Samstag, 5. Dezember 2015

Weihnachten ist im Anflug – Ich bin "last minute" aber tiefenentspannt!


Weihnachten nähert sich in großen Schritten. 
Aufgrund des milden Wetters tickt meine innere Uhr für Weihnachtsdekoration dagegen sehr langsam. Deswegen zieht hier alles peu à peu ein. 

Trotzdem ist bis jetzt einiges druchaus rechtzeitig fertig geworden. 
Der Adventskranz stand pünktlich letzten Sonntag auf dem Tisch. 
Der erste Schmuck hing am Fenster und wir haben inzwischen Plätzchen gebacken.

Mein Deko-Tipp:
Diesmal habe ich nicht nur Kekse in Gläser gefüllt, sondern auch eine kleine, batteriebetriebene Lichterkette. So etwas in der Art bekommt ihr z.B. günstig im Drogerie- oder Baumarkt.

Heute werden wir zum ersten Mal in diesem Jahr den Christkindlmarkt besuchen. 
Und morgen am Nikolaustag geht es zum Christbaumschlagen. 
Ich denke da werde ich doch noch schnell in Weihnachtsstimmung kommen.

Und ihr? Habt ihr schon weihnachtliche Gefühle? 
Fehlt euch der Schnee, oder findet ihr das warme Klima super? 




Mein Papa backt jedes Jahr wie ein Weltmeister. Deswegen muss ich mich eigentlich nie um die Kekse kümmern. Aber da mein Sohn natürlich einen Heidenspaß daran hat, wird auch hier auch geknetet, ausgestochen und gebacken.


Unser Lieblingsteig sind einfache Butterplätzchen.

Ihr benötigt dafür:
250g Butter

125g Puderzucker

1 Päckchen Vanillezucker

Abrieb einer Zitrone
2 Eigelb
370g Mehl 
1 Prise Salz


Es ist kinderlicht. Mein Sohn zeigt euch wie es geht:





Zuerst die Eigelbe vom Eiweiß trennen.


Dann das Eigelb mit der Butter, dem Puderzucker, dem Vanillezucker, dem Salz und dem Zitronenabrieb schaumig schlagen. 



Danach das Mehl über die Masse sieben und unterkneten. 



Den Teig in Folie einwickeln und für zwei Stunden in den Kühlschrank geben. 


Den gekühlten Teig etwa 5 mm dick ausrollen und mit Förmchen ausstechen. 
Den Backofen schon einmal auf 180° vorheizen.



Die Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech auf mittlerer Schiene in den Ofen geben. Backzeit 10-12 Minuten bei 180°


Die Plätzchen auf einem Gitterrost vollständig auskühlen lassen, 
bevor sie in Keksdosen oder Gläser verräumt werden.


Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Backen, Dekorieren, Glühwein trinken, Geschenke besorgen, Christbaumschlagen oder was ihr sonst eben noch vor habt. 
Genießt die Vorweihnachtszeit möglichst stressfrei! 
Für morgen wünsche ich euch schon mal einen schönen 2. Advent.
Alles Liebe, eure Tanja



Bezugsquellen:
Küchenwaage: Schwedenhaus Nr. 7

Küchenuhr: Schwedenhaus Nr. 7
Lichterkette: Rossmann
Weihnachtskugeln: Depot
Gläser: H&M Home


Urheberrecht: Ich möchte darauf hinweisen, dass alle die hier von mir dargestellten Bilder in diesem Blog mein Eigentum (§ 7 UrhG) sind und nicht kopiert, übernommen oder anderweitig genutzt werden dürfen. Dies steht allein dem Urheber zu (§ 15 Abs. 2). Die Verwendung und Vervielfältigung ohne meine Zustimmung kann zu rechtlichen Konsequenzen führen.

Kommentare:

  1. Das sieht sehr beschäftigt und pflichtbewusst bei deinem Sohn aus. Das Keksrezept speichere ich mir gerne ab. Ist es richtig, dass das Eiweiß nicht verwendet wird ?
    Euch einen einen wunderschönen zweiten Advent !
    Viele Grüße von Birgit aus...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit,
      das Eiweiß wird tatsächlich nicht verwendet. Falls du aber noch einen Zuckerglasur machen möchtest kannst du ein Eiweiß auf 250g Puderzucker verrühren. Das gibt den Perfekten Guss.
      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  2. Da kommt dein Sohnemann wohl ganz nach seinem Opa, find ich echt toll. Die Idee die Kekse im Glas zu geben, find ich super.
    Bussi Kuni

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tanja,
    wunderschöne Bilder.
    Wir haben dieses Jahr auch nur sehr wenig gebacken. Ich komme auch
    nicht richtig in Weihnachtsstimmung. Das Wetter ist einfach zu mild.
    Ich habe auch noch keine Nikolausgeschenke für meine Kinder. Ist ja erst morgen......
    Deine Lichterkette gefällt mir sehr gut ,da werde ich die Tage mal bei Rossmann vorbei schauen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöne Fotos!! Ich habe nächste Woche einen Backmarathon vor mir und Dein Rezept kommt gerade recht!
    Habt ein schönes Adventswochenende!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen, liebe Tanja!
    Wie gut, wenn man so einen fleißigen Weihnachtsbäcker und Helfer zur Seite hat. Dein Sohn wäre hier willkommen. Dann könnten wir eine Kinderbackstube eröffnen ;-)
    Ganz liebe Grüße und Euch ein wunderbares 2. Adventswochenende samt einem schönen Nikolaussonntag!
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Tanja,
    deine Deko und Weihnachtsplätzchen sehen schön und zum anbeißen aus.Vorallem in den Gläsern.Ich bin erst vom arbeiten gekommen und meine Tochter backt,das ist echt toll.Die Lichterketten mit Batteriebetrieb hab ich mir auch vor zwei Jahren schon gekauft die sind echt praktisch und schön.Nur fehlt mir bis jetzt noch die Weihnachtsstimmung bei dem Wetter,obwohl ich letzten Samstag mit meiner Freundin schon auf dem Weihnachtsmarkt in Stuttgart war.Hoffe das ändert sich noch.
    Nun wünsche ich auch dir und deinen Lieben ein schönes Adventswochende und noch viel Spaß beim backen.
    Liebe Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen
  7. Ist ja süß! Dein Sohn ist ja richtig professionell beim Kekse backen! Schönes Rezept, das probiere ich auch gerne mal aus.
    Liebe Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Tanja,
    Dein Sohn ist der Hammer :-)
    Großes Kompliment an den ambitionierten Bäcker.
    Viel Spaß beim Christbaumschlagen.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Mir haben nochngar net Platzerl gebacken, aber am Mittwoch ist es soweit...und wenn am Samstag der Baum einzieht...dann ist auch der letzte in Weihnachtsstimmung.
    LG aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Tanja,
    die Idee mit den Plätzchen im Glas ist ja niedlich. Aber genau so gut gefallt mir die Idee mit den Lichterketten.
    Mal schauen, ob ich es auch noch schaffe, zu backen. Denn die Dosen sind schon alle wieder leer.
    Dir einen kuscheligen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Tanja,oh so schöne Bilder,da bekommt man doch auch Lust zum backen.
    Dein Sohn hat ja wirklich Freude daran,und ich finde es super das er so eifrig mit macht.Sagst du ihm das bitte..
    Die Idee ist ja sehr lieb,ich werde dir das nachmachen..Lichterkette im Glas wie lieb das aussieht in der Küche.Ich liebe ja Lichterketten so sehr.
    Ich wünsche dir und deinen Lieben einen schönen Advent.Edith.

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Tanja,

    ohja so geht es mir auch, die Weihnachtsdeko fällt mir dieses Jahr ziemlich schwer, bzw geht wie bei dir ziemlich langsam voran. Die Batterie Lichterketten sind wirklich eine gute Idee. Ich habe mir auch schon zwei gekauft.

    Da hast du ja einen ganz fleißigen Plätzchenbäcker :-)

    Ich habe gerade auch ein Plätzchenrezept mit Tee für euch und außerdem gibt es ab heute auch wieder mal was Schönes bei uns zu gewinnen. Der Nikolaus hat ein süßes Giveaway da gelassen. Ich würde mich total freuen, wenn du mal vorbeischaust und mitmachst! Vlt. hast du ja so viel Glück, wie ich bei deinem Tee. Ich freue mich schon sehr auf das Päckchen :-)

    Hab einen ganz gemütlichen Nikolaus-Sonntag!

    Viele liebe Grüße,
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Tanja,
    da kommt ja dein Sohnemann ganz nach seinem Opa, toll wie fleißig er war.
    Das Glas mit der Lichterkette macht so ein schönes Licht.
    Liebe Grüße auch an den kleinen Bäckermeister , Bella.

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Tanja,
    lange Zeit war ich verschollen aus Bloggerland...umso mehr freue ich mich heute auf deinem Blog gewesen zu sein...mach es dir gemütlich und hab es schön... und vielen Dank für den Hinweis mit der Küchenwaage...ich brauche eine NEUE und die hier ist super toll...
    Hab es schön...
    ♥-lichst das Trümmerlöttchen

    AntwortenLöschen
  15. Wirklich sehr schöne Bilder hast du da gemacht.

    Würde mich freuen, wenn du Lust hast, bei meiner Blogvorstellung vorbeizuschauen. http://lifefeminin.blogspot.co.at/2015/11/blogvorstellung-2015.html
    Lg. Mrs. Bella

    AntwortenLöschen