But first Coffee!

Wenn am Montag die Woche wieder los geht: 

Dann stehe ich jeden Morgen fast eine Stunde vor dem Rest der Familie auf. Dann gehe ich ins Bad, mache im Anschluss Frühstück und parallel die Brotzeit für meinen Sohn. Wenn mein Mann dann den Kleinen in die Schule bringt, ist es ganz ungewohnt still. Besonders in Zeiten wenn, ich sehr gestresst bin, genieße ich diese Ruhe. Und falls ich Home-Office habe, nehme ich mir die Zeit und mache es mir mit einer schönen Tasse Kaffee noch einmal im Bett gemütlich und checke ggf. schon mal meine E-Mails. Diese wertvollen Augenblicke, nur für mich allein, genieße ich sehr! Lieber arbeite ich dafür dann am Abend, wenn andere Fernsehen.


Schon abends, wenn ich zu Bett gehe, freue ich mich auf meinen Kaffee am Morgen! So fängt jeder Tag schon mal fantastisch an. Meine Kaffeezeremonie beginnt immer damit, dass ich im Wasserkocher Wasser heiß mache und damit meine Tasse vorwärme. Parallel wird die Milch aufgeschäumt. Sobald diese fertig ist, kommt sie in die vorgewärmte Tasse und der Espresso oben drauf. 

Meine Tipps für den besten Kaffeegenuß:

1. Natürlich ist die Kaffeesorte entscheidend. Jeder muss selber herausfinden welche Geschmacksnoten ihm schmecken und wie stark der Kaffee sein darf.

2. Unbedingt heiß genießen, dann entfalten sich die Aromen noch besser. Dafür wärme ich immer die Kaffeetasse vor. Das wird in guten Restaurants übrigens auch so gemacht.

3. Die Kaffeemaschine sauber halten ist das A und O. Denn Keime und Kalkablagerungen beeinträchtigen den Geschmack (und auch die Gesundheit). Ich lehre täglich alle Schalen und spüle den Wassertank gründlich aus. Mindestens alle 3 Monate sollte die Kaffeemaschine entkalkt werden! Dafür unbedingt einen Spezialentkalker verwenden. Ich benutze für meine Nesspresso Maschine durgol swiss espresso. Hausmittel wie Essigreiniger und Zitronensäure sind weniger effizient beim Entkalken und können die Kaffeemaschine angreifen. Essig kann zudem den Geschmack beeinflussen.

Warum entkalken so wichtig ist:


Lebensdauer: Kalk verstopft die Leitungen und verkürzt dadurch die Lebensdauer der Kaffeemaschine.

Kaffeegenuss: Bei zu niedriger Temperatur können sich die rund 800 Kaffeeöle nicht mehr richtig entfalten und der Geschmack wird beeinflusst.

Hygiene: Vor allem, wenn Wasser länger im Tank der Maschine zurückbleibt,  kommt es schnell zu Bakterienansammlungen.

Energieverbrauch: 
Kalkbeläge sorgen dafür, dass die Wärme nicht mehr optimal übertragen wird.

Ästhetik: 
Auch wenn die Kaffeemaschine von außen hübsch glänzt, von innen sieht es oft anders aus: Unschöne weiße Kalkablagerungen trüben das Bild.

Warum einen Spezialentkalker und keine Hausmittel verwenden:

Für eine geräteschonende Entkalkung sollten Hausmittel wie Zitronensäure oder Essig vermieden werden, da sie weniger effizient sind und Kalkablagerungen in der Regel nicht vollständig entfernen.

Zudem können sich bei Zitronensäure unlösliche Niederschläge bilden, die feine Leitungen und Ventile der Kaffeemaschinen verstopfen. Bei der Entkalkung mit Essig oder Essigessenz hingegen besteht die Gefahr, dass Dichtungen rissig werden und die Maschine im schlimmsten Fall undicht wird.

Zudem verursacht die darin enthaltene Essigsäure einen unangenehmen Geruch bei der Entkalkung und Kunststoffmaterialien können mit der Zeit diesen Geschmack annehmen, was sich vor allem im lebensmittelnahen Bereich ungünstig auswirkt.

Im Gegensatz dazu weisen flüssige Spezial-Entkalker wie durgol swiss espresso sowohl eine optimale Kalklösegeschwindigkeit als auch eine optimale Materialverträglichkeit auf und sind darüber hinaus geruchsneutral sowie lebensmittelsicher.

Noch mehr Tipps zu diesem Thema findet ihr bei durgol


Wie ihr seht bin ich ein richtiger Kaffeejunkie. Es geht nichts über den ersten Kaffee am Morgen, egal ob Sonntag, Werktag, Bürotag oder Homeoffice-Tag. Wenn es schnell gehen muss dann trinke ich meine Kaffee eben im Bad, während ich mich schminke. Aber verzichten tue ich nur ungern auf meine geliebte Tasse am Morgen. Ich stehe dafür auch gerne 10 Minuten früher auf und habe dafür meinen perfekten Start in den Tag.


Wie sieht euer perfekte Start in den Tag aus? Seid ihr auch Kaffeeliebhaber oder trinkt ihr lieber Tee? Ich trinke ja eigentlich beides. Aber ein Kaffee am Morgen muss eben sein. Mehr brauche ich auch nicht unbedingt.

Heute ist übrigens internationaler "Tag des Kaffee"!

Ich wünsche euch einen wunderbaren Sonntag! Lasst es euch gut gehen, eure Tanja




Kooperation mit durgol | Post enthält Werbung

Kommentare:

  1. Liebe Tanja,

    Man muss sich diese wertvollen Augenblicke nehmen, sie wird (sonst) einem nicht gegeben.So wie du es
    genießt macht Lust darauf.

    Ich entkalke mit Naturzitronensaft und Wasser. Geht sehr gut. Chemiekeulen brauche ich nicht.

    Ein Kaffee am Morgen muss sein. Morgens ohne Kaffee ist wie Sommer ohne Sonne. Auch ich brauche meine Zeit bevor der Tag mich mit Terminen überrollt. Genieße diese Augenblicke mit mein Kaffee und Frühstück.

    Traumhafte Fotos wie immer. Du bist Einmalig, Tanja. :-) Schönen Sonntag.

    Liebste Grüße

    Aurelia Cashea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Aurelia Cashea,
      was für ein schönes Beispiel "Morgens ohne Kaffee ist wie Sommer ohne Sonne"! Das ist ein toller Spruch! Den merke ich mir!
      Danke für deinen lieben Kommentar! Du bist auch einmalig!!!!
      Liebste Grüße zurück,
      Tanja

      Löschen
  2. Liebe Tanja,
    ich liebe Kaffee und wir haben auch eine Nespresso-Maschine. Ich muss zugeben, ich habe die aber noch nie entkalkt. Danke für den Tipp! Ich bin gespannt, ob der Kaffee nach dem Entkalken dann anders oder noch besser schmeckt.
    Liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Steffi,
      der Kaffee schmeckt viel besser, wenn die Maschine entkalkt ist! Du wirst bestimmt überrascht sein!
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  3. Hallo Tanja,
    mein perfekter Start in den Tag beginnt auch erst mal mit einem Kaffee! Den brauche ich zum Wachwerden!
    Liebe Grüße,
    Katrin

    AntwortenLöschen

Follow by Email

FOLLOW ME BY GOOGLE