Montag, 27. Juli 2015

Was bin ich mir wert?

Findet ihr, dass ihr angemessen verdient? Werden eure männlichen Kollegen besser bezahlt?Jahrelang habe ich mich wie die meisten Frauen wohl eher schlecht und unter Wert verkauft. Ich glaube Männer treten bei Gehaltsverhandlungen in der Regel selbstbewusster auf. Aber alles zahlt sich im Leben doch wieder irgendwie aus. Davon bin ich überzeugt!

Jetzt in meiner Selbständigkeit profitiere ich vom Fleiß vergangener Zeiten. 
Meinen Geschäftspartnern bin ich in guter Erinnerung geblieben. Und so habe ich durch zahlreiche Empfehlungen manchmal mehr Arbeit als mir lieb ist.

Gott sei dank ist das so! Denn ich möchte von niemanden abhängig sein und mein eigenes Geld verdienen. Ich hätte bei meinem Mann auch ganz schlechte Karten, wenn ich ihn fragen müsste, ob ich mir noch den 10. Latte Cup kaufen dürfte.



Nun haben wir über das Finanzielle geredet, aber was ist euch eure Gesundheit wert? 
Wenn ich auf Instagram poste, dass ich heute Home Office habe, beneiden mich einige. Das ist ja auch toll! Dann gönne ich mir morgens immer eine Stunde mehr.

Wenn Kind und Mann versorgt wurden und aus dem Haus sind, bin ich erst einmal dran. Ich mache mir einen leckeren Latte Macchiato und stöbere ein wenig in den gerade gestarteten Sales, schaue evtl. schnell bei Instagram rein und checke meine E-Mails bevor es lost geht.

Aber dann arbeite ich oft ohne Pause durch. Nicht selten vergesse ich das Mittagessen, weil ich keine Zeit dafür habe. Denn mein Sohn will wieder aus dem Kindergarten abgeholt werden und die Arbeit muss pünktlich geliefert werden! Wenn ich das nicht schaffe, muss ich Abends noch arbeiten.





Im Gegensatz zu früher achte ich heute mehr auf meine Gesundheit!
Als Mutter ist man sehr gefordert. Man muss Arbeit, Kind, Haushalt und vieles mehr unter einen Hut bekommen. Um so mehr sollten wir Mütter aber auch auf uns achten. Freizeit, Sport und gesunde Ernährung sind nicht nur für unsere Kleinen wichtig.

Zum Thema Gesundheit habe ich die perfekte App für die Frau (u. Mann) von heute entdeckt!
Sie funktioniert einfach und schnell! Kennt ihr Codecheck? Mit der App könnt ihr einfach den Strichcode eines Produktes scannen und dann erfahrt ihr z.B. ob die Milch für euren Latte Macchiato schadstoffbelastet oder genmanipuliert ist.



Die Rosenlimonade schmeckt zwar mega lecker und sieht hübsch aus, aber was trinke ich da eigentlich? Ist außer zu viel Zucker noch etwas anderes Ungesundes drin?

Seit dem ich diese App habe, rennt mein Sohn ständig mit dem Handy durch die Wohnung und scannt all unsere Produkte ein. Ich war überrascht, in welchen Artikeln sich gesundheitsgefährdende Stoffe befinden. Vor allem in Kosmetika!



Auch online am Computer habt ihr die Möglichkeit bei Codecheck nach Produkten zu suchen.
Einfach den Namen im Suchfeld eingeben und schon kann man lesen, was wir im Kleingedruckten auf der Verpackung nicht verstehen können. Ich habe schon viele Pflegeprodukte ausgetauscht und werde einiges nie wieder kaufen!

Besonders Spaß macht mir das App wenn ich beim Einkaufen bin!
Falls ich nicht weiß welcher Augen-Makeupentferner in Ordnung ist, scanne ich einfach alle Codes ein und suche mir das Produkt mit den besten Inhaltsstoffen aus. Gibt es nicht inzwischen tolle und nützliche Sachen!


Damals gab es so etwas natürlich nicht. Meine Mutter hat sich auf den guten Markennamen verlassen und mich jahrelang mit einer hoch krebserregenden Körpermilch eingecremt. Aber das konnte sie ja nicht wissen. Auch heute noch wimmelt es nur so von gefährlichen Schadstoffen in unserer Nahrung und Kosmetika. Ich bin auch keine Ökotante und auf gewisse Sachen werde ich auch in Zukunft nicht verzichten. Man kann auch nicht alles richtig machen, aber vieles besser!

Wie sieht es bei euch aus? Achtet ihr auf euren Körper, auf gesunde Ernährung und Sport? Schafft ihr das mit der richtigen Work-Life-Balance?

So, heute werden die Kommentare etwas später freigeschalten. Ich habe heute nämlich kein Home Office, sondern Unterricht. Aber nicht als Schülerin, sondern als Dozentin. Deswegen gibt es den Latte nur to go!

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche! Alles Liebe, eure Tanja




Bezugsquellen:
Coffee to go Becher: Schwedenhaus Nr. 7
Kähler Vase: Wohnidee24
täuschend echte Pfingstrosen von Riverdale: Little White Cottage
Dreibein Lampe: Westwing



Urheberrecht: Ich möchte darauf hinweisen, dass alle die hier von mir dargestellten Bilder in diesem Blog mein Eigentum (§ 7 UrhG) sind 
und nicht kopiert, übernommen oder anderweitig genutzt werden dürfen. Dies steht allein dem Urheber zu (§ 15 Abs. 2). Die Verwendung 
und Vervielfältigung ohne meine Zustimmung kann zu rechtlichen Konsequenzen führen.

Kommentare:

  1. Liebe Tanja,
    uiiihh die App ist ja der Hammer, wenn ich den mal irgendwann ein Smartphone hab oder iPhone oder was weiß ich, dann kann ich mir die auch runterladen, aber derweil lauf ich noch mit einem internetlosen Telefon rum (eben weil ich mich nicht entscheiden kann für ein bestimmtes Handy). Deine Fotos sind toll und ich freu mich für dich, dass es in der Selbstständigkeit läuft, ich weiß dass alles seine Schattenseiten hat und es auch da nicht immer einfach ist, ich wünsche dir immer einen großen Kundenkreis so dass es weiter so gut läuft.
    Liebe Grüße von Tatjana, das Becherchen ist ja auch toll ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja mal eine nützliche Erfindung! Danke für den tollen Tipp und den Einblick in deinen Alltag!

    Greetings & Love
    Ines
    Blog: www.eclectichamilton.de
    Shop: www.eclectic-kleinod.de

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tanja, herzlichen Dank für Deine lieben Kommentare, da bin ich doch gleich einmal zu Dir gehüpft. Ich finde Deinen Blog sehr vielseitig mit vielen tollen Themen da werde ich jetzt noch ein bisserl stöbern und ganz sicher wieder kommen.
    Sommergrüße von mir zu Dir,
    Patricia

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    tja, ich muss aus mehreren gesundheitlichen Gründen einfach was für meinen Körper tun. Daher mache ich zwei die Woche Yoga und zwei mal die Woche Pilates. Alles abends nach der Arbeit. Meine Woche ist immer von Montag bis Sonntag strikt durchgeplant. Denn sonst würde ich das alles neben einem Fulltimejob nicht schaffen. Haushalt, Garten, Katzen, Sport, naja und meinem Hobby möchte ich auch Zeit widmen. Dann noch Familie und Freunde. Ich freue mich über jeden Sonntag, an dem ich einfach ab mittags auf der Couch abgammeln kann. Egal wie das Wetter ist. Ich möchte dann meine Ruhe, meine Lieblings DVDs schauen, schlafen, essen, wonach MIR dann ist. Und dann geht es Montag wieder mit dem durchorganisierten Plan für eine Woche los.

    Für meinen Mann nervig, für mich ein MUSS mit dem Planen. Anders möchte ich auch nicht leben, so fühle ich mich dann wohler ;)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin,
      das hört sich wirklich sehr stressig an. Gott sei dank hast du den Sonntag zu deiner Erholung!
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  5. Hallo Tanja,

    das ist so gut und schöne geschrieben! Du hast wirklich so Recht, wir können nicht alles richtig machen, aber vieles besser...die App werde ich mir gleich herunterladen! Aber ich denke auch, dass ich nicht alles ändern bzw. tauschen kann, an manchen Dingen oder Gewohnheiten hängen wir eben zu sehr.

    Und auch das mit der Work-Life-Balance ist wirklich eine schwierige Sache! Bei mir ist es oft so, dass ich mich auf Dinge stürze (Projekte, Aufträge etc.) und alles andere vergesse. So kommt es bei mir auch oft vor, dass ich das Mittagessen vergesse...Und das ist wirklich nicht gut für den Körper!

    Vlt. schaffen wir es ja alle etwas aufmerksammer für uns selbst zu sein und uns gegenseitig mit solchen tollen Posts daran zu erinnern!
    Vielen Dank :-)

    Liebe Grüße,
    Magdalena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Magdalena! Du hast recht, ja man muss ich wirklich immer wieder auf´s Neue dran erinnern!
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  6. Die App ist ja toll, die werde ich mir gleich mal runterladen.
    Ein sehr schöner Einblick in deinem Alltag, danke dafür und viel Spaß beim unterrichten heute.

    LG Alex

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen Tanja,
    danke für die coole App Erklärung. Die muss ich daheim gleich mal ausprobieren.
    Seit ich meinen Mann habe, habe ich meine ganze Ernährung sowie Einstellung zum Thema essen umgestellt. Wir kaufen sehr bewusst und meistens auch gesund ein, wirklich nur das was wir brauchen. Wenn wir es schaffen geht es auch manchmal auf den Wochenmarkt. Natürlich gönnen wir uns auch mal etwas, aber alles sollte im Rahmen bleiben. Dazu machen wir regelmäßig Sport und fühlen uns somit auch sehr gesund und vital. Meine Cremes sollte ich doch mal untersuchen, ob die wirklich so Bio sind wie es drauf steht. Dein Post regt einen wieder zum denken an das finde ich sehr gut.
    Viel Spaß beim unterrichten. :)

    Sonnigen Gruß
    Heike

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Tanja,
    danke für den Einblick in deinen Alltag! Die App habe ich auch (sowie Toxfox, der checkt auf hormonell wirkende Inhaltsstoffe).
    Liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp! Toxfox kannte ich gar nicht.
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  9. Also theoretisch mache ich ganz viel für meine Gesundheit: ernähre mich vernünftig (nur um mir abends noch irgendwas ganz furchtbares reinzuziehen), treibd regelmäßig Sport (und lasse ihn trotzdem auch gern mal mit faulen Ausreden sausen)
    jaha...ich weiss ganz genau, was mir gut tut....aber ich verhalte mich nicht immer danach....aber ich arbeite dran!
    Danke für die Vorstellung dieser interessanten App !
    LG
    Smilla

    AntwortenLöschen
  10. Ein interessantes Interview!

    Aber ich persönlich denke nicht, dass sich irgenwann alles im Leben wieder auszahlt, am wenigsten ein schlechtes Gehalt;) Daher finde ich es auch so wichtig, dass Frauen eine gerechte Bezahlung einfordern.
    Davon abgesehen: Schön, dass du dir das unabhängige Leben ermöglich hast!

    AntwortenLöschen
  11. Codecheck ist, glaube ich, eine der ersten Apps gewesen, die auf dem Smartphine gelandet ist - sie ist einfach Gold wert. Anfangs haben wir auch ganz schön geschluckt, was wir da teilweise im Kühlschrank und vor allem ich auf dem Schminktischchen stehen haben.
    Work-Life-Balance ist immer so eine Sache für sich. Derezit bin ich noch im Urlaubssemester: So hab ich den Tag um mich ums Koboldmädchen und den anfallenden Haushalt zu kümmern und Abends - wenn Madame im Bett liegt - stürz ich mich auf meine Projekte; nähe und zeichne und faulenze mit der besseren Hälfte bei einem Filmchen auf der Couch. Wenn das Studium wieder los geht, wird es wohl weniger entspannt werden.

    Liebe Grüße,
    Stefanie - loeffelundliebe.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Tanja,
    da ich technisch nicht so weit bin, kann ich diese App nicht nutzen :o( Bei Pflegeprodukte achte ich, seit mein Sohn da ist, immer auf das Oeko-Test-Zeichen.
    Aber ich lese hier ja voller Hochachtung über Dein berufliches Weiterkommen... toll!
    Daß Du Deine Sache verstehst, zeigt ja jeder dieser irren Posts :o) Und Dozentin... Wahnsinn!!!
    Ganz viel Freude und immer nette Menschen um Dich, wünscht Dir die Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke du Liebe! Ich freue mich sehr über deine herzlichen Worte!
      Wenn du einfach auf das Ökotestsiegel achtest ist das auch perfekt!
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  13. Liebe Tanja,
    Die Selbstständigkeit wird oft von vielen unterschätzt ...
    Man braucht schon eine gehörige Portion Mut und Selbstdisziplin.
    Die App finde ich super, vielen Dank für den tollen Tipp.
    Würdest Du mir bitte verraten, wo es die Rosenlimo zu kaufen gibt???
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      die Rosenlimo habe ich bei uns in München bei Feinkost Käfer gekauft.
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  14. Toller Post :) Und ich finde es toll, dass du das mit der Selbstständigkeit so super meisterst!!

    Liebe Grüße,
    http://ganzbesonders.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  15. Ja, der mittlerweile etwas abgedroschene Begriff Work-Life-Balance spielt für mich eine sehr große Rolle! Und dazu gehören auch eine gesunde, bewußte Lebensweise, Sport, Bioprodukte und frische Lebensmittel ohne die es bei mir einfach nicht geht.
    Ich habe die App schon auf dem iPhone, danke für`s Erinnern, sie auch einzusetzen, ich habe sie tatsächlich ganz vergessen...
    Ach ja, die Rosenlimonade interessiert mich jetzt aber auch sehr :-)

    LG
    Annette | Lady of Style

    AntwortenLöschen
  16. Meine liebe Tanja ❤ Ich bin immernoch hin und weg von deinem Blog! Ich bin so froh das ich dich hier in der Bloggerwelt gefunden habe! Und ich danke dir für den Tipp mit der App, die wird sofort geholt! Seit ich ein iPhone habe, google ich JEDES Lebensmittel auf seine Eigenschaften! Mir war das immer schon sehr viel Wert zu wissen was ich da eigentlich genau esse.
    Ich träume auch von einem Home Office ❤ Und ich konnte das wahnsinnig gut verstehen als du geschrieben hast das du dann ohne Pausen durcharbeitest! Mir ginge es da ähnlich, es geht mir selbst im Büro so das ich das oft einfach vergesse zu Mittag zu essen weil ich gerade so in der Materie drin bin. Aber genau dieses "Morgen mal ne Stunde länger" "Abends mal ne Stunde früher" finde ich so viel entspannter, und einfach auch produktiver! Diese leeren Phasen im Büro wo man jetzt Staubsaugen könnte... das ist eigentlich so das blöde am Nicht-Home-Office.

    Und ich liebe dich ja auch ein bisschen dafür das du die Rosenlimo trinkst hihi ;D Die hab ich wie schon gesagt das erste mal in London entdeckt und geliebt ❤ Und dann gab es dir hier auch einmal zu kaufen! Die schmeckt aber auch super ;D

    Ich drück dich ganz lieb und wünsch dir noch einen schönen Tag !!
    Deine Duni ❤

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir du Liebe! ❤
      Fühl dich feste zurück gedrückt!
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  17. Hallo Frau Lehrerin, ich hoffe Du hattest einen schönen Schultag bisher:-) Die App ist ist prima. Werde ich in jedem Fall ausprobieren. Ich habe das Glück so eine App in lebend als Freundin zu haben. Sie ist Naturfriseurin und (kennt sich natürlich auch mit Kosmetik aus). Ich brauche Sie nur zu Fragen:-) Da fällt sowieso fast alles durch. Meine 2. App bin ich selber: neuerdings bekomme ich von Brot Bauchschmerzen, auch vom dollsten Biobrot. Nach der Lektüre von Weizenwampe und ähnlichem mache ich nun um gebackenes einen Bogen. Leider auch um Kuchen:-(. Und so grenzt sich der Kreis immer mehr ein. Keine Fertigprodukte und und und. Ein schöner Post von Dir. Da ich mein Lädchen in einer sehr grünen Stadt habe verhungere ich hier nie. Nur die Bäcker die fallen raus:-( Lg. Tonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tonja,
      ich vertrage Brot auch immer schlechter. Es geht nur noch von bestimmten Bäckern. Bei manchen Brotsorten bekomme ich auch Bauchschmerzen. Das du eine lebende App hast finde ich genial! Ich habe eine Bekannte die auch so ist. Leider sehe ich sie zu selten.
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  18. Liebe Tanja, wir sind hier auch schon längere Zeit "Codechecker". Die App ist einfach toll. Mittlerweile haben wir viele alternative Produkte gefunden nur beim Thema Zahnpasta finden wir keinen wirklichen Ersatz....
    Wer bewusster einkauft und lebt, weiß dann auch manches mehr WERT zu schätzen. Das ist eine wichtige Erkenntnis.

    Liebe Grüße
    sendet Dir
    Silvia

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Tanja, hab Dank für die Einblicke in Deinen ALL(Tag) :)) Danke, dass Du das Thema „ sich unter dem Wert als Frau zu verkaufen“ angesprochen hast :))
    Das kann nicht oft genug als Überschrift stehen! Und ich kenne es auch, zur Genüge... Das ist uns Frauen durch Generationen und Geschichte eingeprägt worden. Und so glauben wir daran, dass wir weniger wert sind und so wird es zu einer selbsterfüllenden Prophezeiung...
    Aber das ist nicht wahr :))
    Und ich hatte das auch satt, aber sowas von... Irgendwann habe ich begriffen, dass ich nach mehr (nicht nach weniger) greifen kann und MUSS, dass ich keine andere Wahl habe, denn das einzige, was ich verlieren kann... ist mein eigenes Selbstbild, meine Unsicherheit und meine Ängste. Wenn ich mich nicht wertschätze, dann kommt die auch nicht, die Wertschätzung.
    Und nun... es hat sich gelohnt und das macht mich sooooooo happy :))))
    Frau muss sich trauen, viel mehr und auch das gegenseitige Stärken und Inspirieren ist so aufbauend! Und so wundervoll, dass Du darüber geschrieben hast Tanja. Hab zauberhaft schöne Woche, Grażyna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, schade dass das immer noch so ist...
      Danke dir du Liebe!
      Herzliche Grüße,
      Tanja

      Löschen
  20. Vielen Dank für den tollen Tipp! Ich hab mir die App gleich mal runtergeladen und bin durch die Wohnung um zu schauen, was sich bei uns alles tummelt.
    Zwar schaue ich schon eine Weile bewusster auf die Produkte, aber alles weiß man ja dann doch nicht.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Tanja, das mit der Work-Life-Balance klappt mal mehr, mal weniger. In den letzten paar Monaten habe ich teilweise sehr lang und/oder auch manchmal am Wochenende gearbeitet, weil ich in der Forschung eben nicht nur Dienst nach Vorschrift machen kann, und wenn irgendwas im Labor mal länger dauert, dann muss ich einfach länger machen. Häufig sind dadurch auch so Dinge wie Kurse im Fitnessstudio oder soziale Kontakte und vor allem auch der Blog zu kurz gekommen... Ich war zeitweise ganz schön ausgebrannt, aber mittlerweile achte ich wieder mehr auf mich :) Und mit dem Blog geht's auch wieder bergauf...
    Liebe Grüße,
    Laura

    AntwortenLöschen