Freitag, 20. März 2015

Umziehen oder Renovieren?

Vor sechs Jahren sind wir in unsere Wohnung eingezogen und haben damals quasi kernsaniert. 
Nun geht langsam alles dahin... Der Parkett (geölt) ist total verkratzt, die Wände sind nicht mehr so weiß und die Elektrogeräte meckern oder verabschieden sich komplett wie gerade eben unsere Spülmaschine. Totalschaden nach 6 Jahren. Das geht gar nicht! Ich bin stinksauer! Jetzt vor Ostern, wo so viel Gäste kommen muss ich alles von Hand spülen...

Manchmal würde ich an solchen Tagen am liebsten umziehen, so wie meine Mutter, in eine schöne neue Wohnung! Aber das ist natürlich quatsch! Wir fühlen uns in unserem Zuhause immer noch pudelwohl und ein Umzug ist ja auch nicht ohne und mindestens genauso schlimm wie Renovieren.


Das wird das neue Eigenheim meiner Mum. Noch wohnt sie in ihrem Haus mit Garten. Aber da es für ihr Alter inzwischen zuviel Arbeit geworden ist, hat sie jetzt etwas Neues gewagt.


Unsere Familie ist ja nicht besonders mutig was das Thema anbelangt. Wir haben München nur für Urlaube verlassen und sind nie weiter als 25 km umgezogen.

Ich werde meiner Mama bei ihren großen Projekt fleißig unter die Arme greifen und euch auf dem Laufenden halten. Wie ihr seht wird es bis zum Umzug nicht mehr allzu lange dauern. Das Haus wurde gerade neu gebaut und ist nun in den letzten Zügen der Fertigstellung.


Es ist total spannend jetzt noch alles lehr zu sehen und sich vorzustellen, wie man es einrichtet. Auf das fertige Ergebnis freue ich mich jetzt schon!

Als wir vor 6 Jahren in unsere Wohnung eingezogen sind war das auch sehr aufregend. Zumal für mich damals alles ganz alt uns schrecklich aussah.

Passend zu diesem Anlass zeige ich euch einmal die Vorher-Nachher Bilder unserer Wohnung. 
Das wollte ich schon immer mal machen. Mein Schatz ist ganz hin und weg diese Bilder nach all den Jahren zu sehen wie sich alles verändert hat. Ich bin gespannt was ihr dazu sagt. Los geht´s!


Unser Wohnzimmer


Vorher          
 Vorher / Nachher        
Schlafzimmer
 Vorher / Nachher        


Vorher              


 Nachher  
           

Küche
Vorher / Nachher     


Esszimmer
Vorher / Nachher  



Arbeitszimmer
    Vorher / Nachher    
  

Gästebad
Vorher / Nachher       


Badezimmer
 Vorher / Nachher       



Kinderzimmer
Vorher / Nachher        


Nach langer Wohnungssuche haben wir uns damals für ein Eigentum entschieden und eine alte Wohnung komplett neu hergerichtet. Wir wohnten davor in einer Zweizimmer-Mietwohnung im lebhaften Schwabing. Es war schön dort, aber nicht für Kinder geeignet und ich war schwanger.

Dieses Jahr scheint mir das Jahr des Umzugs zu sein.
Neben meiner Mutter ziehen aktuell zwei meiner besten Freundinnen ebenfalls um. Von einer Freundin war (wie bei uns damals) die alte Wohnung einfach zu klein. Sie haben wieder Nachwuchs bekommen und für vier war einfach kein Platz mehr. Ich war noch nicht dort und bin schon so neugierig auf das neue Zuhause und den frisch geborern Erdenbürger ;-)

Meine zweite beste Freundin verlässt sogar München und zieht auf´s Land, weil sie im Internet eine HAMMER Wohnung gefunden haben, die einfach perfekt für die junge Familie ist. HEUL...

In München ist großer Wohnraum absoluter Luxus. Deswegen gucken viele die ich kenne vorausschauend immer wieder ins Netz um "DIE" Wohnung zu finden. Denn wenn man sie dringend braucht findet man sie bestimmt nicht.

Auch wenn ich aktuell nicht vorhabe umzuziehen, gehe auch ich ab und an auf Seiten wie Immowelt und sehe mir an, was es gerade auf dem Markt gibt. Obwohl ich immer eine Stadtwohnung wollte, träume ich inzwischen doch von einem hübschen kleinen Häuschen. Träumen darf man ja ;-) Von Immowelt gibt es übrigens auch einen schönen Städteblog, den ich sehr gerne lese. Hier bekommt viele Tipps und tolle Infos für seine Stadt. Und wer mal einen Eindruck bekommen will, wie groß die Wohnungsnot in München ist, der kann sich ja mal diesen Artikel durch lesen. So krass... Ich hoffe niemand von euch hat schon mal ähnliches erleben müssen.

Die Münchner brauche ich ja nicht zu fragen, aber wie ist es in anderen Städten?
Müsst auch ihr viele Abstriche machen und Kompromisse eingehen? Es gibt aber auch Geisterstädte von denen immer mehr Leute wegziehen? Wer kann davon berichten? Lebt ihr in eurem Traumzuhause oder arbeitet ihr noch dadran?

Ich bin gespannt auf eure Antworten!


P.S. Hat sich schon jemand gewundert, warum ich so lange nichts mehr von mir habe hören lassen?
Wir waren im Urlaub! Auf Instagram konnte man ein bisschen daran teilhaben. Demnächst werde ich noch den Gewinner von meinem Gewinnspiel verkünden!


Ich wünsche euch ein tolles Wochenende! Liebe Grüße! Eure Tanja



Urheberrecht: Ich möchte darauf hinweisen, dass alle die hier von mir dargestellten Bilder in diesem Blog mein Eigentum (§ 7 UrhG) sind 
und nicht kopiert, übernommen oder anderweitig genutzt werden dürfen. Dies steht allein dem Urheber zu (§ 15 Abs. 2). Die Verwendung 
und Vervielfältigung ohne meine Zustimmung kann zu rechtlichen Konsequenzen führen.

Kommentare:

  1. Das sieht ja schön aus, wo ihr im Urlaub ward. Und super, was ihr aus der Wohnung gemacht habt! Wir haben ja gebaut, das war vor 14 Jahren, und bei uns ist es ähnlich wie bei Euch, es gibt so viel derzeit zu renovieren, selbst über eine neue Küche denken wir nach, obwohl die alte noch schön ist und auch nicht ganz günstig war - trotzdem löst sich die Beschichtung überall ab.
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir!
      Das ist ja ärgerlich, dass sich die Beschichtung löst... Aber wahrscheinlich darf man nach 14 Jahren nicht meckern. Obwohl ich bei unser Küche immer gedacht habe, die hält ein Leben lang. Aber das tut sie bestimmt auch nicht und vermutlich wird sie mir irgendwann auch nicht mehr gefallen. Wahrscheinlich wird sie bald total vergilbt sein, statt leuchtend weiß ;-)
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  2. Das "Nachher" ist definitiv schöner ;-) Toll, was Ihr daraus gemacht habt... ein echter Wohntraum!!! Wir suchen schon länger was Neues, aber es ist teilweise sooo gruselig, was alles angeboten wird, dass wir uns in der jetzigen Wohnung immer noch am wohlsten fühlen.
    Sonnige Grüße ~ Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja! Solche Erlebnisse hatte ich auch schon genügend...
      Liebe Grüße!
      Tanja

      Löschen
  3. Hallo, liebe Tanja!
    Das ist ja eine tolle Idee mit den Vorher / Nachher Fotos! Da kann man immer prima sehen wie eine Farbe einen Raum im Nu vollkommen verändert. So wie bsp euer Bad :-)
    Sonnige Grüße nach München,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Tanja,
    wenn man sich die Vorher/NAchher Bilder so ansieht, ist es echt ein Traum geworden.
    Ich find Eure Wohnung ja wunderschön :-)
    Wir sind genau vor einem Jahr in unser Traumhäuschen gezogen.
    Obwohl etwas am Stadtrand, sind wir immer noch in Hamburg und aufgrund der Momentanen Kaufpreise mussten wir da natürlich auch ein paar Abstriche machen.
    Aber nachdem wir jetzt soweit alle "großen" Baustellen erledigt haben fühlen wir uns dort pudelwohl und sind so froh über unsere Entscheidung, den wir lieben unser Häuschen mit all seinen Macken :-)
    Liebe Grüße
    Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Linda,
      das hört sich ja traumhaft an!
      Grüße nach Hamburg!
      ♥ Tanja

      Löschen
  5. Hallo Tanja,
    ich hoffe du hattest einen wunderschönen Urlaub. Deine Bilder auf Instagram waren ja schon vielversprechend. Kaum zurück und schon einen spannenden und schönen Blogeintrag parat. Da hat sich deinen Mama, aber ein schönes Eigenheim ausgesucht. Bin gespannt wie es weiter geht.
    Bei deinen vorher/nachher Bilder kann man nur sagen "Wahnsinn". Ich finde so schön was ihr aus dieser Wohnung gemacht habt, da steckt viel Arbeit und Fleiß drin.
    Wir selber wohnen jetzt auf dem Land, aber nur in einer kleinen Wohnung, es fehlen Räume für Kinder und Gäste. Darum ist unsere großes vorhaben selber bauen, wir sind auch schon bei der Gemeinde hinter her. Doch die Schieben uns immer wieder ein Riegel davor. Drück uns die Daumen das wir es dieses Jahr schaffen. Eine Eigentumswohnung in der Stadt wäre schön, könnten wir unser aber überhaupt nicht leisten dafür sind die Preise in den letzten Jahren so enorm gestiegen, dass es sogar schon auf den Land sehr teurer wird.
    Die Seite Städteblog München kannte ich noch nicht, sieht aber auf den ersten Blick sehr interessant aus. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.

    Herzlichen Gruß
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heike,
      ich drücke dir mega dolle die Daumen, dass die Gemeinde endlich zustimmt!
      Danke für deine lieben Worte!
      ♥ Tanja

      Löschen
  6. Liebe Tanja,
    vorher - nachher Bilder sind immer sehr interessant !
    Und es macht doch auch irgendwie Spaß eine neue Wohnung einzurichten, oder ?
    Ich hoffe, Du bekommst bald eine neue Geschirrspülmaschine !
    Liebe Grüße
    Käthe

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Tanja,

    eure Wohnung ist ja wirklich sehr schön geworden - das war sicher eine Mordsarbeit?!
    Zum Thema Umzug kann ich ein Lied singen - wir zogen vor 30 Jahren in einen wunderschönen Altbau mit 130 m2 Wohnfläche, noch keinen Kindern, mitten in der Stadt ein. Damals renovierten wir alles komplett, was wirklich sehr, sehr viel Arbeit und Geld bedeutete. Mit der Zeit kamen unsere vier Kinder dazu, die Wohnung war zwar groß genug, aber kein Grün, kein Parkplatz, kein Innenhof..... ich träumte immer von einem kleinen Haus oder Reihenhaus. Immer wieder stellten wir auch in der Wohnung um, weil sie schlecht geschnitten war - dann wagten wir uns an einen Küchenumbau, der sehr, sehr viel kostete - es ist super geworden, war aber doch kein Haus. Nachdem wir dann insgesamt 19 Jahre in dieser wunderschönen Altbauwohnung wohnten, zogen wir in ein Reihenhäuschen am Stadtrand - nur 112 m2 groß, aber super geschnitten und einen Minigarten. Der schönen Altbauwohnung weinte ich keine Träne nach, wir waren und sind bis heute sehr glücklich in unserem Häuschen. Zwei unserer Kinder sind inzwischen ausgezogen und somit haben wir jetzt wirklich genug Platz. Da das ein Mietkaufprojekt war, ging es auch finanziell gut, denn wir kauften es erst jetzt - nach 11 Jahren - und der Pluspunkt war, dass wir noch ein schönes Stück Grünfläche dazukaufen konnten. Perfekt wird wohnen nie sein, man muss immer wieder Abstriche machen, aber ich bin hier sehr glücklich, weil wir in einem Naturschutzgebiet wohnen und die Au gleich nebenan haben, obwohl in der Siedlung doch recht dicht verbaut ist. Wir haben liebe Nachbarn und heuer zieht eine Tochter ins Nebenhaus - was für ein Glück.
    Du wirst sehen, es wird auch für euch die fast perfekte Lösung geben - vielleicht wird es ja auch noch ein Häuschen!

    Liebe Grüße
    Evelyn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Evelyn,
      eure frühere Altbauwohnung hört sich schon toll an. Ich wollte immer in einer Wohnung in der Stadt leben. Aber wenn die Kinder kommen denkt man anders darüber. Jetzt wünsche ich mir auch ein Haus mit Garten. Toll, dass ihr euer Traumhaus gefunden habt!
      Ich träume noch davon und bin mal gute Dinge für die Zukunft ;-)
      Ganz liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  8. Solche Vorher-Nachher Posts gefallen mir immer wieder sehr gut.
    Wahnsinn, was ihr alles gemacht habt. Sieht wirklich toll aus!
    Wir wohnen recht günstig, wenn man andere Wohnungen in dieser Größe und Lage in unserer Kleinstadt vergleicht. Daher kann ich mir einen Umzug gar nicht vorstellen, auch wenn die Nachbarn manchmal nerven. ;-) Doch ich kann mir gut vorstellen, dass sich die Preise auch mal ändern. Die Stadt wächst und ein Neubaugebiet nach dem anderen wird gebaut.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anette,
      nervige Nachbarn hatten wir auch schon. Die gibt es leider auch überall ;-)
      Aber wenn sie nur manchmal nerven ist es bestimmt auszuhalten ;-)
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  9. Liebe Tanja,
    das sind ja 2 Welten, das das die gleiche Wohnung ist, unglaublich.
    Eure Renovierung hat sich aber so was von gelohnt, ein Traum.
    Sehr schön habt ihr es.
    Liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Tanja!
    Ich liebe Vorher-Nachher-Fotos!! Deine sind mehr als gelungen und ich muss sagen: du hast ein gutes Händchen für Gestaltung! Sehr stilvoll und wunderschön!!
    Liebe Grüsse, Sandra

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Tanja, deine Wohnung bewundere ich ja schon, seitdem ich deinen Blog lese. Noch mehr aber jetzt, nachdem ich gesehen habe, wie sie vorher aussah und was ihr daraus gemacht habt. HUT AB!
    Das, mit den kaputten E- Geräten kenne ich…da man ja meist alle zur selben Zeit gekauft hat, geben sie meistens auch recht zeitgleich den Geist auf…
    Ich bin schon gespannt, wie die Wohnung deiner Ma wird- habt ihr den gleichen Geschmack?
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Viele liebe Grüße von Imke (Schimmy)

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Tanja, toll, was ihr aus eurer Wohnung gemacht habt, gefällt mir sehr! Das mit der Wohnungsnot ist mir leider nur zu gut bekannt, Stuttgart ist ja auch ein teures Pflaster und die Preise sind in den letzten Jahren explodiert, wir suchen schon seit ca 3 Jahren und für ein Haus gibt es über 100 Interessenten, das macht echt keinen Spaß und ist auch frustrierend, trotzdem suchen wir natürlich weiter und hoffen...
    Liebe Grüsse
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nina,
      das ist echt sooo schlimm! Ich drücke dir ganz feste die Daumen!
      Ganz lieben Gruß,
      Tanja

      Löschen
  13. Hallo liebe Tanja,

    die Vorher / Nachher-Bilder sind der Hammer! Bei dem alten Sofa bin ich zusammen gezuckt.
    Grausam was mache Leute sich in die Wohnung stellen... die Nachher-Fotos gefallen mir definitiv besser.
    Die Preise für schöne Wohnungen in der Stadt sind schon exorbitant, wenn ich am München, Hamburg oder Frankfurt denke. Oft bleibt Familien doch gar nichts anderes übrig als an den Stadtrand zu ziehen.

    Liebe Grüße
    Nico

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Tanja,

    wow.Da habt ihr aber geackert. Sieht richtig toll aus bei euch. Besonders, wenn man das Vorher-Nachher sieht. Ich denke da kann man sich sehr wohl fühlen.
    Schönes Wochenende LG Yve

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Tanja!
    Was Neues einrichten ist immer aufregend und toll. Bis es aber dann wieder zum Zuhause wird, dauert es meiste wieder ein bisschen. Ich bin da eher der Renovier-typ. Es sei denn die Wohnung oder das Haus passt von der Größe, Aufteilung der Zimmer, Lage, Platz,.. nicht mehr so richtig. Dann sucht man sich im Normalfall aber eh was passendes bevor man beginnt zu Renovieren ;)
    Was ihr aus eurer Wohnung gemacht habt, ist der absolute Wahnsinn. Da habt ihr euch ein richtiges Zuhause geschaffen.
    Ich bin schon gespannt, wie das Heim deiner Mutter wird.
    Hab ein schönes Wochenende. LG, Martina

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Maus
    die Vorher - Nachher Bilder habe ich noch nie gesehen und ich fand es spannend
    die großen Unterschiede von damals und heute nebeneinander zu betrachten.
    Viel viel Kraft für heute!!
    Fühl Dich fest gedrückt Maus!! Bussi,
    Deine Lina

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Tanja, ihr habt doch eine Traumwohnung. Kein Vergleich. Natürlich wird nach einer zeit, vieles Alltag und frau möchte gerne etwas neues, schöneres, kann sich an dem, was man hat, nicht mehr so erfreuen. Aber als Außenstehende kann ich Dir sagen: Traumhaft schön, habt ihr's.
    Wir arbeiten noch an unserem Traum, haben aber schon viel geschafft. Abstriche mussten wir machen: Die Arbeitsstellen sind 60-80 km entfernt und das pro Fahrt. Da geht eine Menge Freizeit drauf für den Traum vom Haus auf dem Lande mit dem großen Grundstück - in der Stadt nicht bezahlbar.
    Aber missen möchte ich es trotzdem nicht mehr.
    Ein schönes Wochenende wünscht Dir,
    Heike-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heike,
      danke für deine lieben Worte! Wie schön, dass ihr ein Haus auf dem Land habt! Das muss traumhaft sein, auch wenn man natürlich woanders abstriche machen muss.
      Hab eine schöne Woche!
      Ganz liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  18. Hallo liebe Tanja,

    mir gefällt vor allem Deine tolle Küche. Und überhaupt strahlt bei Dir alles so viel Ruhe aus. Ist es bei Dir immer so geordnet und aufgeräumt?
    Eine Frage zur Küche: Was für eine Spüle hast Du? Keramik? Wie ist das mit einer weißen Spüle? Ist sie sehr Pflege-intensiv?

    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silke,
      leider habe ich es nicht geschafft früher zu antworten. Danke für deine lieben Worte!
      Ich bin sehr ordentlich, aber es ist bei uns nicht immer aufgeräumt ;-)
      Die Spüle ist aus Keramik und total unempfindlich. Früher hatte ich eine aus Edelstahl, die musste man immer putzten. Nach jeden benutzen sah die schmutzig aus. Bei Keramik muss man nicht nach wischen. Den Kalk sieht man erst gar nicht. Ich kann es wirklich sehr empfehlen!
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  19. Liebe Tanja,oh vorher nachher Bilder sind toll.
    Die Wohnung deiner Mutter sieht toll aus,und wird ganz sicher sehr gemütlich und schön.
    Ich frage mich manchmal,auch beim betrachten deiner vorher nachher Bilder,wie unsere Wohnungen wohl aussehen würden,ohne den vielen Eindrücken die wir doch alle,auf den diversen Blogs bekommen,aussehen würden.Ich finde es schon toll,was wir so alles zum sehen bekommen,und was man alles an Inspirationen bekommt.
    Ich bin schon sehr neugierig,wie es weiter geht..
    L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Edith,
      da hast du absolut recht! Das habe ich mich auch schon öfter gefragt!
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  20. Hallo Tanja,

    oooh ich liebe vorher-nachher Bilder ♥♥♥

    umziehen ist Stress aber auch "nur" eine neue Küche zu bekommen ist /kann (zumindest bei uns) in totalen Stress ausgeartet :o(
    Heute haben wir unsere fehlerhafte Rückwand geliefert bekommen...ich könnte jetzt noch heulen...wir mussten diese noch einmal bezahlen und dürfen nun erneut zu Ikea fahren um unser Geld zurück zu bekommen.
    Ich habe dadurch erneut totalen Stress mit meinem Mann und der Haussegen hängt gewaltig schief :o(
    Nun schicke ich dir liebe Grüße (sitzend in der neuen Küche, Ehemann im Wohnzimmer mit grimmiger Schnute!)
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra,
      oh je du ARME! Wenn in der Wohung gravierende Sachen nicht gut laufen hängt bei uns auch immer der Haussegen schief. Gott sei dank kommt da ja nicht so oft vor. Hoffe dein Mann hat sich inzwischen wieder beruhigt. Ist inzwischen bei euch alles fertig und überstanden, oder bist du noch mittendrin?
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  21. Huhu Tanja,
    wie toll die Wohnung deiner Mutter aussieht, so frisch renoviert ist immer toll!
    Das Gefühl in eine perfekt renovierte Wohnung einzuziehen ist einfach toll!
    Deine vorher-nacher Bilder sind ja grandios! So schön ist es jetzt bei euch! Ich bin ganz begeistert!
    Liebste Grüße
    Bella

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Tanja,
    Super interessant Deine Vorher Nachher Bilder.
    Am coolsten find ich den Unterschied in der Küche...wahnsinn.

    Also ich bin ebenfalls Münchnerin und mein Mann kam aus der anderen Richtung. Als wir zusammen ziehen wollten, suchten wir lange nach einer geeigneten Wohnung...bezahlbar und mit Balkon oder Garten...in München...- keine Chance.
    So landeten wir in der Holledau. Zuerst zur Miete und dann nach zwei Jahren haben wir unser Traumhäuserl gefunden.
    Ich würd hier nimmer weg wollen.
    Und in 45 Minuten steh ich auf ser Leopoldstrasse...
    LG aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Steffi,
      ich wusste ja gar nicht, dass du Münchnerin bist!
      Liebe Grüße in die Holledau!
      Tanja

      Löschen
  23. Liebe Tanja,

    eure Wohnung ist ja kaum wiederzuerkennen.
    Es ist wirklich unglaublich, was ich aus eurer Wohnung gemacht habt!
    Ich bin immer ein ganz großer Fan von Vorher-Nachher-Bildern und hoffe sehr auch irgendwann so eine hübsche Wohnung zu haben, wie deine es ist.

    Liebste Grüße nach München,
    Maria

    AntwortenLöschen
  24. Ihr habt das richtig toll hergerichtet!! In Augsburg ist die Wohnsituation inzwischen auch immer schlimmer, man merkt die Nähe zu München doch mehr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tammy,
      das kann ich mir vorstellen! Viele aus München die ich kenne sind schon nach Augsburg gezogen.
      Lieben Gruß,
      Tanja

      Löschen
  25. Mein Gott....was es für Sofas gibt *schauder*!
    Gut, dass Du das in die Hand genommen hast!
    Die Nachher-Bilder sind kein Vergleich!♥♥♥

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  26. Hach Tanja, das mit der Spülmaschine ist soooo doof:-(. Dein vorher nachher Post ist super. Toll was Ihr aus dem Schätzchen gemacht habt. Hier in Erlangen sind die Wohnungen auch unverschämt teuer. der Kaufkraftindex ist ähnlich wie in München und die ganzen Studenten...Einige meiner Freundinnen die in der Stadt wohnen zahlen eindeutig zu viel für echte Bruchbuden. Wir wohnen deshalb auch etwas außerhalb. Lg. Tonja

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Tanja,
    Deine Mum hat sich eine schöne Wohnung ausgesucht, das wird sicher ein großer Schritt für sie ...
    Deine vorher / nachher Bilder sind der Hammer.
    Da habt Ihr richtig viel Zeit und Arbeit investiert.
    Wir wohnen in Nürnberg zur Miete in einem alten Häuschen, ganz schön teuer.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  28. Wow, die Zimmer sind ja gar nicht mehr wieder zu erkenne.
    Wie aus einem Möbelkatalog. So schön. ♥

    Liebste Grüße,
    Lisa von Ash Blonde

    AntwortenLöschen
  29. Hallo liebe Tanja,
    erstmal wünsche ich Deiner Mama einen guten Umzug.
    Die Wohnung sieht auch leer schon gut aus.
    Dagegen sah Eure Wohnung ja nicht so toll aus vor sechs Jahren. Kein Vergleich zu heute.
    Heute sieht es so luftig und leicht bei Euch aus.
    Dir wünsche ich einen schönen Abend, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  30. Hallo Tanja,
    was für ein spannendes und aktuelles Thema. Schön, dass du auf deinem Blog auch darüber schreibst. Eure Wohnung habt ihr wirklich sehr hübsch eingerichtet. :)
    Ich kenne beide Situationen - viel Leerstand und Wohnungsmangel durch wachsende Bevölkerung. Ursprünglich komme ich aus Berlin-Friedrichshain. In meiner Kindheit ein Brennpunktbezirk, in dem kaum jemand leben wollte. Verfallene Häuser, viele Brachflächen zwischen den Häusern, auf den heruntergekommenen Spielplätzen war ich oft das einzige Kind, ... . Inzwischen hat sich die Situation völlig verändert: Friedrichshain hat sich zum Trendbezirk entwickelt. Die Häuser wurden sarniert, neue Wohnanlagen wurden gebaut, es gibt viele Geschäfte und Cafés und viele (junge) Familien wohnen hier. Der Nachteil ist, dass die Mieten enorm gestiegen sind, viele Wohnungen sind sogar in Eigentumswohnungen umgewandelt worden. Deshalb habe ich mich entschieden, Berlin zu verlassen und in Jena zu studieren. Auch hier ist Wohnraum knapp, aber mit etwas Glück lässt sich etwas Schönes und Erschwingliches finden. Im Gegensatz zu Jena stehen aber die umliegenden Dörfer. Dort gibt es viele ältere Häuser, die wirklich hübsch sind und sich bestimmt gut sarnieren ließen. Aber es gibt auf dem Land keine Arbeit, also verlassen die Leute die Dörfer und ziehen in die Städte.
    Ich denke, dieses Problem ließe sich beheben, wenn die Infrastruktur in Deutschland besser würde. Selbst auf kurzen Strecken, wo man Autobahn fahren kann wie von Weimar nach Jena, dauert Auto fahren (und Busfahren sowieso) doppelt so lange wie Zug fahren. Würden die Züge zuverlässiger, öfter und auch zu den kleinen Dörfern fahren, könnte für mehr Menschen der Traum vom eigenen Haus wahr werden und der Wohnungsmangel wäre nicht mehr so groß. Denn dann könnte man in nicht all zu weit von der Stadtgrenze entfernten Dörfern wohnen und der Arbeitweg wäre trotzdem nicht unerträglich lang.

    Tut mir leid, dass es jetzt so ein langer und eher ernster Beitrag geworden ist. Der verlinkte Artikel und deine eigenen Erfahrungen haben mich bloß sehr zum Nachdenken angeregt.

    Liebe Grüße,
    Frieda

    P.S. Ich glaube das ist das erste Mal, dass ich auf deinem Blog kommentiere, deshalb möchte ich noch folgendes loswerden: Ich lese deinen Blog jetzt schon seit einigen Wochen und freue mich über jeden Artikel. Es stört mich auch gar nicht, dass du nicht soo oft postet. Dafür ist bis jetzt wirklich jeder Artikel interessant und inspirierend gewesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Frieda,
      ich freue mich total über dein detailliertes Feedback! Genau das interessiert mich sehr! Ich habe mal im Fernsehen einen Bericht gesehen, der genau diese Punkte angesprochen hat. Danke dir! Auch für dein liebes Kompliment!
      Ganz viele, liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  31. Die Vorher/Nachherbilder sind toll, da hat man einen direkten Vergleich. Das Nachher hat jedenfalls ganz klar gewonnen. Das München sehr teuer ist, kann ich mir gut vorstellen. Salzburg ist leider auch nicht gerade billig.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  32. Hallo Tanja,
    da habt ihr echt wahnsinnig was draus gemacht, vor allem Küche und Bad sind ja atemberaubend verändert worden! Ich bin schon gespannt was du aus den räumlichkeiten deiner Mutter zaubern kannst,
    ich drücke jedenfalls die Daumen, dass es euch Spaß macht und nicht zu stressig wird ;)
    Ich selbst würd auch gern mal wieder renovieren... oder ausziehen ;) Mehr Platz wäre schon schön...
    Leben immer noch in unserer ersten gemeinsamen Wohnung, dementsprechend zusammengewürfelt sieht es also noch immer aus... Wenn ich deine Bilder sehe kriege ich richtig Lust anzupacken und alles alte rauszuwerfen ;)
    Liebe Grüße
    Mary

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Tanja! Dein Post macht Mut :) wir suchen gerade hier im sonnigen Italien auch eine Wohnung, auch in einer Großstadt und es ist zum aus der Haut fahren. Einfach alles schrecklich teuer und sehr sehr abgewohnt. Wenn ich mir da deine Vorher-Fotos anschaue, macht's mir allerdings Mut. Wenn das Ergebnis dann so ist, investier ich alles - Zeit, Geld, Nerven ;) Danke und noch eine schöne Restwoche :)

    AntwortenLöschen
  34. Hallo Tanja,

    ganz tolle Vorher/Nachher Fotos! Ich finde es immer enorm zu sehen, was gerade eine farbliche Umgestaltung der Wohnräume schon ausmachen kann. Die Leichtigkeit in den einzelnen Zimmern gefällt mir super gut :-)
    Hier muss ich jetzt öfters mal schauen kommen.

    Liebe Grüße von der Nordseeküste

    Cosima

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Tanja,
    das nenne ich ja mal wirklich ein beeindruckendes Vorher Nachher bzw. großes Makeover.
    Tja...von den Wohnungsproblemen kann ich ein Liedchen singen, wohne ja auch im Umland von MUC ....
    Hab noch ein schöne restliche Woche.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
  36. Wow, how big change - before & after. Your photos are so beatiful! I love your blog! Have a nice week. regards, Riitta from Finland

    AntwortenLöschen
  37. Das ist ja wirklich der Hammer, was man aus Wohnungen alles so rausholen kann. Ihr habt es euch wirklich sehr sehr schön gemacht. Aber da habt ihr mit Sicherheit auch echt einiges investiert. Böden, Wände, Heizungen...all das macht eine schöne Basis einer Wohnung aus!
    In Köln ist es auch der Horror! Die Mieten sind absolut überzogen, was mich ehrlich gesagt richtig ärgert! Deshalb sind wir auch erstmal in meiner ursprünglichen kleinen WG-Wohnung geblieben und haben es uns schön gemacht mit neuen Wänden und einer ganz neuen Küche. Auf Dauer möchte ich Köln wegen der hohen Mieten aber verlassen. Schade, wohin die Mietpreise führen, oder?
    Liebste Grüße und danke für die schönen Vorher-Nachher Bilder! Souhela :-)

    AntwortenLöschen
  38. Wow, das ist echt der Wahnsinn!! Aber mich würde noch interessieren was ihr mit den ganzen alten Möbeln gemacht habt? Als ich damals das Haus meiner Großmutter renoviert habe, habe ich das Entrümpelungsservice von Ants-Trans engagieren müssen. Da ich sonst unmöglich alles aus dem Haus gebracht hätte. Wie ist das bei euch so abgelaufen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wir mussten damals auch eine Entürmpelungsfirma beauftragen. Die Renovierung war viel Arbeit und hat Zeit, Geld und vor allem Nerven gekostet.
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  39. Çok güzel olmuş...Çok beğendim...

    AntwortenLöschen
  40. Ich drücke die Daumen, das ist ein sehr schickes Rezept!

    AntwortenLöschen