Mittwoch, 30. Juli 2014

Mit Liebe gemacht!

Ich liebe Beeren! Ihr auch? Weil die Beerenzeit nun bald vorbei ist, habe ich ganz viel Marmelade gekocht. Denn selbst gemacht schmeckt sie einfach am besten!



Mein Favorit ist ja schon seit meiner Kindheit die Erdbeermarmelade. Für mich gab es früher nichts schöneres, als frische Mamalade auf Brot. Ja, ich habe sie jahrelang "Mamalade" genannt und niemand hatte mich aufgeklärt, wie sie wirklich heißt. Aber ganz verkehrt war die Bezeichnung ja auch nicht, immerhin hatte meine Mama sie ja auch gekocht.





Der Unterschied zwischen meiner Mum und mir ist, dass in meiner Version keine großen Fruchtstücke zu finden sind. Ich püriere die Früchte gerne streichzart. Und Basilikum oder Koriander sind für meine Mutter ebenfalls Neuland in der Konfitüre.





Und so hübsches Geschirr mit Typo drin und Kochlöffeln mit gestanzten Herzchen im innersten gab es wohl früher auch nicht ;-) Diese und noch einige andere Accessories habe ich übrigens von Depot*.



Man beachte, sogar der Trichter hat eine Herzform! Das ist wohl im wahrsten Sinne "Liebe zum Detail"




Nun komme ich zu meinem ersten Rezept: Erdbeermarmelade mit Basilikum.

Hat das schon mal einer von euch probiert? Es schmeckt wirklich köstlich!




Zutaten:

1kg Erdbeeren
500 g Gelierzucker 2:1
1 Bund Basilikum

Zubereitung:

Die Beeren waschen, danach das Grün entfernen.
Den Basilikum ebenfalls waschen und trocken tupfen. Die Blätter von den Stilen zupfen.
Die Erdbeeren im Mixer pürieren.
Zusammen mit dem Gelierzucker in einem Topf stark erhitzen.

Für ca. 3 Minuten einköcheln lassen.
In der Zwischenzeit die Basilikum-Blätter fein hacken. Das geht am einfachsten mit einer Küchenmaschine.
Den Basilikum ebenfalls in den Topf geben und das ganze noch für ca. 1-2 Minuten erhitzen.
Damit die Marmelade haltbar wird, die Weckgläser und die Deckel mit kochendem Wasser ausspülen. Gleich im Anschluss die Marmelade hinein füllen und die Deckel gut verschießen.


Für alle die Koriander mögen habe ich eine fantastische Kombination für euch: Brombeermarmelade mit Koriander.





Zutaten:
1kg Broombeeren
500 g Gelierzucker 2:1
1 Bund Koriander

Zubereitung:

Die Beeren waschen und den Koriander waschen und trocken tupfen. 
Die Blätter von den Stilen zupfen und mit einer Küchenmaschine fein hacken.
Die Brombeeren zusamman mit dem Gelierzucker in einem Topf stark erhitzen.
Für ca. 3 Minuten einköcheln lassen.
Die heiße Masse nun durch ein feines Küchensieb streichen um die Kerne zu entfernen. 
Das feine Gele wieder zurück in den Topf geben und zusammen mit dem Koriander für noch für ca. 1-2 Minuten erhitzen.
Die Weckgläser und die Deckel mit kochendem Wasser ausspülen. Gleich im Anschluss die Marmelade hinein füllen und die Deckel gut verschießen.


Und "last but not least" mein Rezept für eine Vanille-Kirsch-Marmelade.






Zutaten:
etwas mehr als 1kg Kirschen 
500 g Gelierzucker 2:1
1 Vanilleschote

Zubereitung:

Die Kirschen waschen, von den Stilen zupfen und entsteinen. Das Gewicht der entkernten Kirschen sollte auf 1 kg kommen. 
Die Vanilleschote längs durchschneiden und das Mark mit einem Messer herauskratzen.
Die Krischen, den Gelierzucker und das Vanillemark in einem Topf stark erhitzen.
Für ca. 5 Minuten köcheln lassen.
Die Weckgläser und die Deckel mit kochendem Wasser ausspülen. Gleich im Anschluss die Marmelade hinein füllen und die Deckel gut verschießen.


Die süßsen Köstlichkeiten eignen sich auch prima als kleines Mitbringsel. 

Ein schön eingepacktes Geschenk wertet den Inhalt auf und macht noch mehr Freude. Deswegen werden meine Marmeladen nicht nur mit Liebe gekocht sondern auch verpackt!

Für eine Stoffhaube wie bei meinem Krischglas, braucht ihr nur Stoffreste, einen runden Gegenstand mit dem richtigen Durchmesser, ein Lineal, einen Stift und eine Schere.





Ihr nimmt den Durchmesser des Deckels und verdoppelt ihn für die Stoffhaube.
Also wenn euer Deckel einen ø7cm hat braucht ihr den Stoff in ø14 cm.

Wenn ihr das richtige Maß eurer Haube ermittelt habt sucht ihr euch einen runden Gegenstand der dem Durchmesser entspricht. Z.B. ein Glas, einen Trichter, einen Topf, etc.

Legt diesen auf den Stoffrest und zeichnet mit einem Stift den Gegenstand nach.



Mit einer Schere der Linie entlang ausschneiden. Ein besonders schönes Ergebnis erhält man auch mit einer Konturenschere mit Zackenmuster.





Den Stoff nun über den Deckel legen und mit einem Gummiband verzieren. Das Gummi hinter einer schöne Schleife verstecken. 

Lasst eurer Kreativität freien Lauf! Ihr könnt bestempelte Labels dran binden, die Gläser mit beschrifteten Aufklebern verzieren, oder kleine Anhänger wie z.B. Deko-Früchte anbringen.






Wer von euch hat auch schon fleißig Marmelade gekocht? Mögt ihr die lieber klassisch oder etwas exotischer? Und macht euch das Verpacken auch so viel Spaß?

Habt noch eine schöne Woche! Alles Liebe, eure Tanja



Bezugsquelle Depot*

weiße Holzkiste mit Fächern, rotes Sieb, Weckgläser, kleine Schälchen mit Typo, Holzlöffel, Trichter, Vichy-Stoff, Karo-Bänder, Etiketten, Aufkleber, Anhänger Früchte, Papiertüten, Stempel


*gesponserte Inhalte


Urheberrecht: Ich möchte darauf hinweisen, dass alle die hier von mir dargestellten Bilder in diesem Blog mein Eigentum (§ 7 UrhG) sind 

und nicht kopiert, übernommen oder anderweitig genutzt werden dürfen. Dies steht allein dem Urheber zu (§ 15 Abs. 2). Die Verwendung 
und Vervielfältigung ohne meine Zustimmung kann zu rechtlichen Konsequenzen führen.

Kommentare:

  1. Guten Morgen Lady in Red!! Ich nehme dann gerne alle Gläser zum verkosten :) deine Kreationen klingen mehr als Lecker und die Bilder sind der Knaller!!! Hab einen wunderschönen Start in den Tag!!! Drück dich

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Tanja,
    hmmm, was für ein leckerer Post , genau richtig zum Frühstück :OL)
    Deine Marmeladen-Varianten klingen super lecker! Erdbeer mit Basilikum hab ich auch schon mal gemacht, aber mit Koriander hab ich noch nichts ausprobiert .....werd ich mir merken für meine Brombeerernte ;O)
    Die Bilder dazu sind so schön!
    Ich wünsch Dir einen schönen Wochenteiler!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Hi liebe Tanja,
    oh ja Erdbeere-Basilikum hab ich auch schon gemacht, aber Brombeer mit Koreander ist noch neu, werde ich mal testen.
    Tolle Fotos und danke für deine schönen Rezepte, vielleicht schaust du mal auf meinen lecker Erdbeerkuchen !
    Und ich hab letzte Woche sogar noch die tollen Reissäcke bei Lidl bekommen :)
    Mag sie aber gar micht öffnen :)
    Sodele wünsch dir ne schöne Restwoche, liebe grüße andrea.

    AntwortenLöschen
  4. Deine Gläser sehen toll aus! Und die Rezepte klingen sehr interessant, selbst gemacht Marmelade ist wirklich immer die beste. :-) lg Lena

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen liebe Tanja ;o)

    hach, welch lecker Bilder ♥♥♥
    Leider sind unsere Erdbeeren dieses Jahr nicht so üppig ausgefallen ;o(
    Mal schauen, vielleicht komm ich noch vor unserem Urlaub dazu ne leckere Erdbeermarmelade zu machen ;o) Deine Dekogläschen sind soooo süß ♥♥
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Tanja,super schön sind deine Bilder.
    Ja ich koche auch Mamaladen selber,weil ich sie gerne verschenke.
    Erdbeere Basilikum gehört auch fix dazu.
    Besonders beliebt ist bei mir Pfirsich mit Rosenblättern,Marille mit Banane,und Marille mit Ingwer.
    Lg.Edith.

    AntwortenLöschen
  7. Man, was tolle und aufwendige Fotos, großes Kompliment! Ich komm mal zu Dir in die Fotoschule :-) Marmelade koche ich total gern ein, aber essen - ich mag es lieber kräftiger zum Frühstück :-) Dieses kleine Schälchen aus dem Dekoladen hab ich mir auch gekauft und hier direkt auf die Fliesen fallen lassen, das war es dann...
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  8. Sieht das mal wieder köstlich aus bei Dir, liebe Tanja! Die fertigen Gläser sind ganz zauberhaft verpackt, ein echter Hingucker!
    Bei uns gab es in diesem Sommer ganz neu Erdbeermarmelade mit weißer Schokolade - lecker!
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Oh Tanja, zauberhaft, alles! Du, das Schüsselchen und all die Mamaladen;)
    Und soviel Mühe und Aufwand du auf dich genommen hast, all die schönen Bilder zu machen.
    Wünsche dir eine schöne Restwoche.
    Liebe Grüße
    Meli

    AntwortenLöschen
  10. Ich liebe es im Depot zu shoppen - man findet ja immer was ;)
    Deine Rezepte lesen sich toll...Brombeer mit Koriander...hört sich interessant an ♥

    AntwortenLöschen
  11. Mhh, klingt super lecker (bis auf den Koriander :D). Ich habe Kirsch-Amaretto-Marmelade gemacht und sie ist sofort zu meiner Lieblingsmarmelade aufgestiegen. Mit Vanille kann ich sie mir aber auch sehr gut vorstellen. Süß sehen deine Marmeladengläschen auf jeden Fall aus! :)

    AntwortenLöschen
  12. Tanja... ich werd´ verrückt! Was für tolle Bilder mal wieder. Wenn ich da an meine Oma denke, wie sie Mamalade ;o) kochte, in wildgeblümten Kittelschürzen... da hat sich die Liebe zum Detail aber ordentlich eingenistet!
    Aber egal, wichtig ist, daß man sich an all´ die Liebe erinnern kann, die mit in diese Gläser gewandert ist ♥
    Einen ganz lieben Gruß sende ich Dir. Deine Elke

    AntwortenLöschen
  13. Hi Tanja, als großer Korianderfan werd' ich das Brombeer-Rezept doch gleich mal ausprobieren... meinst du, das schmeckt auch rohgerrührt oder kommt der Koriander dann zu sehr durch? Ich probier's einfach!
    Sonnige Grüße, Christine

    AntwortenLöschen
  14. Oh wie lecker klingt und sieht das heute hier aus :D
    Das mit dem Koriander finde ich besonders spannend!
    So und nun muß ich mal schau´n wann und wie ich einen Besuch im Depot einbauen kann....

    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  15. Soo, soo schöne Bilder! Erst einmal tolle Kombinationen hast Du da gekocht!! Ich mag die Früchte auch lieber ganz streichzart. Und dann Deine schicken roten Nägel mit auf den Bildern - einfach klasse.

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Tanja,
    sooo aufwendige Bilder hast Du gemacht. Toll!
    Da bekommt man direkt hunger auf ein Marmeladenbrot.
    Noch eine schöne Woche.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Tanja,,deine Bilder sind ja so toll..da bekommt man sofort Lust...meine Kinder aben übrigens auch immer Mamalade gesagt...süß ist das..oder?
    Wir mögen eigentlich immer ganz Klassich gekochte Marmelade..und natürlich auch fein püriert..
    Und Pflaumenmus..ich könnte sterben dafür..
    Liebste Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Tanja,
    schön sehen Deine Bilder aus. Und die fertigen Gläser sind ein Traum.
    Ja, ich habe vor zwei Wochen Erdbeermarmelade gekocht, aber die wollte einfach nicht fest werden.
    Da war ich so gefrustet, habe die Gläser in den Müll geworfen und mir wieder die gute Bonne Maman gekauft.
    Dir einen schönen Tag, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Tanja,
    Mamalade das ist ja süß und so
    passend ;) Ich mag nicht so gerne
    Fruchtstücke i der Marmelade.
    Natürlich schmeckt die selbstge-
    machte am besten. Kirsch-Vanille
    hört sich schon so lecker an!!!
    Lieben Gruß
    Lia

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Tanja
    bei Deinen Fotos bekomme ich ja "Beeren"hunger;-)
    Unser Kellerregal ist auch schon gut gefüllt mit kleinen lecker gefüllten Gläsern. Nur "Heidelbeere" fehlt mir noch und vielleicht acuh noch ein paar Gläschen Brombeermarmelade - diesmal ist der Strauch voll mit dicken Beeren.
    LG Vanessa

    AntwortenLöschen
  21. oh die hören sich ja sehr ausgefallen, aber lecker an. Auf die Idee mit Basilikum oder Koriander wäre ich nie im Leben gekommen, aber werde ich mir auf jedenfall merken. Ich habe bisher nur eine stinknormale Erdbeermarmelade gemacht. Möchte aber noch eine Zwetschgen und evtl eine Nektarinen machen. Eingefroren habe ich noch pürierte Kiwis, damit wollte ich eigentlich auch noch eine machen ;o)
    LG
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  22. Ich hab dieses Jahr zum ersten Mal Marmelade eingekocht. Natürlich musste es eine Erdbeermarmelade sein. :-)
    Deine Bilder sind wunderbar und die Vanille-Kirsch-Variante hört sich sehr lecker an.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  23. Hallo liebe Tanja,
    ich habe auch schon Erdbeer -und Kirschmarmelade dieses Jahr gekocht. Schmeckte allen sehr gut.
    Deine Erdbeermarmelade mit Basilikum hört sich sehr lecker an, sie müßte so ungefähr wie das Erdbeer-Basilikum-Eis schmecken, welches ich vor ein paar Tagen gemacht habe.
    Herzliche Grüße Maja

    AntwortenLöschen
  24. Mmmhhh, deine Mamaladen hören sich allesamt äußerst lecker an!!! Bei uns ist das rein vom Dialekt her auch immer die MAMAlade. ;o)
    Bei Depot war ich neulich auch und konnte den Lemming gerade noch so unterdrücken. Aber die Sachen sind schon wahnsinnig bezaubernd! Da macht das Einkochen gleich noch mehr Spaß!!

    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Tanja,
    ich bin auch so eine Marmeladeneinkocherin ;-)
    Allerdings habe ich Basilikum und Koriander noch nicht zum Einsatz gebracht,
    muss ich dringend mal ausprobieren.
    Ich finde mit Liebe eingekochte Marmelade zum verschenken einfach superschön.
    GLG
    Christina

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Tanja
    Oh die Erdbeer Basilikum Marmelade muss ich ausprobieren. Obwohl.....Erdbeerenzeit ist ja schon vorbei?!
    Wie schön du dann alles verpackst und anschreibst. Das mag ich auch.
    Danke für die tollen Rezepte. Deine Bilder gefallen mir auch wieder sehr gut.
    Ganz lieber Gruss
    Manuela

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Tanja,
    Da hast Du ja wahre Köstlichkeiten gezaubert, und so aufwendig verpackt, wunderschön!!!
    Deine Fotos sind herrlich :-)
    Die Kombination Brombeer/Koriander kannte ich noch nicht, hört sich sehr lecker an.
    Danke für die Rezepte,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  28. Wenn ich Marmelade esse bevorzuge ich auch immer die mit Erdbeere! Dein Rezept mit dem Basilikum klingt super!! Muss ich mal probieren :)

    Liebe Grüße, Lisa
    von hionleaderandkitchenhero.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  29. Hallo Tanja, was für ein zauberhafter Sommerpost. Die Farben zum anbeißen. Lg. Tonja

    AntwortenLöschen
  30. Wunderwunderschöne Bilder Tanja, so ein wundervoller Sommerpost, von dem wir im Winter zehren!
    GLG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Tanja,
    die Marmelade sieht ja super lecker aus. Ich habe es auch schon hinter mir.
    Habe sehr viel Erdbeermarmelade gemacht.
    Von deinen Fotos bin ich mehr als begeistert. TOLL!!!

    Liebste Grüße,
    Edina.

    AntwortenLöschen
  32. mmmh, deine marmeladenrezepte klingen köstlich!!! brombeer/koriander ist ja der hammer! ich bin noch gar nicht zum marmelade kochen gekommen ;-(
    danke, dass du für mich voten wolltest ;-) warum es nicht ging, kann ich mir nicht erklären, sorry! aber man kann ja bis zum 28.8. voten ;-)
    sei herzlichst gegrüßt & mit lieben wünschen bedacht
    amy

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Tanja, ich steh ja total auf "abgefahrene" Marmeladenkombinationen. Bei mir gab's neulich Aprikose-Rosmarin und ich war schon auf der Suche nach einer Verwertungsmöglichkeit der Brombeeren im Garten... Jetzt weiß ich, was ich damit mache!
    Alles Liebe und einen guten Start in die neue Woche morgen!
    Laura

    AntwortenLöschen