Arbeitszimmer Make over



Bei uns in Bayern hatte der Frühling eine kurze Pause eingelegt. Es war richtig ungemütlich, nass und kalt. Die Zeit habe ich genutzt und mir ein bisschen Frühjahrsstimmung nach drinnen zu holen, indem ich meinen Arbeitsplatz frischer gestaltet habe.



Hell, freundlich und mit ein bisschen Glamour. Die praktischen Sachen wurden diesmal vom Schreibtisch und aus dem Regal verbannt. Was nicht in mein Farbkonzept passte, musste in die Schublade. Ich glaube sobald man mit dem Bloggen angefangen hat, muss alles immer perfektionistischer werden. Vor ein paar Jahren hat es mich weniger gestört, wenn etwas einfach nur zweckmäßig war. Inzwischen will ich immer wieder etwas verändern. Alles muss besser, schöner und raffinierter werden. Es hört nie auf. Und das ist gut so, denn ich habe unglaublichen Spaß dran!


Die schwarzen Tischböcke aus lackierten Holz waren schon etwas abgeschlagen und wurden durch die wunderschönen Loop Böcke von Hay ersetzt. Passend zu dem Kleiderständer Loop, der ebenfalls in meinen Arbeitszimmer steht. Ich liebe Hay und ich liebe "made in design". Dort gibt es eine große Auswahl an tollen Designermöbeln und Accessoires, ganz nach meinen Geschmack.



Zwei weitere Designerstücke sind ebenfalls bei mir eingezogen. Der Chemex Coffeemaker und eine edle Duftkerze von Tom Dixon, natürlich in gold. Als Kaffeeliebhaber und Genussmensch habe ich schon lange mit der Chemex geliebäugelt. Als ich sie dann einmal in den Händen hielt, wollte ich sie nicht mehr loslassen. Ich habe sie spontan aber sehr entschieden einfach mitgenommen. Das Kaffeeaufbrühen ist eine längere Zeremonie, die sich aber definitiv lohnt, wenn man den feinen, geschmacklichen Unterschied zu schätzen weiß.



Als ich die "Orientalist" von Tom Dixon angezündet hatte fragte mein Mann mich, was hier denn so herrlich duftet. Wenn eine Kerze diesen Test bestanden hat, dann ist das wahrhaft eine Auszeichung. Mein Mann ist besonders kritisch mit Gerüchen. Er mag es überhaupt nicht wenn etwas zu intensiv, oder gar künstlich riecht.


Auch ich habe jetzt endlich eine Light Box. Fast wäre dieser Trend an mir vorübergegangen (man kann ja nicht alles haben) hätte ich nicht bei „life of moms“ diesen Leuchtkasten gewonnen. Ich freue mich sehr darüber. Kennt ihr eigentlich „life of moms“? Das ist ein soziales Netzwerk speziell für Mütter. Hier kann man z.B. seine Blog-Beiträge, Youtube Clips, Instagram Videos u.v.m. mit der gesamten Community teilen und sich untereinander austauschen.

Schnell sein lohnt sich! Die ersten (meiner) 20 Leser, die sich bei life of moms anmelden bekommen eine Premium Mitgliedschaft. Dafür meldet ihr euch einfach an und sendet eine Nachricht im Portal an life of moms mit dem Code: Meinideenreich. Im Anschluss wird euer Account auf Premium gesetzt.


So hat das Arbeitszimmer (siehe Bild links unten) vorher ausgesehen. Mehr Bilder und Eindrücke vom Vorher findet ihr auch unter diesen Post hier.

VORHER / NACHHER

Ich wünsche euch schon mal ein wunderschönes Frühlingswochenende! Bei uns kommt er auch wieder zurück und wir erwarten sage und schreibe 20°! Liebe Grüße, eure Tanja







Bezugsquellen:
Loop Bock Paar von Hay: made in design
Tom Dixon Duftkerze: made in design
Hay Hand: made in design
Kreafunk Kopfhörer: made in design
Chemex Coffeemaker: Chemex (& aktuell in manchen Tchibo Fillialen)
Bilderrahmen: Zara Home
goldener Eimer: Zara Home
Laternen: Westwing


Urheberrecht: Ich möchte darauf hinweisen, dass alle die hier von mir dargestellten Bilder in diesem Blog mein Eigentum (§ 7 UrhG) sind und nicht kopiert, übernommen oder anderweitig genutzt werden dürfen. Dies steht allein dem Urheber zu (§ 15 Abs. 2). Die Verwendung und Vervielfältigung ohne meine Zustimmung kann zu rechtlichen Konsequenzen führen.

Kommentare:

  1. Liebe Tanja,

    Wow sehr schick! Finde beide Varianten aber sehr schick! Wir machen tatsächlich auch gerade ein Make Over...ich kann dir sagen, da sieht vorher und nachher nicht beides schick aus ;-) Sondern hoffentlich später dann nachher :-) Danke für deine Inspirationen!
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne,
      ich danke dir! Auf dein Make over bin ich jetzt aber auch gespannt! Wirst du es auf deinem Blog zeigen?
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  2. Hallo Tanja,
    ein Post ganz nach meinem Geschmack und ich muss feststellen,
    wie viel mir bekannt vorkommt.☺
    Ich habe unser Büro vor Weihnachten umgemodelt, Post kommt noch,
    es wird aber nicht so stylisch wie bei dir. Denn es ist das Büro
    vom Liebsten und ich habe dort nur meinen Schreibtisch stehen.
    Den Coffeemaker finde ich auch ganz toll und überlege schon länger
    ob ich ihn anschaffe und dafür meine Kaffeemaschine verschwindet.
    Denn im täglichen Gebrauch ist eh nur der Vollautomat.
    Adlerauge sei wachsam, du hast auch "What Katie ate", ist das nicht
    ein tolles Kochbuch?
    So, nun aber genug geschrieben, auch hier soll der Frühling wieder
    kommen und da muss noch ein wenig auf der Terrasse gearbeitet werden.
    Liebe Grüße und ein tolles Wochenende, Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin,
      ich bin sehr gespannt auf deinen Post von eurem Arbeitszimmer Make Over! Wir haben eine Kapselmaschine die wir ständig benutzen. Die normale Kaffeemaschine ist schon lange verschwunden. Ich liebe das Kochbuch von Katie! Ich habe zwei. Es gibt inzwischen schon ein drittes!
      Hab ein schönes Wochenende!
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  3. Hallo liebe Tanja,
    richtig chic ist dein neuer Arbeitsbereich geworden, wobei mir der Arbeitsbereich vorher auch schon richtig richtig gut gefallen hat. Wünsche dir ein schönes Wochenende, viele Grüße Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Sonja. Mir hat der Arbeitsplatz vorher auf gefallen. Jetzt finde ich ihn allerdings noch ein wenig schöner ;-)
      Dir auch ein wunderbares Wochenende!
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  4. Liebe Tanja,

    wie schön du wieder alles gemacht hast. Offener Mund :D Meisterin in Deko.

    Nun zum Bild vier: Glas mit Bleistifte Gold. Traumhafte Stifte. Genau mein Ding.

    Wünsche dir schönes Wochenende.


    Liebste Grüße

    Aurelia Cashea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Aurelia Cashea,
      ich warte jetzt schon immer auf deinen Kommentar! Ich freue mich immer so über deinen lieben Worte!
      Hab ein wundervolles Wochenende!
      Alles Liebe, Tanja

      Löschen
  5. Hallo liebe Tanja

    Wow, Dein neuer Arbeitsplatz sieht fantastisch aus! Das ist bestimmt
    ein guter Ort um kreativ zu sein. Vielen Dank für die Inspirationen.

    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende!

    Liebste Grüsse

    Chiara, www.elilu-meinewelt.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Chiara,
      ja das ist meine Kreativecke. Ich habe noch einen zweiten Schreibtisch, an dem richtig gearbeitet wird. Der ist nicht ganz so hübsch ;-)
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  6. Hallo Tanja,
    ich mag beide Varianten sehr gerne! Mir gefällt es auch wirklich so aufgeräumt zum Ansehen sehr gut, aber meine Kreativität würde da leider nicht fließen können, intuitives Malen wäre mir nicht möglich. Bei mir würde der Schreibtisch bei meinem Tun keinen Tag so aussehen ;o) Hier liegen Stifte, Aquarellfarben, Blöcke und viele andere Dinge einfach in einem noch überschaubaren Chaos herum. Nicht schön anzusehen, aber lebhaft kreativ.

    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende und sonnige Stunden.
    Liebe Grüße, CriCra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe CriCra,
      das glaube ich dir, dass du beim Malen ein anderes Umfeld brauchst. Ich habe früher auch gemalt. Das wäre auf dem Tisch für mich auch nicht möglich gewesen. Ich muss mir im Job oft kreative Sachen ausdenken, mich (in Büchern/Internet) inspirieren lassen und schreiben, dass geht an diesem Schreibtisch ganz wunderbar.
      Dir auch ein wunderbares Wochenende!
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  7. Wow, ein Träumchen ist dein Arbeitszimmer!!! Und ich kann das mit dem Bloggen in Verbindung mit Perfektionismus SEHR gut nachvollziehen. Frohes Arbeiten!

    Liebste Grüße,
    Susanna von http://www.susamamma.de

    AntwortenLöschen

Follow by Email

FOLLOW ME BY GOOGLE