Spinat Salat mit Linsen und gebratenem Tofu

Kommentare

Es ist schon eine Weile her, da habe ich auf Instagram die Zubereitung von meinem Spinat-Salat mit Linsen und Tofu in den Stories gezeigt. Da ein paar nach den genauen Angaben gefragt hatten, kommt nun endlich wie versprochen mein Rezept dazu. Es hat nur etwas gedauert, bis ich wieder diesen Salat gemacht habe und ihn fotografieren konnte. Da ich ihn für mich alleine zubereitet habe, sind auch die Angaben für eine Person. Somit lassen sich die Zutaten aber auch ganz leicht pro Person hoch rechen.

Gesund, proteinhaltig und sehr lecker!

Da beides, Linsen und Tofu sehr proteinhaltig sind, ist das ein ideales Gericht für Sportler, oder auch zum Abnehmen. Allerdings würde ich dann beim Dressing den Agavensirup weglassen. Beim Tofu sollte man auf die Honig-Marinade allerdings nicht verzichten, da diese doch sehr wichtig für den Geschmack ist. Auch der rohe Babyspinat ist sehr kalorienarm und unglaublich gesund, da er neben Magnesium und Zink viele lebensnotwendige Vitamine enthält.

Spinat Salat mit Linsen und gebratenem Tofu

Zutaten für 1 Portion
60g Babyspinat
100 Tofu natur (1/2 Packung)
130g Linsen (1/2 Dose, Abtropfgewicht)
1/2 mittelgroße Zwiebel

P.S. Verwendet bitte nur Babyspinat. Der normale Spinat ist nicht zart genug und schmeckt roh, als Salat eher weniger. Und natürlich könnt ihr Linsen auch selber kochen. Das ist noch viel besser. Bei uns gibt es keine Tiefkühlpizza oder Fertiggerichte, aber da ich immer frisch koche und oft zu wenig Zeit habe, dürfen es auch mal Linsen aus der Dose sein.


Für die Tofu-Marinade
20g Honig (ich bevorzuge Akazienhonig)
20ml Sojasoße
10ml Erdnussöl (alternativ, Walnussöl oder Sesamöl)
optional 1 kleine Knoblauchzehe

Zubereitung
Den Tofu in ca. 5mm breite Scheiben schneiden und diese nebeneinander flach in einen tiefen Teller legen. Den Knoblauch darauf pressen und gleichmäßig mit dem Honig über die Scheiben verteilen.
Öl und Sojasoße drüber gießen und den Tofu 30 Minuten zugedeckt ziehen lassen.

Den Babyspinat gut waschen und abtropfen lassen und schon mal auf dem Teller anrichten.
Die Linsen kochen und abkühlen lassen bzw. 1/2 Dose Linsen in ein Sieb geben, abspülen und abtropfen lassen.
Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden.
Linsen und Zwiebeln ebenfalls auf dem Teller geben.

Als nächstes wird das Salatdressing vorbereitet.
 

Salatdressing
30ml Erdnussöl (alternativ, Walnuss- oder Sesamöl)
30ml hellen Essig (z.B. Weißwein- oder hellen Balsamico Essig)
20ml Agavensirup
10ml Sojasoße

Alle Zutaten in ein dichtes Gefäß (z.B. Marmeladenglas, etc) füllen. Kurz vorm Servieren wird das Dressing einfach kräftig geschüttelt, deswegen sollte der Behälter auslaufsicher sein!


Nach einer 1/2 Stunde den Tofu aus der Marinade in eine beschichtete Pfanne geben und auf mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun anbraten.

Sobald der Tofu fertig ist, das Glas mit dem Dressing kräftig schütteln und über Spinat, Linsen und Zwiebeln gießen. Die gebraten Tofuscheiben darüber garnieren und servieren! Ich wünsche euch einen guten Appetit!

Wie immer würde ich mich über euer Feedback sehr freuen!

Hat euch der Salat geschmeckt? Und wer sein Foto auf Instagram zeigt und mich verlinkt, wird wieder in meinen Stories gezeigt und verlinkt.


Ich wünsche euch einen wunderbaren Start in die neue Woche! Alles Liebe, eure Tanja



Kommentare

  1. Liebe Tanja,

    mein Lieblingsgericht Spinat-Salat mit Linsen und Tofu. Ich liebe Tofu!
    In dieser Variante hatte ich nicht. Nun weiß ich was morgen bei mir gibt. :-)
    Freue mich schon darauf.
    Danke für deine so leckere Rezepte.

    Liebste Grüße und eine erfolgreiche Woche.

    Aurelia Cashea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Aurelia Cashea,
      ich bin gespannt, ob es dir schmeckt. Aber wenn du Spinat Linsen und Tofu magst gehe ich davon aus, lach!
      Danke dir für deinen lieben Kommentar!
      Herzliche Grüße,
      Tanja

      Löschen
  2. Liebe Tanja, also deine Bilder sind sagenhaft schön.
    Tofu steht bei uns fix auf dem Speiseplan da wir ja kein Fleisch essen.
    Allerdings verwende ich meist Räucher Tofu, ich mag es vom Geschmack her lieber und es ist auch ein wenig kompakter. In Japan habe ich fast täglich Seidentofu gegessen, ich denke das gibt es bei uns gar nicht. Tofu ist wunderbar und ich kann die Leute gar nicht verstehen die Tofu noch nie probiert haben.
    Danke für deine Inspiration.
    L.G.Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Edith,
      danke für dein liebes Kompliment! Ich freue mich sehr darüber! Räucher Tofu habe ich auch schon probiert. Ich mag den Natur allerdings lieber. Seidentofu habe ich beim guten Asiaten gegessen. Sehr lecker!!! Schade, dass es ihn nirgendwo zu kaufen gibt.
      Hab einen schönen Wochenanfang!
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  3. Liebe Tanja,

    Heute habe ich Dein Rezept Spinat Salat mit Linsen und gebratenem Tofu gemacht. MEEEEEEEEEEGA gut geschmegt. Gott wie Lecker. Danke dir dafür. :-)

    Liebste Grüße

    Aurelia Cashea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Aurelia Cashea,
      dass freut mich sehr!!! Danke für dein liebes Feedback!
      Hab einen schönen Tag!
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  4. Oh Tanj,

    habe mich vertippt :-( Sorry.

    Liebe Grüße

    Aurelia Cashea

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Tanja, du ernährst dich ja gerade richtig gesund! Das Rezept klingt toll und die Fotos machen Appetit. Tofu steht nicht auf meinem Speiseplan. Das sollte ich ändern. Ganz herzliche Grüße. Cora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Cora,
      ich versuche mich eigentlich immer gesund zu ernähren. Mit Kindern ist es nur nicht so einfach, weil denen ja nicht alles schmeckt ;-)
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen