Sonntag, 22. Februar 2015

Helle Töne für graue Tage!

Heute hatte wir wieder Neuschnee in München. Ich kann ihn langsam nicht mehr sehen. Wie war es bei euch? Auf Instagram ist mir aufgefallen, dass einige graues Regenwetter hatten. Auch nicht so schön... Ich sehne mich schon so nach Frühling, Sonne, blauer Himmel, Blumen und Wärme!






Tragt ihr im Winter auch eher dunkle Kleidung? Ich habe inzwischen genug davon! 
Helle Töne müssen her! Früher dachte ich immer, da ich blond und im Winter recht blass bin, wäre das keine gute Idee. Wer hat mir das nur eingeredet?

Mit ein bisschen Rouge auf den Wangen, einem dezenten Lippenstift und evtl. etwas farbigen Nagellack sieht "HELLES" auch bei einem hellen Typ klasse aus. Jetzt sagen bestimmt einige, viel zu empfindlich. Aber nein, ich habe ja eine normale Jeans an und die Jacke lässt sich waschen.

Dunkles Schwarz, Blau oder Braun, bilden einen noch stärkeren Kontrast zu meiner Haut und lassen mich sogar noch weißer erscheinen.










Wenn alles schön aufeinander abgestimmt ist, gefällt es mir am besten! 
Ganz verliebt bin ich in meine neuen Bikerboots! Die passen perfekt zu meiner schon etwas älteren Tasche von Hallhuber (vorletzte Saison). Die Farbe ist nahezu identisch und dass obwohl die Schuhe echt Leder sind und die Tasche aus Kunstleder ist.











So gehe ich morgen aus dem Haus ;-) Nur die Schuhe sind mir doch ein wenig zu empfindlich und außerdem zu kalt. Die hebe ich mir noch für den nahenden Frühling auf. Stattdessen noch mal rein in die geliebten Ugg Boots. Die sind das Einzige, was ich vom Winter vermissen werde.


Hier eine kleine Übersicht meiner aktuellen Favoriten für den Frühling:







Was sind eure aktuellen Lieblingsfarben? Tragt ihr zur Zeit lieber dunkel, vielleicht sogar knallig oder eher sanft pastellig?


Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag und für morgen einen guten Start in die neue Woche!
Alles Liebe, eure Tanja




Bezugsquellen:

Daunenjacke: Tom Joule (beige leider ausverkauft)
Stiefeletten: Alba Moda (fällt eine Nummer kleiner aus)
Kette: Hallhuber (nicht online)
Handtasche: Hallhuber letzte Saison
Lippenstift: Estee Lauder Dune Rose (dieser Farbton nur im Ausland erhältlich)
Nagellack: Chanel 491 Rose Confidentiel



Urheberrecht: Ich möchte darauf hinweisen, dass alle die hier von mir dargestellten Bilder in diesem Blog mein Eigentum (§ 7 UrhG) sind 
und nicht kopiert, übernommen oder anderweitig genutzt werden dürfen. Dies steht allein dem Urheber zu (§ 15 Abs. 2). Die Verwendung 
und Vervielfältigung ohne meine Zustimmung kann zu rechtlichen Konsequenzen führen.

Freitag, 20. Februar 2015

Auf die Pore fertig los!


Mein letzter Post hat mir mal wieder vor Augen gehalten wie schnell die Zeit doch vergeht.
Und dass wir alle schnell älter werden. Mit dem Älterwerden habe ich kein Problem, solange ich noch so jung aussehe, wie ich mich fühle! Also 17 Haha...

Ich freue mich immer sehr, über Komplimente die meine Haut betreffen. 
Ab und an höre ich, dass meine Haut so schön ebenmäßig sei. Dabei habe ich tatsächlich mit einer empfindlichen Problemhaut zu kämpfen. Gerade im Winter neige ich zu trockener, schuppiger Haut und Rötungen. Mit der richtigen Pflege bekomme ich das meistens sehr gut in den Griff.


Als Teenager hatte ich immer große, verstopfte Poren. Mein amerikanische Verwandtschaft nannte mich liebevoll Strawberry-Nose. Die Teenagerzeit ist zwar noch gar nicht lange vorbei, aber mit dem Alter kommen auch die großen Poren wieder! Die meisten denken bei Hautalterung an Falten. Aber mit der Erschlaffung der Haut, vergrößern sich auch die Gesichtsporen.

Damit ich nicht irgendwann meinen alten Kosenamen zurückbekomme und meine Haut nicht aussieht wie diese Orange, tue ich mir viel Gutes! Von Innen und Außen.

Ich ernähre mich gesund mit viel Obst und Gemüse, versuche ausreichend zu schlafen, viel zu trinken und meine Haut mit guten Produkten zu pflegen.


Einmal die Woche nehme ich mir eine kleine Auszeit und mache ein bisschen Wellness zu Hause. 
Ein schönes heißes Bad, Pediküre, Maniküre, eine Maske für die Haare und eine Maske für´s Gesicht. Leider schaffe ich aus Zeitgründen nie das ganze Programm.


Aber jetzt wo der Frühling vor der Tür steht, muss der Frühjahrsputz für die wintermüde Haut sein. 
Für eine porentiefe Reinigung verwende ich: "Kiehl´s Rare Earth Deep Pore Cleansing Masque"*. Sie enthält Tonerde, die dafür bekannt ist Bakterien, Toxine und abgestorbene Hautzellen zu entfernen, die sonst zu vergrößerten Poren führen. Die Maske hat einen Detox-Effekt für die Haut.


Und für die tägliche Pflege benutze ich: "Dermatologist Solutions Precision Lifting & Pore Tightening Concentrate"*. Es liftet, strafft und minimiert ebenfalls die Poren. Auch lässt es sich perfekt unter dem Make-up auftragen. Und aus "alten Zeiten" kann ich nur sagen, Make-up hilft bei vergrößerten Poren nicht. Ich habe es früher dick darüber aufgetragen und das sah immer sehr unnatürlich und überschminkt aus.


Also tut euch möglichst viel GUTES:

- Gönnt euch mal ab und an eine Auszeit (z.B. ein-zwei Stündchen Wellness am Wochende)
- Ernährt euch gesund! Esst viel Obst und Gemüse.
- Trinkt viel! Aber nur Wasser, Fruchtsäfte (am besten frisch gepresst bzw. als Schorle) oder Tee.
- Geht raus an die frische Luft.
- Hört sofort mit dem Rauchen auf, oder fangt es bitte nie an!
- Lacht viel. Lachen ist gesund und Lachfalten sind sooo schön!
- Schminkt euch Abends IMMER ab!
- Und verwendet hochwertige Kosmetik (muss nicht immer teuer sein), die zu euren Hauttyp passt.

Und jetzt alle: "JA MAMA!"

Ich wünsche euch schon mal ein schönes Wochenende! Bleibt gesund und munter!
Alles Liebe, eure Tanja



*Kooperation

Urheberrecht: Ich möchte darauf hinweisen, dass alle die hier von mir dargestellten Bilder in diesem Blog mein Eigentum (§ 7 UrhG) sind 
und nicht kopiert, übernommen oder anderweitig genutzt werden dürfen. Dies steht allein dem Urheber zu (§ 15 Abs. 2). Die Verwendung 
und Vervielfältigung ohne meine Zustimmung kann zu rechtlichen Konsequenzen führen.

Mittwoch, 18. Februar 2015

Früher war alles besser, oder nicht?



Früher hatten die Geschäfte an Samstagen nur bis 14.00 Uhr geöffnet. Onlineshopping gab es zu der Zeit noch nicht. 1995 bekam ich meinen ersten PowerMac 7500 zu meinem Kommunikationsdesign-Studium. Die komplette Ausrüstung hatte so viel gekostet wie ein Kleinwagen. Den gab es dafür nicht zum Führerschein ;-) Mit meinen Apple war ich damals ein Exot. Heute steht diese Marke fast in jedem Haushalt.



Ein Leben ohne Internet kann man sich gar nicht mehr vorstellen. Und das obwohl nun die Geschäfte bis 20.00 Uhr geöffnet haben. Da bin ich schon wieder beim Thema shoppen... Ich muss gestehen ich LIEBE es online einzukaufen! Geht es euch auch so?

In einem Kaufhaus bekommt man ja auch die einfachsten Dinge (wie z.B. einen Wäscheständer) nicht mehr. Und selbst wenn, wer will so ein Riesending bitte aus der überfüllten Münchner Innenstadt, in einer noch überfüllteren U-Bahn transportieren? Also ich nicht!!! Da sitze ich doch lieber mit einer Tasse Tee, ganz gemütlich an meinem Computer und suche ganz in Ruhe aus. Das Ungetüm lasse ich mir dann bequem an die Haustüre liefern. Ich muss zugeben, der Paketmann sieht mich öfter als meine Mutter...




Schön, dass es noch gute Onlinekaufhäuser wie z.B. Neckermann gibt. Dort finde ich alles. Ob Wäscheständer oder Wohnaccessoires von Bloomingville. JA! Dort gibt es sogar Marken wie Bloomingville (wer es nicht glaubt, bitte hier klicken)!







Also früher war nicht alles besser, nur anders! Heute ist vieles einfacher und bequemer geworden, wenn man sich nicht gerade durch eine überfüllte Münchner Innenstadt kämpft. Aber dieses Einfachheit hat auch vieles komplizierter gemacht, nicht wahr? Vor 20 Jahren wurde man nach sieben Tagen Abwesenheit nicht von über 300 E-Mails erschlagen, die man nicht nur lesen, sondern teilweise auch abarbeiten muss. So ging es meinen Schatz am Montag nach einer Woche Grippe, als wieder ins Büro kam.

Was geht es euch damit? Und wie hat sich euer Leben diesbezüglich verändert?

Ich bin gespannt, auf euer Antworten! Habt einen entspannten Tag!
Alles Liebe, eure Tanja



P.S. Ich habe natürlich schon mit 7 Jahren studiert und den Führerschein gemacht. Also die Frage nach dem Alter könnt ihr euch nun sparen ;-)




Bezugsquellen:
Tasse: House of Ideas
Stiftebecher (Tassen) Tine K. Home: Martha´s
Teelichter Bloomingville: Neckermann
Kalender aus Holz Bloomingville: Neckermann
Korb Bloomingville: Neckermann
Schreibtisch: Ikea
Regal: Westwing
Stuhl (wie Eames): cultfurniture
My black Book: Heimelig Shop



Urheberrecht: Ich möchte darauf hinweisen, dass alle die hier von mir dargestellten Bilder in diesem Blog mein Eigentum (§ 7 UrhG) sind 
und nicht kopiert, übernommen oder anderweitig genutzt werden dürfen. Dies steht allein dem Urheber zu (§ 15 Abs. 2). Die Verwendung 
und Vervielfältigung ohne meine Zustimmung kann zu rechtlichen Konsequenzen führen.

Samstag, 14. Februar 2015

Happy Valentine und Lieblings-Basics!

Ich wünsche euch einen schönen Valentinstag!
Was habt ihr heute geplant? Seid ihr von euren Liebsten toll überrascht worden? Ich hätte heute eigentlich nicht hier sein sollen, sondern diesen Tag mit meinen beiden Männern in einem tollen Wellnesshotel verbringen dürfen. Leider hat es den kleinen und den großen Mann erwischt und wir mussten unseren Urlaub wegen Krankheit verschieben. Aber verschoben ist ja nicht aufgehoben!



Über welche Valentinsgeschenke freut ihr euch am meisten?
Bei mir sind es typisch: Blumen und Schmuck! Damit beschenke ich mich auch gerne selber.

Die hübschen Blumen vergehen leider, aber Schmuck hält für die Ewigkeit. 
Wenn man in ein paar gute Basics investiert hat man lange Freude daran! Günstigen Modeschmuck kann man sich ja trotzdem gönnen. Und obwohl ich inzwischen sehr gerne Gold trage gehört Silber nach wie vor zu meinen zeitlosen Favoriten.






Jeder von euch hat bestimmt eine Lieblingsjeans im Schrank die er oft anzieht. So ist es auch bei mir. Aber eine Jeans allein macht ja noch kein Outfit.

Ich besitze einige Lieblingsstücke, die ich sehr gerne Trage. Sie lassen sich auch wunderbar mit anderen Sachen kombinieren:

1. Die perfekt sitzende Jeans

Mein Tipp für alle mit großen Poppes: die Taschen dürfen nicht direkt auf dem Po liegen, sondern etwas unterhalb versetzt. So wird er optisch verkleinert. Siehe Bild rechts unten. Mein Hintern ist in Wirklichkeit weiter oben und gar nicht klein ;-) Jetzt sagt bitte nicht, dass man das nicht sieht. Das ist ja der Sinn der Sache!

2. Ein kuscheliger Kaschmirpulli
Hier empfehle ich eine Farbe die dem eigenen Typ schmeichelt. Mir stehen eher kühle Töne. Außerdem harmoniert das Blau mit meiner Augenfarbe und unterstreicht diese. Pullover von hier.

3. Eine alltagstaugliche Handtasche
Sie ist mein ständiger Begleiter und die wichtigsten Dinge müssen hinein passen. Zu meinen Outfits eignet sich definitiv nicht die kleine Schwarze am besten. Nein, die große Graue lässt sich deutlich besser mit verschiedensten Tönen kombinieren. Mein Alltagsliebling ist von hier.




4. Niemals ohne meine Uhr
Lest ihr eure Uhrzeit vom Handy ab? Also ich nicht. Ich habe es einmal ohne Uhr aus dem Haus gewagt, mit dem Ergebnis, dass ich ständig auf mein leeres Handgelenk gestarrt habe. Dadurch wurde mir erst bewusst, wie straff und nach Plan der Alltag durchorganisiert ist...
Ich habe diese hier. Ganz schlicht, ohne viel Schnickschnack, einfach schön!

5. Mein Ehering ist nicht golden
Da gehöre ich zu den Menschen, die auch gerne Gold tragen und gerade der Ehering ist Silberfarben?! Nun ja, mein zierlicher Platinring lässt sich besser zu Goldschmuck kombinieren als umgekehrt.

6. Perlenohrringe
Nein, die sind nicht spießig und sie kommen nie aus der Mode. Sie sind immer tragbar, zu jeden Anlass!

7. Armband
Ich brauche nicht viel Accessoires, nur meinen Ehering, eine Uhr und unbedingt ein Armband. Auch wenn meine Perlenohrringe zu meinen gern genommen Basics gehören, kann ich auf sie verzichten. Ebenso auf eine Kette, aber niemals auf Armbänder! Lange hatte ich ein Panzerarmband als täglichen Begleiter. Allerdings war es ein wenig grob und harmonierte nicht zu jedem Look.

Viel zeitloser und eleganter ist mein neuer Armreif von Amberemotion!* Mir gefällt besonders das geradlinige Design! Wunderschön! 

Im ähnlichen Stil gibt jetzt ganz neu den Armreif "Jade"* in Beata´s Shop. Dieser ist von der Form ähnlich wie meiner, aber zusätzlich mit eine süßen Sternenanhänger. Für alle, die eher die runde Variante bevorzugen, die werden hier auch fündig: siehe Silberarmreif Giulietta.*

Tipp: Auf Wunsch könnt die Armreifen von Amberemotion in eurer individuellen Größe anfertigen lassen, je nachdem wie stark oder zierlich euer Handgelenk ist. Neben Silberschmuck Armbändern gibt es auch Ketten und Ringe bei Beata. Außerdem gibt es eine tolle Anleitung wie man seine richtige Ringgröße ermitteln kann.














Zu guter Letzt habe ich euch noch ein kleines Moodboard von ein paar meiner aktuellen Favoriten zusammen gestellt.






Hab einen schönen Samstag und lasst euch von euren Liebsten Verwöhnen ;-) 
Also gegenseitig versteht sich! Bis bald, eure Tanja




Schaut doch mal auf den Blog der lieben Beata von Amberemotion. Dort startet zum heutigen Valentinstag ein schönes Give-Away! Ich drücke natürlich besonders meinen Lesern die Daumen ;-)








Bezugsquellen:
Kaschmirpullover: Hallhuber
Handtasche: Michael Kors z.B. hier
Uhr: Michael Kors z.B. hier
Silberschmuck: Amberemotion*
Lipbalm: Bobbi Braun z.B. hier


*Kooperation


Urheberrecht: Ich möchte darauf hinweisen, dass alle die hier von mir dargestellten Bilder in diesem Blog mein Eigentum (§ 7 UrhG) sind 
und nicht kopiert, übernommen oder anderweitig genutzt werden dürfen. Dies steht allein dem Urheber zu (§ 15 Abs. 2). Die Verwendung 
und Vervielfältigung ohne meine Zustimmung kann zu rechtlichen Konsequenzen führen.

Sonntag, 1. Februar 2015

Let´s bake mit Maria

Ist es nicht der Traum eines jeden Blogger´s mal sein eigenes Buch in den Händen zu halten?
Maria von Marylicious hat es geschafft! Ihr erstes Buch "Let´s bake" ist diesen Januar erschienen! Und ich bin so stolz auf Sie! Maria habe ich einmal auf einen Bloggertreffen kennen gelernt. Seitdem sehen wir uns immer, wenn sie in München ist. Sie ist ein super nettes und taffes Mädel!


Ihr Backbuch ist richtig schön geworden!
Alle Rezepte stammen aus ihrer Feder und die Fotos hat sie natürlich auch alle selbst gemacht.

Wir haben die "Schoko-Minz-Cupcakes" bereits nachgebacken und sie sind super lecker geworden! 
Mein Sohn hat natürlich etwas mit Schokolade gewählt! Nächstes Mal bin ich mit aussuchen dran. Und ich habe mich jetzt schon für "Amerikan Ceesecake mit Holunderblüten-Kirsch-Soße" entschieden. Yummie.

Neben köstlichen Rezepten findet ihr auch nützliche Backtipps und Dekoideen im Buch! 








Für die ganz schnellen unter euch gibt es auf Maria´s Blog noch 3 Bücher zu gewinnen.
Leider bin ich etwas spät mit meinen Post dran, denn das Gewinnspiel endet mit diesem Tag. Aber wer noch ganz flott in den Lostopf hüpft hat heute noch die Chance! Zum Give-Away geht es hier lang (klick).

Ich drücke natürlich besonders all meinen Lesern feste die Daumen! 
Lasst es mich wissen, wenn ihr gewonnen habt ;-)

Nach meinem Buchtipp noch ein paar Must-have-Inspirationen für die Backstube:




Ich wünsche euch einen wundervollen Sonntag! Alles Liebe, eure Tanja




Urheberrecht: Ich möchte darauf hinweisen, dass alle die hier von mir dargestellten Bilder in diesem Blog mein Eigentum (§ 7 UrhG) sind 
und nicht kopiert, übernommen oder anderweitig genutzt werden dürfen. Dies steht allein dem Urheber zu (§ 15 Abs. 2). Die Verwendung 
und Vervielfältigung ohne meine Zustimmung kann zu rechtlichen Konsequenzen führen.