Montag, 31. März 2014

Rezept & Gewinner

Heute reiche ich das Rezept zu meinen letzten Post nach. 
Dafür habe ich den Teig von hier etwas abgewandelt. Meine beiden Männer lieben ja Zitronenkuchen und Kuchen überhaupt. Bei uns gibt es eigentlich ziemlich oft am Wochenende etwas gebackenes. Aber da ich ja auch noch genügend andere Dinge zu tun habe, darf es auch mal ein gekaufter sein. 


Auf den ersten Bildern seht ihr das gekaufte Exemplar eines Zitronenkuchens. Ich muss zugeben, ich kaufe wenn, dann immer diesen. Nicht weil er so gut schmeckt, sondern weil er so gut aussieht. Ich denke dieser Tick ist auch unter der Kategorie Bloggervirus zu verbuchen. Ich habe dieses Vorzeigemodell auch schon auf vielen Blogs entdeckt. Ihr auch?

Besonders vorzeigbar finde ich auch die hübschen Tortenplatten von Miss Étoile. 
Zwei davon habe ich euch ja schon in meinen vorherigen Post gezeigt. Hier noch das letzte Exemplar davon. (Ich hätte ja am liebsten auch noch die große Schwarze und die...) Oh je, ich merke schon Bloggervirus... 

Solltet ihr demnächst noch eine neue Tortenplatte bei mir entdecken, müsst ihr bitte ganz dolle mit mir schimpfen! Wobei ich denke, das würde mein Mann dann auch übernehmen ;-)


Mein selbst gebackener Zitronenkuchen sieht ehrlich gesagt nicht so perfekt aus. Aber ich denke das liegt auch an der Backform. 

Hat jemand von euch einen Tipp, wo man so eine ähnliche Gugelform bekommt? 
Ich würde mich wirklich tierisch freuen, wenn der in oder andere eine tolle Empfehlung für mich hätte!

Nun verrate ich euch meine Rezept. 

Für meinen klassischen Zitronenkuchen bitte hier klickenDen kann ich wärmstens weiter empfehlen. Sehr lecker (wenn man das selber sagen darf)

Meine Abwandlung von dem Kuchen ist noch saftiger als der Klassiker. Allerdings schmeckt er eher Leuten, die auch Käsekuchen mögen, da für den Teig Joghurt verwendet wird.



Saftiger Zitronenkuchen mit Joghurt


Zutaten:
250 g Butter
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eier
230 g Mehl
50 g Speisestärke
250 g Joghurt (Mager oder Fett)
3 gehäufte TL Backpulver
1 große Bio-Zitrone
Prise Salz


Zubereitung:

1. Backofen auf 150° Ober-/Unterhitze vorheizen. 
Die Backform mit Butter fetten und mit Mehl oder noch besser Semmelbrösel ausstäuben.

2. Die Zitronenschale mit einer Reibe (ich benutzte Mircoplane) abreiben

4. Die abgeriebene Zitronenschale, Butter, Zucker, Vanillezucker, Pirse Salz und Eier mit dem Handrührgerät mischen.


Tipp: verwendet für den Kuchen keinen Zitronensaft (nur die Schale), da sonst der Joghurt darauf reagieren könnte und an Konsistenz sowie Geschmack verliert.

5. Im Anschluss den Joghurt unterrühren.

6. Dann Mehl, Speisestärke und Backpulver dazu geben und weiter zu einer cremigen Masse schlagen.

7. Den Teig in die Backform (z.B Gugelform mit ca. Ø 24 cm) füllen und bei 150°  für ca. 70 Minuten backen. 

P.S. Da jeder Ofen ein wenig anders ist, empfehle ich die Backzeit immer als Orientierung zu sehen und immer eine Stäbchenprobe zu machen!

8. Den fertigen Kuchen für mind. 15 Min. in der Form auskühlen lassen bevor er gestürzt wird.





Die Zuckerglasur:

Zutaten:
150g Puderzucker
2-3 EL Zitronensaft

Zubereitung:
Einfach den Puderzucker in einer Schüssel mit 2 EL Zitronensaft mit einem Rührbesen zu einer glatten Masse verarbeiten.Den 3. EL Zitronensaft nur nach und nach hinzugeben, wenn sich die Maße kaum verarbeiten lässt. Denn sie sollte ziemlich dickflüssig bleiben, damit sich nachher schön am Kuchen haften bleibt. Wird sie zu dünn, läuft der ganze Guss am Gebäck herunter.



In drei Wochen ist schon Ostern... Zu diesem Anlass habe ich wieder ein paar Designvorlagen für euch erstellt, mit einem kleinen DIY, was ich gerade noch vorbereite. Nun muss ich mich aber langsam spurten!

Zu guter Letzt verkünde ich nun den Gewinner von meinem letzten Give-Away sponsert von der lieben Birgit von Elfenwinkel.


Gewonnen hat:

Andy von Backe Backe Wohnen
Herzlichen Glückwunsch!

Liebe Andy, 
bitte melde dich bei mir unter meinideenreich@googlemail.com

Alle anderen seid nicht traurig, demnächst startet mein 5. Give-Away von meinen damaligen Sponsorenaufruf!


Habt einen guten Start in die neue Woche! 
Alles Liebe, eure Tanja


Bezugsquelle Wohnidee24:
Tortenplatte groß, weiß: hier
Tortenplatte klein, weiß: hier
Lampions Pünktchen: hier



Urheberrecht: Ich möchte darauf hinweisen, dass alle die hier von mir dargestellten Bilder in diesem Blog mein Eigentum (§ 7 UrhG) sind 
und nicht kopiert, übernommen oder anderweitig genutzt werden dürfen. Dies steht allein dem Urheber zu (§ 15 Abs. 2). Die Verwendung 
und Vervielfältigung ohne meine Zustimmung kann zu rechtlichen Konsequenzen führen.

Freitag, 28. März 2014

Black & White - Ein unschlagbare Kombination!

Bei meinen Lieblingsfarben differenziere ich stark zwischen Fashion und Interior.
Rot als Nagellack, Lippenstift, Pumps oder Kleid empfinde ich als sexy und ausdrucksstark. Aber in den eigenen vier Wänden eingesetzt, gehe ich damit sehr sparsam um, da man sich ja doch schnell daran satt sieht. Das hatte ich ja bereits in meinen letzten Post erwähnt. 

Heute geht es um eine Farbkombination, die für meinen Geschmack in jeder Hinsicht unschlagbar ist: der Schwarz-Weiß-Look! Egal ob angezogen oder in den vier Wänden dekoriert. Es wirkt immer edel und ist so schön kontrastreich. 








Letztes Wochenende war es ja im Süden Deutschlands noch wunderbar frühlingshaft und warm. Und da wir am Samstag Besuch hatten, habe ich gleich die Gelegenheit genutzt mein tolles, neues Kleid anzuziehen. Ich habe es von Hallhuber*. Hier finde ich immer schöne Sachen, die perfekt zu meinem Stil und meiner Figur passen. Das ist natürlich gefährlich, weil ich somit bei jedem Shoopingausflug auch garantiert etwas finde...




Und da ich auch in diesem Fall noch mehrere hübsche Teilchen gefunden habe, wird es bestimmt die Tage noch eine zweiten Fashion-Post darüber geben.



Ich fürchte, wenn das Outfit zur Tischdeko passt, hat einen der Bloggervirus erwischt. 
Aber ich habe nicht vor etwas dagegen zu unternehmen! Eine schönere Krankheit kann ich mir nicht vorstellen. Außer vielleicht krank vor Liebe evtl. ;-)

Verliebt habe ich mich auch in diese wunderschönen Tortenplatten von Miss Étoile. 
Ich habe sie in groß und klein, in schwarz und in weiß. Ich konnte einfach nicht widerstehen. Deswegen müssen meine anderen Cupcake-Stands demnächst in den Blogflohmarkt, denn eine Konditorei hatte ich jetzt nicht vor aufzumachen.





Für die Gäste habe ich einen super saftigen Zitronenkuchen aufgetischt. 

Dafür habe ich eines meiner Rezepte etwas abgewandelt. Das werde ich bei Gelegenheit noch nachträglich posten.



Zum Kuchen trinkt mein Kleiner am liebsten Milch. Das ist aber auch echt lecker und sooo gesund! Darüber freut sich bei all dem Süßkram dann auch die Mami! Der Zucker der neben der Milch steht kommt da natürlich nicht rein, der ist für den Kaffee gedacht.






Bei der Gelegenheit zeige ich euch noch schnell die hübschen schwarz-weißen Eier die ich beim Einkaufen (bei Butlers) einfach nicht liegen lassen konnte. Die standen bei Kaffee und Kuchen dann nicht auf den Tisch. Man muss es ja noch nicht übertreiben. Immerhin sind es noch drei Wochen bis Ostern.



Das war mein letztes Wochenende. Die Woche war ja leider wieder sehr kalt. Wir hatten sogar Schnee in München. Er ist zwar hier nicht liegen geblieben, aber in den Bergen bei meinen Dad schon. Da war die Landschaft wieder weiß-winterlich. Seit gestern sind die Temperaturen ja am steigen. Das Wochenende wird wieder herrlich frühlingshaft warm. Ich freue mich schon sooo! Dann werde ich auch meine neuen Erungenschafte anziehen können. Vielleicht schaffe ich auch wieder das ein oder andere Foto davon.




Der Gewinner meines letzten Give-Away´s von hier, sponsert bei Birgit von Elfenwinkel muss dringend noch ermittelt werden. 

Der- oder Diejenige wird auf jeden Fall in meinem nächsten Post verkündet, indem ich auch das Rezept nachreichen werde!

Ich wünsche euch Lieben ein traumhaftes, sonniges Wochenende! 


Alles Liebe, eure Tanja




Bezugsquellen:

Kleid: Hallhuber* hier
Tortenplatten und gestreifte Vase: Wohnidee24 hier und hier

Auf Anfrage:
Sideboard "Mosi": von hier



*Werbung


Urheberrecht: Ich möchte darauf hinweisen, dass alle die hier von mir dargestellten Bilder in diesem Blog mein Eigentum (§ 7 UrhG) sind 
und nicht kopiert, übernommen oder anderweitig genutzt werden dürfen. Dies steht allein dem Urheber zu (§ 15 Abs. 2). Die Verwendung 
und Vervielfältigung ohne meine Zustimmung kann zu rechtlichen Konsequenzen führen.

Sonntag, 23. März 2014

Lazy Sunday!

Ich liebe solche Sonntage! 
Nachdem wir diese Woche und besonders gestern einiges um die Ohren hatten, bin ich heute richtig froh, einfach mal nix tun zu dürfen. Ursprünglich war für heute wieder Sport geplant, aber der faule Schweinehund hat gesiegt. Bei diesen Wetter jagt man doch nicht mal seinen Hund vor die Türe, oder? 

Statt Sport gab´s das ganze Wochenende Kaffee bzw. Tee und Kuchen ;-)



Und wo wir schon mal beim Thema Tee sind, wollte ich euch meine neuste Entdeckung vorstellen.
Es gibt einen neuen, biologischen Tee von Mistral* auf dem Markt. Die meisten Tee´s würden ohne künstliche Aromen einfach nach nichts schmecken. Der "Mistral Grand Selection*" kommt ganz ohne aus und schmeckt wirklich fantastisch. Ich habe davon drei Sorten getestet und bin echt begeistert! Er schmeckt so fein und elegant, wie er aussieht. Die Verpackung finde ich auch sehr ansprechend. Ideal auch zum Verschenken.









Mein Favorit ist der Apricot Amber White Tea*. Eine Komposition von weißem Tee mit Holunder und Aprikosen. Sehr leicht und fruchtig, einfach lecker!



Auch die Teebeutel kommen ganz edel, in feinen Säckchen verpackt daher. Für Ostern werde ich noch ein paar Sorten bestellen. Da unsere Omi´s beide aufgrund von Altersdiabetes nicht so viel Süßes essen sollen, gibt es satt Schokoeier und -hasen lieber feinen Tee. Der schmeckt sogar ungesüßt sehr gut. Ansonsten 1 TL Agavensirup darf gerne mit in die Tasse, da er den Insulinspiegel nicht in die Höhe treibt. 

Vor zwei Tagen habe ich euch meine schwarzen Hyazinthen gezeigt. Ein paar von euch wollten wissen, wie sie aussehen werden, wenn sie erblüht sind. Das ist nun passiert! Seht selbst.



Die schwarzen Hyazinthen sind knallig blau geworden! Ich finde sie leuchten richtig. Auf den Fotos wirken sie ein wenig lila, aber es ist eher ein tiefes Kornblumenblau.









Übrigens ist heute noch die letzte Chance bei meinem aktuellen Give-Away teilzunehmen!
Heute um 0.00 Uhr endet es. Wer noch mitmachen möchte, hier geht´s lang (klick).

Ich wünsche euch Lieben noch einen schönen Sonntag!
Herzliche Grüße, eure Tanja



*Werbung



Urheberrecht: Ich möchte darauf hinweisen, dass alle die hier von mir dargestellten Bilder in diesem Blog mein Eigentum (§ 7 UrhG) sind 
und nicht kopiert, übernommen oder anderweitig genutzt werden dürfen. Dies steht allein dem Urheber zu (§ 15 Abs. 2). Die Verwendung 
und Vervielfältigung ohne meine Zustimmung kann zu rechtlichen Konsequenzen führen.

Freitag, 21. März 2014

Die Farbe der Liebe & mein 12tel Blick im März

Die Farbe der Liebe ist rot. 
Ich habe in rot geheiratet, zumindest standesamtlich. Und kaum einer wird es vermuten, aber ich liebe die Farbe rot. Ich habe zwei rote Mäntel, mehre rote Kleider, rote Pumps, Taschen, Nagellack und Lippenstift.




Beim Einrichten und Dekorieren bin ich mit dieser Farbe aber etwas vorsichtig, weil man sich schnell satt sieht. (Abgesehen von unserer roten Küchenwand). Deswegen finde ich rote Blumen ideal, bis ich genug von der knalligen Farbe habe, sind sie ohnehin verblüht. 





Tulpen brauchen übrigens wenig Wasser! 
Ich gebe immer nur einen Fingerhoch in die Vase. Stehen sie richtig tief im feuchten Nass, dann trinken sie sehr viel davon und wachsen extrem in die Höhe. Das kostet Kraft und sie welken dadurch auch schneller. Das war mal wieder ein kleiner Tipp aus meiner Kategorie "Grüner Daumen". Ansonsten sind Tulpen sehr pflegeleicht und es gibt nichts mehr zu beachten.



Dann habe ich mir noch ein paar tiefschwarze Hyazinthen nach Hause geholt. 

Ich fand die Farbe so toll! Schade, dass sie auf den Bildern gar nicht so rüber kommt. Ich bin schon gespannt, wie blau sie werden, wenn sie aufblühen.






Und nun schließe ich ab mit meinem 12tel Blick von Tabea. Alle weiteren Infos dazu hier






Ich wollte euch noch sagen, wie sehr ich mich freue, dass ihr bei mir noch so fleißig kommentiert, obwohl ich meine Blogrunden so vernachlässigt habe. Heute Abend ist wieder Sport angesagt, aber am Wochenende werde gönne ich mir meine Auszeit und werde wieder Post´s schmökern!

In Süddeutschland scheint ja noch die Sonne. Ansonsten macht der Frühling eine kurze Pause. Das braucht die Natur aber auch und für Allergiker wie mich wäre das auch nicht schlecht ;-) Ich wünsche euch ein wunderschönes & entspanntes Wochenende! 


Alles Liebe, eure Tanja




Bezugsquellen:

Kerzen und Kerzenständer: Wohnidee24 hier
Durchsichtige Vase Tine K.: Martha´s Living hier
Schwarze Übertöpfe: Geliebtes Zuhause hier
Lampenschirm Tine K.: Geliebtes Zuhause hier
Bilder hagedornhagen: monoqi (siehe auch hagedornhagen)
Lampenfuss: Obi





Urheberrecht: Ich möchte darauf hinweisen, dass alle die hier von mir dargestellten Bilder in diesem Blog mein Eigentum (§ 7 UrhG) sind 
und nicht kopiert, übernommen oder anderweitig genutzt werden dürfen. Dies steht allein dem Urheber zu (§ 15 Abs. 2). Die Verwendung 
und Vervielfältigung ohne meine Zustimmung kann zu rechtlichen Konsequenzen führen.



Mittwoch, 19. März 2014

Bilder sagen mehr als tausend Worte...

...nämlich, dass es nun endlich Frühling ist! Der offizielle Frühlingsanfang ist Morgen! 
Also am 20. März 2014 um exakt 6,14 Uhr steht die Sonne senkrecht über dem Erdäquator, was den Beginn der neuen Jahreszeit markiert.




Und habt ihr schon Frühlingsgefühle oder plagt euch etwa auch ein wenig die Frühjahrsmüdigkeit? Da hilft nur eines, viel an die frische Luft, die Sonne genießen und Bewegung!



Ich habe mir schon viele Frühlingsboten ins Haus geholt! 

Ich kann mich an ihrer Schönheit gar nicht satt sehen. Schade, dass sie so schnell verblühen. Wenn meine Zwiebelblümchen (wie z.B. die Hyazinthen) im Topf ihre Standfestigkeit verlieren, schneide ich sie ab und sie kommen in eine Vase. Wenn sie darin auch ihre hübschen Köpfe traurig nach unten hängen lassen, scheide ich die Stiele komplett ab. Dann kommen sie in eine schöne Schale für ein Blütenbad ;-) 



Mögt ihr eigentlich den intensiven Duft dieser Blume? 

Ich sag´s mal so mich stört er nicht, meinen Mann aber schon. Deswegen muss die Hyazinthe immer Nachts bei uns auf dem Balkon schlafen. Tagsüber darf sie wieder rein. Wenn es nicht gerade regnet, dann sind bei und die Fenster offen und der Duft verfliegt dadurch ein wenig.




Apropos Balkon, habt ihr schon draußen im Garten oder auf Balkonien Blumen gepflanzt? 

Ich kann es kaum erwarten unser fünftes Zimmer (den Balkon) endlich hübsch herzurichten. Bei uns hat ein neues, riesengroßes Gartencenter eröffnet. Dort wollte ich gestern schon mit Lina hin. Leider hätten wir es erst kurz vor Ladenschluss geschafft, dann sind wir doch lieber gleich zum Abendessen gegangen.



Hyazinthen sind absolut pflegeleicht. Da habe ich unter der Kategorie "Grüner Daumen" nicht wirklich wertvolles zu erzählen. Aber zu den Rosen wollte ich euch noch einen Tipp geben. 


Das meiste dazu habe ich euch in diesen Post (klick) schon gesagt. Danach habe ich noch weitere wertvolle Tipps von meinen Lesern erhalten. Z.B: wenn die Rosen die Köpfe hängen lassen, einfach die Stielenden kurz mit kochenden Wasser abschrecken. Das desinfiziert die Stiele und die Rosen richten sich mit etwas Glück in frisch gewechselten Wasser wieder auf.





Und bei mir ist es nicht nur schon Frühling, sondern auch Ostern! 
Hier wird schon langsam dekoriert. Und seit dem ich blogge, finde ich das ganz normal. Ihr macht das ja auch. Ok nicht alle, aber VIELE. Und im Supermarkt hat der Osterhase ja auch schon einiges da gelassen. Wie ihr seht, bin ich nie um Ausreden verlegen ;-)






Nun wünsche ich euch für Morgen schon mal einen schönen Frühlingsanfang! 

Habt noch eine gute Woche! Alles Liebe, eure Tanja


Bezugsquellen:
Vase weiß aus Keramik (Tine K. Home): von Martha´s hier
Vase Glas (Tine K. Home): von Marhta´s hier
Einkaufskorb: Münchner Viktualienmarkt
Schere: Schwedenhaus Nr. 7 hier
Vase silber: Geschenk von Lina
Blaue Keramikeier: dm
Ei silber: Wohnidee24 hier
Teller silber: Ladengeschäft von Engel und Bengel (nicht online)




Urheberrecht: Ich möchte darauf hinweisen, dass alle die hier von mir dargestellten Bilder in diesem Blog mein Eigentum (§ 7 UrhG) sind 
und nicht kopiert, übernommen oder anderweitig genutzt werden dürfen. Dies steht allein dem Urheber zu (§ 15 Abs. 2). Die Verwendung 
und Vervielfältigung ohne meine Zustimmung kann zu rechtlichen Konsequenzen führen.

Sonntag, 16. März 2014

Give-Away Nr. 4 - Gewinn - Blog Award

Bei mir herrschte in den letzten Wochen Ausnahmezustand! 
Ich muss mich echt bei einigen von euch entschuldigen! 


Unter anderem habe ich ewig gebraucht um auf E-Mails oder Kommentare zu antworten. Und es war zeitlich nicht mehr drinnen, dass ich eure wunderbaren Blogs besuchen konnte. Ich habe bis in die Nächte hinein meine Flohmarkt-Mails beantwortet, Zahlungsdaten abgewickelt, Ware sortiert und verpackt. Seit dem habe ich großen Respekt vor jedem der einen Online-Shop führt! Hut ab!

Dazu kommt noch, dass ich nach meinen 36. Geburtstag eine Midlife Crisis bekommen habe und nun 2-3 mal die Woche ins Fitnessstudio laufe, um wieder wie 20 auszusehen ;-) Spaß beiseite. Ehrlich gesagt, war ich noch nie sportlich und will auch nicht wie 20 aussehen. Aber ich komme mir immer öfter, wie eine hundertjährige vor und das liegt auf jeden Fall an mangelnder Bewegung! Nach dem Fitness fühlt man sich einfach besser!



Also Sport, Job, Kind, Ehemann, Freunde treffen, Haushalt, Einkäufe, mal einfach nix tun, Flohmarkt und Bloggen war irgendwie nicht mehr alles möglich. Vielleicht kann ich ja mal meinen Job gegen Bloggen tauschen ;-) Das wäre eine schöne Alternative! 




Und da ich euch die letzte Zeit so vernachlässigt habe, gibt es heute eine kleine Entschädigung. 

Nämlich mein 4. Give-Away. Eigentlich ja eher das von Birgit von Elfenwinkel*. Sie hat nämlich etwas richtig schönes für meine Leser gesponsert.




Zu gewinnen gibt es dieses wunderschöne, weiß-graue Holzschild "Home Sweet Home"

Dieses Schild und noch viele andere gibt es in vielen Farbkombinationen, in Birgit´s schönen Onlineshop! Jedes Stück ist ein Unikat und wird persönlich und individuell gefertigt! Ich habe dort auch super süße Hasen für Ostern entdeckt. Guckt einfach mal hier rein (klick)*.




Wird es bei euch auch schon österlich? Bei mir ziehen schon langsam Hasen, Eier und viel pastellfarbenes ein.






Auch ich habe mal wieder nach langer Zeit etwas hübsches gewonnen!

Ein süßes Rezeptbüchlein von der lieben Verena von "Verena´s schöne Welt". Leider ist das erste Päckchen nie bei mir angekommen. So etwas ist doch echt ärgerlich! Das passiert immer häufiger, was ich so mitbekomme. Ich wollte nicht, das Verena es noch mal schickt. Aber sie war so lieb und hat das Päckchen ein zweites Mal versichert (wahrscheinlich für viel zu viel Geld) erneut auf die Reise geschickt. Liebe Verena, ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut! Vielen, lieben Dank!




11 Fragen & 1 Blog Award!

Dann habe ich noch einen Blog Award, von der lieben Debby von Beadsdesignlove verliehen bekommen. Liebe Debby herzlichen Dank dafür und gerne beantworte ich dir deine Fragen:


1. Betreibst du deinen Blog beruflich oder privat?

Ich bin von Beruf Kommunikationsdesignerin. Das Bloggen ist nur mein Hobby, aber ich würde es am liebsten auch beruflich machen!


2. Hast du einen Lieblingsblog?

Ich habe ganz viele Lieblingsblogs! Die zähle ich aber nicht auf, sonst ist noch jemand traurig, der nicht genannt wurde.


3. Welches ist deine Lieblings- Jahreszeit?

Ich liebe den Sommer und das Meer! Ich könnte das ganze Jahr über auf Kälte und Schnee verzichten, obwohl das ja auch etwas hat. Weihnachten unterm Christbaum ist schon auch schön.


4. Weiß jemand Bekanntes von deinem Blog?

Ein paar wenige Freunde und Familienmitglieder wissen davon.


5. Wie lange bloggst du schon?

Vor zwei Jahren habe ich mit dem Bloggen angefangen.

6. Kaffee oder lieber Tee?
Ich mag beides! Ohne Kaffee am Morgen bin ich nicht ansprechbar. Und als ständige Frostbeule, wärme ich mich auch gerne im Sommer mit heißen, leckeren Tee.


7. Stadt oder Landkind?

Ich bin ein Stadtkind, verbringe aber schon seit meiner Kindheit viele Wochenenden beim Almöhi (meinen Dad) in den Bergen.


8. Dein Lieblingsessen?

Ich liebe Pasta und Meeresfrüchte! Aber keine Pasta mit Meeresfrüchten. Letzteres gerne gegrillt.


9. Machst du deinen Blog alleine oder mit jemanden zusammen?

Ganz alleine!


10. Dein Lieblingsbuch?

Die Welt ohne uns – sehr interessant! 


11. Kennst du Blogger persönlich?

Eine meiner besten Freundinnen blogt (klick) und ein paar Bloggerinnen habe ich auf einen Bloggertreffen kennen gelernt.


Den Blog-Award werde ich nicht weiterreichen, weil es einfach zu viele, schöne Blog´s gibt, die ich gerne lese. Wer aber Lust hat, kann gerne mitmachen und ebenfalls die Fragen beantworten!






Zu guter Letzt möchte ich noch mal auf das Give-Away zurück kommen.




Das Give-Away startet ab sofort und endet mit dem 23. März 2014 um 0.00 Uhr. Mitmachen kann jeder der über 18 Jahre alt ist (darunter mit Einwilligung der Eltern). Einfach einen Kommentar unter diesen Post hinterlassen und ihr landet im Lostopf. Wer mag, kann das Bild links gerne mitnehmen und verlinken. 




Ich wünsche euch allen noch einen schönen Sonntag! 

Ganz viele, liebe Grüße, eure Tanja




*Werbung