Montag, 4. Mai 2015

Einfach mal wieder Entschleunigen!

Die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung hat viel Hektik und sinnlose Hast in alle Lebensbereiche gebracht hat. Seitdem ich Mutter bin fällt es mir besonders schwer alles unter einen Hut zu bringen und allen gerecht zu werden:

Arbeit, Termine, Haushalt, Familie, Freunde, Freizeitaktivitäten... 
... mein Terminkalender sieht machmal voller aus als der eines Top-Managers.

Geht es euch auch so? 
Ich glaube ob Student oder Rentner, der Stress ist inzwischen bei fast jeden
und in jedem Lebensabschnitt angekommen.

Deswegen schalte ich wann immer es geht einfach mal einen Gang zurück. Und dieses Wochenende eignete sich hervorragend dafür! Es hat die ganze Zeit geregnet und meine beiden Männer waren mit einer Erkältung schachmatt gesetzt.

Wenn ich keinen Termindruck habe, kann z.B. herrlich beim Kochen entspannen! 
Dann gibt es bei uns Slow Food! Ein leckeres Gericht, was Groß und Klein gut schmeckt sind:
Fish & Chips mit selbst gemachten Ketchup.




Diesmal gibt es auf meinen Blog nur Bilder davon.
Das ganze Rezept mit Zutaten und Anleitung könnt ihr euch aber bei Wayfair ansehen, 
für die ich einen Gastartikel schreiben durfte:




Was habt ihr am Wochenende gemacht? 
War es zu ruhig, zu hektisch, oder genau richtig?

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche!
Alles Liebe, eure Tanja







Urheberrecht: Ich möchte darauf hinweisen, dass alle die hier von mir dargestellten Bilder in diesem Blog mein Eigentum (§ 7 UrhG) sind 
und nicht kopiert, übernommen oder anderweitig genutzt werden dürfen. Dies steht allein dem Urheber zu (§ 15 Abs. 2). Die Verwendung 
und Vervielfältigung ohne meine Zustimmung kann zu rechtlichen Konsequenzen führen.

Kommentare:

  1. Hmmm. Fish & Chips! Sieht richtig lecker aus! :)
    Wir haben das Wochenende auch genutzt und es uns mal wieder gemütlich gemacht... Hat sich ja auch prima dazu geeignet!

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Tanja!
    Ich habe zwei Tage im Garten gewerkelt und gestern einen langsamen Tag eingelegt. Die Woche wird lang, da schadet eine kleine Pause nicht ;-)
    Du hast recht, alles wird immer schneller, die Zeit rennt immer mehr und das, obwohl wir so viele Errungeschaften zur Verfügung haben, die uns das Leben erleichtern. Oder vielleicht gerade deshalb?

    Dein Slow Food sieht köstlich aus, eine tolle Fotostrecke!

    Hab' einen guten Wochenstart ... Frauke

    AntwortenLöschen
  3. Oh Tanja,was für wunderschöne Bilder..meine Güte das Pommes Körbchen ist ja entzückend..
    Ich gehe im Moment für meine Silhouette Cameo voll auf,jede Minute verbringe ich mit meine neuen Gerät,ich kann gar nicht genug bekommen davon.Aber das ist für mich im Moment Entschleunigen,ich sitze stundenlang vor dem Gerät und bin begeistert,da vergehen Stunden und ich merke es kaum.
    Einen wunderschönen Beitrag hast du da gemacht.
    L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uiii, das hört sich ja toll an! Bin gespannt, was du uns dann schönes zeigen wirst, was damit entstanden ist! Würde mir glaube ich auch gefallen!
      LG Tanja

      Löschen
  4. Liebe Tanja

    Ja, wem sagst du das...uns geht es wohl allen gleich.

    Dieses Wochenende war für mich perfekt...ich habe die Tage total genossen. Habe viel gebastelt und einfach nichts gemacht. Hach...das hat so gut getan.

    Mhhh deine Fish & Chips sehen total lecker aus *yummie*. Das Pommes Körbchen ist ja süss.

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab mein Leben schon lange entschleunigt. Aber mein Mann muss das noch lernen :-)) Fisch und Chips, selbst gemacht, das esse ich total gern!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gratuliere! Das hast du richtig gemacht!!! Ich arbeite noch dran. So gut klappt es leider noch nicht...
      LG Tanja

      Löschen
  6. Uuiiii liebe Tanja,

    Das sieht ja mal gaaaaanz lecker aus. Hat euch sicher sehr geschmeckt. Könnte jetzt in den Monitor von meinem Laptop kriechen, wenn ich so tolle Bilder vorfinde, nom nom yummi. Vorallem das süsse kleine Pommes-Körbchen ist ja der Hammer.
    Ich wünsche dir liebes einen schönen und nicht allzu stressige Woche. Hab es fein...

    lg von Melissa

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Tanja,
    oh ja, ich kenn das auch... Wir haben zwei Jungs - beide spielen
    Fußball - aber nein, nicht bei uns im Ort, wir müssen beide dreimal
    die Woche ins Training fahren und wieder abholen und nein, sie
    spielen auch nicht im gleichen anderen Ort.... grrrr. Ja und dann noch
    Schule - Fahrdienst bin ich natürlich da auch wieder, Bahnhof fahren
    und abholen :-). Vollzeitjob Mama sag ich da nur. Aber Du hast recht,
    so ein verregnetes langes Wochenende ist für manches gut - ich hab
    meinen kompletten Kleiderschrank ausgeräumt und wieder neu eingeräumt
    und gaaaaanz viel aussortiert und jetzt hab ich wieder viel Platz für
    neues!
    So ein Tütchen Pommes wäre jetzt mal richtig lecker. Deine Bilder sind
    wieder traumhaft schön!
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christiane,
      einer Freundin geht es mit dem Kids und dem Fussball exakt genau so... Du Arme! Was man nicht alles macht für seine Kids!
      Meinen Kleiderschrank möchte ich auch mal wieder in Ordnung bringen! Sowas befreit immer!
      GLG Tanja

      Löschen
  8. Hallo Tanja,
    deine Fish & Chips sehen lecker aus, die hätte ich jetzt auch gerne.
    Ich wünsche deinen beiden Männern gute Besserung. Bei diesem ständigen Wetter Wechsel wundert es mich nicht, dass man da Krank wird.
    Ich muss sagen, ich habe noch keine Kinder, aber mein Termin Kalender platzt trotzdem gerade.
    Ok, eine Hochzeit steht bevor, aber auch ohne wüsste ich auch gerade nicht wo ich neue Zeit dazu bekomme. Zwar versuchen wir immer wieder einen Gang runter zuschalten und zu entspannen doch dann bleibt alles auf der Strecke, also wieder die Hose stramm ziehen und weiter machen. Denn bald kommt die große Entspannung der Urlaub. :)
    Eigentlich wollten wir dieses Wochenende in der Steiermark entspannen, aber durch so viel anschauen, Weinproben... was alles wunderschön war, aber der Tag war von Früh bis Abends immer voll und etwas absagen machen ich nicht gerne. Nein! sagen ist nicht so meine Stärke. Doch ich glaube das sollte man öfters machen. Einfach mal „Nein“ sagen und an sich denken.
    Sorry, so viel wollte ich gar nicht schreiben.

    Herzliche Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heike,
      das mit dem NEIN sagen ist auch so oft mein Problem. Das muss ich auch noch lernen...
      Mein Leben war auch vor meinem Sohn schon so stressig. Ich dachte es würde mit Halbtagsjob besser werden. Gaaaaaanz falsch gedacht ;-)
      GLG Tanja

      Löschen
  9. Liebe Tanja,
    ich zue mir immer sehr schwer mit entschleunigen, ich hoffe es gelingt mir nächste Woche wenn ich Urlaub hab.
    Fish & Chips würde mir jetzt auch schmecken, sieht superlecker aus.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  10. Huhu liebe Tanja,
    ohh ja, der Alltag ist sehr stressig. Und am Wochenende macht man ehr leider Sachen, die man die Woche über nicht geschafft hat! Entschleunigen klingt super! Und wie lecker, ich liebe ja solche Chips!
    Liebste Grüße
    Bella

    AntwortenLöschen
  11. Hallo meine Liebe!
    Toll ist dein Gastbeitrag geworden! Ich habe ihn mir schon heute nachmittag angeschaut! Lecker übrigens auch!
    Ich hatte am Wochenende die Hütte voll. Meine Family war da. Das war alles andere als Entschleunigen, weil ich es natürlich "schön" machen wollte! :-)
    Liebe Grüße zu dir!
    Deine Maxie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da glaube ich dir, dass du da viel zu tun hattest. Du machst alles auch immer total perfekt und besonders schön!
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  12. Liebe Tanja,
    tjaja, die Entschleunigung, da hast du einen wunden Punkt getroffen - und mit genau dem Thema bin ich ja letzte Woche wieder in die Bloggerwelt eingestiegen. Mein Wochenende war von Arbeit geprägt, was ich bei dem Dreckswetter aber völlig in Ordnung fand. Allerdings bin ich jetzt ausgesprochen neugierig und muss mal in dein Fish&Chips-Rezept rüberklicken, von dir sind die sicher tausendmal besser als in ländlichen englischen Imbissbuden :)
    Liebste Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Tanja,
    oh man das sieht ja mal wieder superlecker aus! Einfach eine unschlagbare Komnination. Das mit dem Stress stimmt auf jeden Fall. Ich habe aber auch ein ganz tolles entspanntes Wochenende mit Frühlingsspaziergang im (zumindest am Samstag) sonnigen und blühenden Franken hinter mir. Das entspannt mich persönlich am besten.
    Liebste Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Tanja,
    Ein wunderschöner Artikel auf Wayfair :-)
    Ich bin ganz begeistert von Deinen step by step Bildern und der ausführlichen Anleitung.
    Echt super gemacht und sieht sehr lecker aus.
    Das Entschleunigen ist schwierig, immer ein großer Brennpunkt bei mir.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Tanja,

    den Artikel auf Wayfair werde ich mir gleich noch anschauen.
    Wochenende war soweit ok. Mal stressig dann wieder ruhiger. Ein normaler Mix bei uns :)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Tanja,

    oh ja, das kenne ich nur zu gut! Gerade jetzt, so kurz vor den Abiturprüfungen, versinke ich regelrecht im Stress. Denn meine Freizeit möchte ich trotz Lernen nicht zu kurz kommen lassen.
    Da sind die Wochenenden dann schon mal schnell vollgepackt.

    Dein Rezept sieht köstlich aus und ich kann mir nur zu gut vorstellen, dass du dich dabei auch entspannen konntest. Mir geht es da ganz genauso: Auch ich komme in der Küche zur Ruhe.
    Am allerliebsten setze ich mich jedoch mit einem guten Buch auf die Couch, lasse meine Katze auf meinen Schoß und versinke in einer anderen Welt... Da kann ich wunderbar abschalten.

    Liebe Grüße,
    Janne von meeresrauschen

    AntwortenLöschen
  17. Ohja das kenne ich :-( auch ohne Kinder und ehrlich gesagt bin grade froh drum, denn ich wüsste nicht, wie ich mich grade noch ein Kind kümmern sollte, wo ich aktuell selbst nicht dem selbstgemachten Druck gewachsen bin :-(

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Tanja,

    das sind wunderschöne Fotos und super leckere Rezepte.

    Nachdem meine drei Kinder (21, 19 und 13 Jahre) doch schon selbständig bzw. nah dran sind, habe ich mittlerweile ein relativ entspanntes Leben, obwohl immer noch genug zu tun ist. Ich versuche aber kleine Oasen im Alltag zu finden und nicht auf den großen Urlaub zu warten. Es ist so unendlich wichtig, zwischen Stress und Entspannung einen guten Ausgleich zu finden, denn zu lange im Stressmodus zu bleiben, kann schon auf Dauer gesundheitsschädigend sein.
    Also mal was Feines kochen und dann geniessen ist eine wundervolle Möglichkeit, vom Stress runterzukommen.

    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen