder auf Müsli und ganz viel Obst um :o)
    Genug mit der ganzen Fresserei...
    Normalerweise höre ich nach Weihnachten wieder auf aber dieses Jahr waren es einfach zu viele Schokomänner :o)
    Bei den Schlafstörungen kann ich dir nicht wirklich helfen.
    Ich habe das manchmal bei Vollmond.
    Oder wenn mich tief im Inneren etwas beschäftigt.
    Ich wünsche dir eine Woche mit viel Schlaf (in den Nächten)
    Liebe Grüße
    Vicky

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tanja,
    Deine Fotos sind der absolute Hammer! Du hast Deine Brownies wirklich toll in Szene gesetzt, besonders das erste Foto finde ich genial. Glücklicherweise habe ich keine Schlafstörungen mehr. Bevor ich Ende 2011 krank wurde, war es ganz schlimm. Jetzt schlafe ich meistens wie ein Stein.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit,
      vielen Dank für dein Hammer Kompliment ;-) Freue mich natürlich sehr darüber!
      Du wurdest 2011 krank? Bist du inzwischen wieder gesund?
      Ganz lieben Gruß,
      Tanja

      Löschen
  5. Liebe Tanja,
    Glückwunsch zu dem schönen Gewinn. Du hast recht, von diesen Gläsern kann frau gar nicht genug bekommen....
    Schlafstörungen kenne ich gar nicht, schlechte Nächte schon, in denen man schläft und trotzdem morgens wie gerädert aufwacht. Aber was macht man dagegen? Ich probiere abends immer ein bisschen zu lesen und beim Einschlafen an schöne Dinge zu denken.
    Irgendwas anderes habe ich noch nicht ausprobiert.
    Ich wünsche Dir eine bessere Woche und sei ganz lieb gegrüßt
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Tanja,

    mmmmh.....die möchte ich sofort verspeisen, toll in Szene gesetzt und die Zubereitung klingt nicht so kompliziert. Aber du hast recht, jeder Ofen ist anders, ich versuche jetzt schon zum 3.Mal ein Brot-Rezept meiner Freundin nach zubacken....bis jetzt ist das Ergebnis nicht zufriedenstellend.
    Bei Vollmond kann ich nicht gut schlafen, ansonsten schon.

    Liebe Grüße,
    Salanda

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Tanja, wow Brownies die Innen schmierig sind. Das kann nicht jeder. Das Rezept werde ich unbedingt ausprobieren. Du hast Deinen Blog ein klein bißchen umgestaltet finde ich super. Nicht schlafen können Du ärmste. Das begleitet mich seit ich ein kleines Kind bin. Aber einen Rat kann ich Dir nicht geben. Glaube mir ich habe alles durch schon als Kind. Wenn ich autogenes Training höre stehen mir die Haare zu Berge. Wenn Du auch kribbelige Beine hast kann es auch ein bißchen Eisenmangel sein. Was Du nicht tun solltest: Niemals auf die Uhr schauen, dann wirst Du verrückt. Ich habe mir so fette Beats-Kopfhörer gekauft und höre auf YouTube Einschlafmusik. Davon werde ich oft echt müde. Ich schicke Dir später mal ein paar Links. Übrigens haben das viele meiner Freundinnen genau in Deinem Alter auch bekommen, aber außer keinen Kaffee nach 17.00 gibts wohl keinen Rat. Lg. Tonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tonja,
      danke für deine zahlreichen Infos!!! Das mit dem Kribbeln in den Beinen habe ich manchmal. Werde mal was gegen Eisenmangel nehmen. Du Arme hast das schon seit Kindheit?! Bin schon auf deine Links gespannt!!! Du scheinst ja trauriger Weise wohl Experte was das betrifft zu sein. Und nun betätigst du mir auch noch, dass es am Alter liegen könnte... ;-))) Freue mich schon, noch von dir zu hören!
      Alles Liebe!
      Tanja

      Löschen
  8. Liebe Tanja,
    Deine Brownies-Bilder sind zu appetitlich!! Da nehme ich vom Hinschauen zu ;o) Die Variation im Glas würde ich gerne mal testen. Ist bestimmt auch für meinen Burschen klasse, den Kuchen aus dem Glas zu löffeln... mmmhhhh!
    Merkwürdigerweise bin ich von Samstag auf Sonntag auch nicht eingeschlafen. Ich bin dann hier unten rumgewandelt und habe mir die Zeit vertrieben. Sogar Blogs geschaut habe ich. Aber ich hatte es schon wieder vergessen, bis ich es gerade hier las. Ist Vollmond??Womöglich ist ein attraktiver Vampir hier ums Haus geschlichen und ich habe das nicht mal geahnt... wie ärgerlich ;o)
    Eine schöne, neue Woche wünscht Dir die Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      die Vampir-Theorie gefällt mir! Bestimmt muss ich jetzt in all meinen Schlaflosen Nächten immer daran denken ;-) Dann hab ich jetzt wenigstens was zu lachen! Den Kuchen kann man leider nur schwer aus dem Glas löffeln. Ich empfehle ihn aus dem Glas zu stürzen.
      Sende dir ganz liebe Grüße!
      Alles Liebe,
      Tanja

      Löschen
  9. Liebe Tanja

    Also du machst es mir echt schwer mit deinen wunderbaren Fotos - Brownies, Muffins und Kuchen im Weckglas, *gg* ich muss doch grad ein paar Kilos los werden !

    Gratulation zum tollen Gewinn, diese Gläser sind wirklich wunderschön!

    Es ist dir jetzt keine Hilfe, aber ich kenne Schlafstörungen eigentlich auch nicht. Für mich ist der Schlaf immer etwas sehr tröstliches.... da können die Probleme noch so gross sein, einschlafen kann ich immer. Kommt schon mal vor, dass ich nicht durchschlafen kann und dann auch wach liege, aber zum Glück nur selten. Aber das sei dir gesagt - du JUNGE Frau - am Alter liegt es ganz bestimmt nicht *lach*!

    Dir und deinen Lieben eine schöne Woche
    GGLG Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Linda,
      das ist echt beneidenswert, das du sogar bei großen Problemen einschlafen kannst. Das können wohl die wenigsten. Darauf kann ich es wohl nicht schieben. Aber das wird schon wieder ;-)
      GGGLG, Tanja

      Löschen
  10. Mhh, das sieht wirklich lecker aus und klingt nach einer tollen Geschenkidee :) Das Rezept wird gleich abgespeichert!
    Was die Schlafstörungen angeht - du bist nicht allein! Bei mir ist es zurzeit auch schlimm, obwohl ich zugeben muss ich habe aktuell eine ganze Reihe an Sorgen. Aber was bei mir hilft ist vor dem Schlafen gehen im Liegen noch ein bisschen fern zu schauen. Da schaltet das Hirn dann schön ab und dann geht's meistens. Ich bin letzte Nacht jedenfalls endlich nur noch ein mal aufgewacht, statt alle zwei Stunden. Ich hoffe, bei dir wird es auch schnell besser :)
    Liebe Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mia,
      danke für deine tröstlichen Worte! Hoffe, dass deine Sorgen bald vergehen und du ganz schnell wieder gut schlafen kannst!
      Alles Liebe,
      Tanja

      Löschen
  11. Ein echter Schokoladentraum und das an einem grauen Montag - Danke liebe Tanja, für den süßen Wochenstart. Es sieht fantastisch aus...
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  12. hier ist's über nacht eisigst geworden, dafür ist der himmel blau - da kommen feine brownies genau richtig! danke fürs experimentieren!
    schlafprobleme habe ich keine, nur zu kurz darf er nicht sein, sonst bin ich anfangs morgens grummelig... - schlaf gut!
    dania

    AntwortenLöschen
  13. Liebste Tanja,
    die Brownies sehen super aus, einfach perfekt und auch so nass und schokoladig... Ich hätte nichts gegen einen Becher oder ein Stück einzuwenden.

    Die Fotos sind ein Traum, so schön hell und hergerichtet.

    Tur mit leid für deine Schlaflosigkeit, mir passiert das auch in letzter Zeit, auch wenn ich hundemüde ins Bett falle, kann ich bis 3-4 Uhr kein Auge zu drücken. Ich trinke immer Beruhingungstee, weil ich die Tabletten meide, aber in den letzten Tagen war ich am Verzweifeln. Hoffe es geht dir besser.

    LG,
    edina.

    AntwortenLöschen
  14. Mhh ich hab voll lust die zu backen uch glaub wenn ich heim komm gehts gleich in die Kuchl. Liebe grüße theresa

    AntwortenLöschen
  15. Hallo liebe Tanja, ich habe auch sehr oft Schlafstörungen, ich nehme Globulis... und seither ist es wirklich besser. Ich weiß nicht woher es kommt, aber ich habe oft so viele Gedanken dass ich einfach nicht schlafen kann, innere Unruhe usw. Seit den Globulis wird es besser. Ich bin zu einem Heilpraktiker gegangen. Deine Brownies sehen superlecker aus, das Rezept werd ich abspeichern und sooo schön fotografiert! Liebste Grüße und ich hoffe deine Nächte werden bald besser.
    Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andy,
      danke für deinen Tipp! Ich wünsche auch dir bessere Nächte!
      Alles Liebe,
      Tanja

      Löschen
  16. Seit meinem neuen Bett habe ich keinerlei Schlafprobleme mehr, deswegen kann ich Dir da nicht groß weiterhelfen.
    Aber liebe Tanja - ich habe Deine Nussschnecken verteilt in der Arbeit und ein paar zu meinem Freund geschickt - die sind sehr gut angekommen, danke noch einmal für den tollen Post mit ihnen! Die Brownies sehen auch sehr gut aus.
    Dir eine angenehme Woche und bessere Nächste!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tammy,
      ok an meinen Bett kann es nicht liegen...
      Freue mich sehr, das die Nussschnecken so gut ankamen!
      Sende dir ganz viele, liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  17. Als erstes: die Brownies sehen so lecker aus, auch schon von der Fotografie her, da möchte man am liebsten sofort zugreifen!!! Ich hatte auch mal eine zeitlang Schlafprobleme. Gut, war in einer stressigen Zeit. Ich habe alles probiert und letztendlich hat die gute, alte warme Milch vor dem Schlafengehen geholfen. Kein Witz. Ich hab Wochen kaum geschlafen, damit war das Thema erledigt. Trinke ich heute noch :-)
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tinka,
      das mit der Milch probiere ich jetzt gleich mal aus!
      Übrigens passen Brownies auch sehr gut dazu. Aber nicht mehr heute Abend, sonst hauen sie gleich doppelt rein... Muss jetzt auch mal auf die Bremse treten ;-)
      Ganz liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  18. hi tanja, genial!!! 1000 dank für das brownie-rezept. ich werde es ausprobieren! :)) normalerweise sträube ich mich nämlich vor den backmischungen des doktor o., aber bislang kamen noch keine anderen rezepte an die fertigmischung ran. :)

    und ja, da sagst du was! ich schlafe seit dem jahreswechsel auch schlecht. normalerweise lege ich mich hin und erwache nach 9+ std (je nachdem ob ich ausschlafen kann oder nicht) wieder auf.
    nicht mal pipi muss ich. *lach*
    aber nun wache ich ständig auf. und wenn ich dann schlafe träume ich wilde dinge oder die große katze hört mein rumgewälze und denkt das man doch schon mal um 6:00 sein essen mit an der tür ruckeln einfordern kann. *grrr*

    du siehst du bist nicht alleine. ;) keinen schimmer warum ich gerade so schlecht schlafe... ich denke wir werden vielleicht alle gemeinsam alt. *lach*
    glg tine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tine,
      es ist schön nicht allein zu sein. Dann fühlt man sich gleich besser und ein Stück weit normaler ;-) Wünsche dir natürlich trotzdem ganz dolle, dass du wieder gut schlafen kannst! Ich bin heute Abend schon so müde! Ich glaube heute werde ich gut schlafen!
      Ganz viele, liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  19. Oh mein Gott sehen die lecker aus! lg Lena

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Tanja,

    die GÖTTLICH lecker aus!!
    Ich nehme das Rezept mit zu mir, damit ich nicht vergesse, es auszuprobieren ...

    Sabbernde liebe Grüße ... Frauke

    http://einwenighiervonunddavon.blogspot.de/p/rezepte.html

    AntwortenLöschen
  21. Oje liebe Tanja, das mit den Schlafstörungen hört sich nicht gut an. Ich schlafe meistens wie ein Stein, aber wenn ich mal nachts aufwache, stehe ich wirklich auf, mache mir einen Tee mit Honig (empfehlenswert: Hausfreund Nerven) und lese ein bisschen, dann werde ich von selbst wieder müde. Hört sich zwar seltsam an, ist aber immer noch besser, als bis zum Morgengrauen wachliegen.
    Ach, und Deine Brownies sehen herrlich aus. Ich bin schon lange auf der Suche nach einem wirklich optimalen Browniesrezept, habe bisher aber noch keins gefunden. Da muss ich doch gleich mal ran an den Ofen, auch wenn ich über Weihnachten grässlich viel zugenommen habe.
    Hungrige Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp liebe Karin! Ich muss gestehen, ich hab jetzt nur wegen den Brownies zugenommen. Die werde ich jetzt so schnell nicht mehr machen, obwohl sie wirklich super lecker sind. Aber ich kann denen auch so gar nicht widerstehen....
      Ganz lieben Gruß,
      Tanja

      Löschen
  22. Mmmh, sieht oberlecker aus!!! Das Tablett gefällt mir auch total gut! Hätte ich auch schon gerne. ♥ Und TineK Facettengläser sowieso. Davon hab ich echt viel zu wenig. Ich hab grad mal drei und davon ist nur eins ganz klar, also durchsichtig. Schlafstörungen....ich kann ein Lied davon singen. Pass auf: ...... Nein, Scherz. Aber ich liege oft stundenlang wach (also nachts :-). Ganz ätzend. Das geht dann 1-2 Tage so und in der 3. Nacht kann ich dann wieder durchschlafen. Bin dafür aber auch schon um 19 Uhr todmüde. Keine Ahnung, woran das liegt. Von daher kann ich dir leider keinen Tipp geben. Aber meiner Kollegin (51) geht´s genau so. Sie steht oft um 3 Uhr auf und fängt an zu bügeln. :-)
    Liebe Grüße,
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bianca,
      ich liebe es wie du schreibst! Muss da auch auf deinen Blog immer schmunzeln. Die bügelnde Kollegin hat mich jetzt echt zum Lachen gebracht! Danke dafür ;-)
      Lieben Gruß,
      Tanja

      Löschen
  23. Du Liebe, ich habe seit etwa vier Wochen ein kleines Zirbelkissen neben mir liegen und schlummer jeden Tag wie ein kleines Murmeltier. Vielleicht ist das nur Einbildung, aber das ist mir dann auch wurscht, wenn es nur der Glaube ist der die Berge versetzt.

    Also ja.... ich kenne schlaflose Zeiten! Nur zu gut! Zum Kuchen sag ich jetzt mal gar nichts, den lasse ich außer acht, meine Hosen schließen nämlich nimmer so gut seit Weihnachten.

    Ich wünsch Dir was,
    LG Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss gestehen, ich habe keine Ahnung was ein Zirbelkissen ist. Das werde ich jetzt gleich mal googeln. Sind da Kerne drinnen?
      Hab von den Brownies ganz schön zugenommen... Ab jetzt esse backe ich keine mehr! Denn ich kann ihnen einfach nicht widerstehen...
      GLG, Tanja

      Löschen
  24. Liebe Tanja, die Brownies sehen so lecker aus, tolle Bilder. Ich schlafe gerade auch so schlecht. Momentan ist zunehmender Vollmond und da habe ich diese Schlaflosigkeit leider immer. Einen Tipp habe ich leider nicht. Ich sag mir dann immer, dann ruhe ich einfach nur aus...bringt aber nix. LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Tanja,
    die sehen ja lecker aus….meine Kinder lieben Brownies, da probiere ich Dein Rezept mal aus.
    Ich schlafe immer vor Weihnachten und Kindergeburtstagen sehr schlecht, weil ich dann Angst habe, irgendwas nicht zu schaffen oder mir überlege, wie ich was dekoriere, verschenke etc..(verrückt oder???) Oder wenn mich etwas sehr beschäftig. Oder wenn Vollmond ist.
    Ich hoffe Dir geht es bald besser, liebe Grüße, Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du wenigstens einen Grund, warum du nicht schlafen kannst. Und der ist ja mal richtig süß! Danke für deine lieben Worte!
      Alles Liebe,
      Tanja

      Löschen
  26. Vielen Dank für dein Rezept liebe Tanja, ich werde es gerne bei Gelegenheit ausprobieren...!
    Und herzlichen Glückwunsch zu deinem Gewinn! ich freue mich auch riesig, dass ich die Kerze bei Eva gewonnen habe...
    Alles Liebe und vorallem eine gute Nacht,
    Mo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klasse Mo! Glückwunsch! Die Parks-Kerzen sind soooo toll! Ich liebe die!
      Lieben Gruß,
      Tanja

      Löschen
  27. Klasse! Ein leckeres Rezept Ohne Nüsse (wir sind allergisch gegen Nüsse, seufz. Wenn ich dann noch laktosefreie Vollmilchschokolade nehm, steht dem Genuss nichts mehr im Weg. Dankeschööööööööön!!!!!
    LG
    MamaBeate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich liebe Beate! Bitteschöööööööön ;-)))

      Löschen
  28. Hallo Tanja!

    Gestern gebacken, heute schon alle weg :)! Dankeschön für das tolle Rezept, das wird am We wiederholt.

    LG
    Kati

    AntwortenLöschen
  29. Meine liebe Tanja,
    wie schön, endlich wieder in "meinem" Lieblings-Ideenreich zu lesen. Deine Bilder sehen einfach fantastisch aus und ich möchte sooo gerne da hineinbeißen! Ganz ehrlich! Beame doch bitte mal welche rüber zu mir, ich komme nämlich aktuell nicht zum Backen!!! Danke :-) Ich möchte sie aber auf jeden Fall mal selbst ausprobieren! Deine Schlafproblem-Situation war mir ja schon bekannt und ich hoffe sehr, dass es jetzt endlich vorbei ist mit deinem Spuk!!! Drück dir die Daumen :-) Alles Liebe Maxie

    AntwortenLöschen
  30. Hallo Maus
    mein langer Tag und meine Blogrunde neigt sich dem absolutem Ende zu - Du bist der letzte entdeckte neue Post auf meiner Liste.
    So schöne Bilder hast Du von Deinen leckeren Brownies gemacht. Und die sind sogar noch besser als Meine? Also Meine ist ja auch hoch gestapelt - immerhin habe ich das Rezept damals ja auch bekommen und nicht erfunden ;o) wenn das so sein sollte, dann werde ich auf jeden Fall Dein Rezept mal probieren!
    Alles Liebe
    Deine Lina

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Tanja,

    das finde ich mal einen ganz ganz tollen Post... Warum? Weil ich Brownies liebe, in sämtlichen Variationen und Rezeptformen ABER mir steht nicht immer der Sinn nach Blechkuchen (vielleicht bilde ich es mir ja ein aber Muffins schmecken anders als Blechkuchen und so weiter ;o)) Und daher finde ich es ganz ganz toll dass du hier unterschiedliche Wege zeigst wie man dennoch den kitschigen Brownie-Kern behält! Daumen hoch!!!

    Liebe Grüße
    Janina

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Tanja,

    meine Familie LIEBT Brownies und ich habe dafür auch ein Dauerrezept, welches immer zum Einsatz kommt. Nun MUSS ich aber Dein Rezept ausprobieren!!!! Auf jeden Fall MUSS ich die Brownies im Glas machen, die sehen schon so wunderschön aus.

    Schlafstörungen sind nicht gut, da musst Du unbedingt beobachten, ob sich dies häuft und notfalls mal beim Arzt vorbeischauen... wobei ich den Tipp mit dem Zirbelkissen auch noch nicht kannte, aber schon mal ausprobieren möchte, hört sich nämlich richtig gut an, was im WWW darüber geshrieben steht.

    Bin schon gespannt auf weitere Interiorbilder von Dir, denn ich LIEBE Deinen Stil und freue mich immer über Deine Bilder.

    Ganz liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  33. Juhu das sieht aber gaaaaaanz doll lecker aus!!! Mhhh das muss ich auch machen! Dein Schlafmangel kann viele Ursachen haben. Da musst du Schaun ob es eine Dauerhafte Sache ist oder wieder weg geht! Bei mir wars eine Schilddrüsenunterfunktion. Wurde eingestellt und jetzt schlaf ich supi. LG Bine

    AntwortenLöschen
  34. Diese Kalorienbomben sehen göttlich aus!
    Ich bin schon lange auf der Suche nach etwas (was kalorienmäßig richtig reinhaut...), ich meine was suuper lecker schmeckt!
    Die speichere ich mir mal auf alle Fälle ab.
    Vielen lieben Dank für dieses Hammer Rezept!
    Hab nen schönen Wochenausklang!
    Liebe Grüße,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  35. Oh wow, diese Brownies sehen total lecker aus *yummie*. Ich hätte jetzt sehr gerne solch ein Stück. Und da bekomme ich gleich Lust, selber welche zu backen. Danke für das Rezept.

    Ich kenne das...normalerweise habe ich gar keine Schlafprobleme. Aber vor zwei Tagen habe ich z.B. auch nicht einschlafen können. Ich war zwar soooo müde, konnte aber nicht einschlafen. Weiss auch nicht, woran es gelegen hat. Bisher habe ich nie etwas dagegen gemacht, da es zum Glück sehr selten vorkommt.

    AntwortenLöschen
  36. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  37. Super Idee, das muss ich unbedingt mal ausprobieren! Was mich allerdings bei deinen Fotos hängenbleiben ließ, war das Teesieb mit Puderzucker! Ich mach das nämlich auch immer so und ernte meist erstaunte Blicke... LG Liann

    AntwortenLöschen
  38. tarifinizi denedrim çok güzel oldu.ellerinize sağlık.

    AntwortenLöschen
  39. Hi! Das sieht lecker aus :)
    Wie groß sind die Weckgläser, die Du verwendet hast?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Weckgläser sind ca. 9 cm hoch, Ø ca. 9 cm, Füllmenge: ca. 290 ml.
      Ich habe diese hier verwendet:
      http://www.tchibo.de/4-einmachglaeser-p400046703.html

      Löschen
  40. Hallo Tanja, Brownies nach deinem Rezept sind gerade im Ofen und sehen schon sehr vielversprechend aus. Allerdings fehlen im Rezept einige Angaben: Im Text steht was von Salz, in der Zutatenliste jedoch nicht. Dann fehlt die Angabe, an welcher Stelle die geschmolzene Schokolade zum Teig gegeben wird.
    Eine Temperaturangabe für den Backofen kann ich genauso wenig entdecken wie eine Aussage darüber, ob der Ofen vorgeheizt werden soll oder nicht.
    Mmhh, wir werden sehen, ob da trotzdem was Leckeres heraus kommt!
    LG
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ingrid,
      tausend Dank du Liebe! Da sind ja unglaublich viele Infos beim runter schreiben vom Rezept verloren gegangen. Wie peinlich! Ich freue mich total, dass du mich auf die Fehler aufmerksam gemacht hast! Ich hoffe deine Brownies sind nun trotz der fehlenden Angaben gut geworden. Ich hab jetzt alles nachträglich ergänzt.
      Ganz viele, liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  41. Also, die Story ging so weiter: Form nach 40 Min. aus dem Ofen genommen, auf ein Kuchengitter gestürzt. Nach einiger Zeit erstaunt festgestellt, dass roher Teig durch das Gitter auf die Arbeitsplatte tropft!!! Riesenschweinerei! Alles wegkippen? Nee, Rettungsversuch: Teig zusammengekratzt, wieder ab in die eckige Keramikform, dabei natürlich im Eifer des Gefechtes vergessen, sie zu fetten. Nochmals 20 Minuten gebacken, Oberfläche ist nun hügelig, aber dennoch hübsch. Aber, du ahnst es schon: Da ließ sich nix mehr stürzen. Also erst kleinschneiden, dann stückchenweise aus der Form holen.
    Und : schmecken super! :-)
    Das Vorgehen ist beim nächsten Mal jedoch deutlich verbesserungswürdig!
    Es grüßt (leicht gestresst)
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh nein! Liebe Ingrid, das tut mir aber leid! Wie ärgerlich! Ich mache grundsätzlich immer eine Stäbchenprobe. Sollte ich vielleicht auch noch ins Rezept rein schreiben. Der einzige Wermutstropfen ist, dass er wenigstens bzw. trotzdem geschmeckt hat. Wünsche dir nach all den Backstess jetzt ein erholsames Wochenende!
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen