Montag, 31. März 2014

Rezept & Gewinner

Heute reiche ich das Rezept zu meinen letzten Post nach. 
Dafür habe ich den Teig von hier etwas abgewandelt. Meine beiden Männer lieben ja Zitronenkuchen und Kuchen überhaupt. Bei uns gibt es eigentlich ziemlich oft am Wochenende etwas gebackenes. Aber da ich ja auch noch genügend andere Dinge zu tun habe, darf es auch mal ein gekaufter sein. 


Auf den ersten Bildern seht ihr das gekaufte Exemplar eines Zitronenkuchens. Ich muss zugeben, ich kaufe wenn, dann immer diesen. Nicht weil er so gut schmeckt, sondern weil er so gut aussieht. Ich denke dieser Tick ist auch unter der Kategorie Bloggervirus zu verbuchen. Ich habe dieses Vorzeigemodell auch schon auf vielen Blogs entdeckt. Ihr auch?

Besonders vorzeigbar finde ich auch die hübschen Tortenplatten von Miss Étoile. 
Zwei davon habe ich euch ja schon in meinen vorherigen Post gezeigt. Hier noch das letzte Exemplar davon. (Ich hätte ja am liebsten auch noch die große Schwarze und die...) Oh je, ich merke schon Bloggervirus... 

Solltet ihr demnächst noch eine neue Tortenplatte bei mir entdecken, müsst ihr bitte ganz dolle mit mir schimpfen! Wobei ich denke, das würde mein Mann dann auch übernehmen ;-)


Mein selbst gebackener Zitronenkuchen sieht ehrlich gesagt nicht so perfekt aus. Aber ich denke das liegt auch an der Backform. 

Hat jemand von euch einen Tipp, wo man so eine ähnliche Gugelform bekommt? 
Ich würde mich wirklich tierisch freuen, wenn der in oder andere eine tolle Empfehlung für mich hätte!

Nun verrate ich euch meine Rezept. 

Für meinen klassischen Zitronenkuchen bitte hier klickenDen kann ich wärmstens weiter empfehlen. Sehr lecker (wenn man das selber sagen darf)

Meine Abwandlung von dem Kuchen ist noch saftiger als der Klassiker. Allerdings schmeckt er eher Leuten, die auch Käsekuchen mögen, da für den Teig Joghurt verwendet wird.



Saftiger Zitronenkuchen mit Joghurt


Zutaten:
250 g Butter
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eier
230 g Mehl
50 g Speisestärke
250 g Joghurt (Mager oder Fett)
3 gehäufte TL Backpulver
1 große Bio-Zitrone
Prise Salz


Zubereitung:

1. Backofen auf 150° Ober-/Unterhitze vorheizen. 
Die Backform mit Butter fetten und mit Mehl oder noch besser Semmelbrösel ausstäuben.

2. Die Zitronenschale mit einer Reibe (ich benutzte Mircoplane) abreiben

4. Die abgeriebene Zitronenschale, Butter, Zucker, Vanillezucker, Pirse Salz und Eier mit dem Handrührgerät mischen.


Tipp: verwendet für den Kuchen keinen Zitronensaft (nur die Schale), da sonst der Joghurt darauf reagieren könnte und an Konsistenz sowie Geschmack verliert.

5. Im Anschluss den Joghurt unterrühren.

6. Dann Mehl, Speisestärke und Backpulver dazu geben und weiter zu einer cremigen Masse schlagen.

7. Den Teig in die Backform (z.B Gugelform mit ca. Ø 24 cm) füllen und bei 150°  für ca. 70 Minuten backen. 

P.S. Da jeder Ofen ein wenig anders ist, empfehle ich die Backzeit immer als Orientierung zu sehen und immer eine Stäbchenprobe zu machen!

8. Den fertigen Kuchen für mind. 15 Min. in der Form auskühlen lassen bevor er gestürzt wird.





Die Zuckerglasur:

Zutaten:
150g Puderzucker
2-3 EL Zitronensaft

Zubereitung:
Einfach den Puderzucker in einer Schüssel mit 2 EL Zitronensaft mit einem Rührbesen zu einer glatten Masse verarbeiten.Den 3. EL Zitronensaft nur nach und nach hinzugeben, wenn sich die Maße kaum verarbeiten lässt. Denn sie sollte ziemlich dickflüssig bleiben, damit sich nachher schön am Kuchen haften bleibt. Wird sie zu dünn, läuft der ganze Guss am Gebäck herunter.



In drei Wochen ist schon Ostern... Zu diesem Anlass habe ich wieder ein paar Designvorlagen für euch erstellt, mit einem kleinen DIY, was ich gerade noch vorbereite. Nun muss ich mich aber langsam spurten!

Zu guter Letzt verkünde ich nun den Gewinner von meinem letzten Give-Away sponsert von der lieben Birgit von Elfenwinkel.


Gewonnen hat:

Andy von Backe Backe Wohnen
Herzlichen Glückwunsch!

Liebe Andy, 
bitte melde dich bei mir unter meinideenreich@googlemail.com

Alle anderen seid nicht traurig, demnächst startet mein 5. Give-Away von meinen damaligen Sponsorenaufruf!


Habt einen guten Start in die neue Woche! 
Alles Liebe, eure Tanja


Bezugsquelle Wohnidee24:
Tortenplatte groß, weiß: hier
Tortenplatte klein, weiß: hier
Lampions Pünktchen: hier



Urheberrecht: Ich möchte darauf hinweisen, dass alle die hier von mir dargestellten Bilder in diesem Blog mein Eigentum (§ 7 UrhG) sind 
und nicht kopiert, übernommen oder anderweitig genutzt werden dürfen. Dies steht allein dem Urheber zu (§ 15 Abs. 2). Die Verwendung 
und Vervielfältigung ohne meine Zustimmung kann zu rechtlichen Konsequenzen führen.

Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    juchu! habe gerade gegrübelt, was für einen Kuchen ich für den Nachmittagskaffeeklatsch mit 2 Freundinnen backe und ich denke, die Entscheidung ist soeben gefallen.
    Jogurth im Kuchenteig find ich sowas von lecker !
    Mit der Form kann ich Dir leider nicht helfen, ich hatte eine teure von T*pper aus Silikon, in der leider trotzdem immer der halbe Kuchen hängen blieb, nun nutz ich das uralte Blechteil von Muttern.
    Aber ich finde, Dein Kuchen sieht doch super aus.
    Ach ja: meinen herzlichsten Glückwunsch an Andy!
    lg
    Smilla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Smilla,
      dann musst du mir unbedingt verraten, ob er dich geschmeckt hat. Auch wenn nicht!
      Viel Spaß beim Kaffeeklatsch!
      Lieben Gruß,
      Tanja

      Löschen
    2. Bin ja noch einen Bericht schuldig: der Kuchen war super lecker und unglaublich saftig.
      Habe laktosefreien Jogurth genommen, was dem Genuss aber keinen Abbruch getan hat.
      Werd ich sicher nochmal machen...vielleicht zu Ostern?
      lg
      Smilla

      Löschen
    3. Liebe Smilla,
      vielen Dank für dein Feedback! Das freut mich aber!
      Ganz viele liebe Grüße und schön, dass du mir hier noch mal berichtet hast!
      Danke!
      Tanja

      Löschen
  2. Mhh, lecker Zitronenkuchen! Den backe ich auch recht oft und nehme auch Joghurt für den Teig. Das schmeckt dann einfach super frisch und saftig :-)
    Liebe Grüße und einen schönen Wochenstart,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Sehr lecker und wunderschöne Bilder!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe Zitronenkuchen! Und die Tortenplatten sind zu hübsch!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  5. Hach. So eine schöne Eier-Keramikschale hätte ich ja auch zu gerne... Der Mann hält sowas ja für völlig unnütz und kürzlich im Ikea gab es nur welche in ganz grauseligen Farben :( Hübsch sieht das alles aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Männer... Meiner hat es inzwischen aufgegeben und sagt schon gar nix mehr. Außer ich würde jetzt noch Tortenplatte Nr. 6 bestellen ;-)
      GLG Tanja

      Löschen
  6. Guten Morgen Tanja,
    ich glaube ich muss diese Lampions haben!!
    Die sind ein Traum, die Tortenplatten natürlich auch, aber ich back ja nicht so gern,
    aber Kuchen kaufen kann ich sehr gut;)
    War schön dich am Samstag mal im echten Leben kennen zu lernen,
    wenn Lina und du das nächste Mal einen Ikeabesuch geplant habt, könnt ihr ja bescheid geben.
    Wenn Ihr Lust habt natürlich ;)
    Liebe Grüße und eine schöne Woche
    Meli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Meli,
      fand es auch sehr schön dich mal live kennen zu lernen! Du bist genauso sympathisch, wie du auf deinen Blog auch rüber kommst! Das mit Ikea ist eine tolle Idee! Das machen wir mal!
      Ganz viele, liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  7. Hallo Tanja,süß deine Bilder,ja,und Zitronenkuchen gehört zu meinen Lieblingskuchen,ich liebe alles mit Zitrone,und verwende daher sehr gerne Bio-Aromaöle,von der Apotheke.Sie sind noch intensiver als eine Zitrone.
    Zu den Formen,es gibt sie bei Amazon,ich habe meine Form von dort bestellt,allerdings mußt du unter Puddingformen schauen,und nicht bei den Kuchenformen.Die Zutaten mußt du dann halbieren,weil ja Puddingformen meist kleiner sind.Falls du nicht findig wirst,schicke ich dir gerne den Link.Lg.Edith.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Edith,
      danke für deine tollen Tipps mit dem Aromaöl und der Puddingform! Super! Ich nehme an, die Puddingform darf in den Backofen. Werde später gleich mal googeln.
      Hab einen schönen Tag!
      Ganz viele, liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  8. Hallo Tanja,

    verfolge schon seid einiger Zeit deinen Blog - schön, gefällt mir!

    Das Rezept habe ich mir gleich gespeichert - werde es bei nächster Gelegenheit ausprobieren :)

    Darf ich dich auch fragen, woher die beiden weißen Bilerrahmen auf dem 1. Foto sind - einfach wunderschön :) :)

    LG

    Lilia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lilia,
      die weißen Bilderrahmen habe ich vor langer Zeit mal bei Westwing bestellt. Leider habe ich keine Ahnung, wo man die sonst noch bekommen kann. Vielleicht gibt es die dort ja mal wieder.
      Lieben Gruß,
      Tanja

      Löschen
    2. achso - ja trotzdem vielen Dank für deine Antwort.

      Ich will ja nicht frech sein ;), aber solltest du mal die Rahmen verkaufen wollen, würde ich die nehmen ;) :)

      Lilia

      Löschen
    3. Alle klar ;-) Ich werd´s mir merken! Aktuell stehen die Chancen dafür leider schlecht. Aber falls doch, gebe ich gerne bescheid!

      Tanja

      Löschen
  9. Hallo Tanja,

    Danke für deinen schönen Blog, den ich seid einiger Zeit verfolgen darf.

    Das Rezept habe ich gleich gespeichert und werde es bei nächster Gelegenheit ausprobieren :)

    Darf ich dich fragen, woher die beiden Bilderrahmen auf dem 1. Foto sind?? Hammerschön :):)

    LG

    Lilia

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Tanja, war schön dich am Samstag kennenzulernen, vor allem weil ich deinen Blog bisher gar nicht kannte! Ich war am Sonntag dann so inspiriert, dass ich gleich mal ein bisschen umdekoriert habe... Ich hoffe, wir sehen uns bald mal wieder!
    Alles Liebe, Laura
    PS: Dein Alter nehm ich dir trotzdem noch nicht ab! :P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hoffe ich auch du Liebe! Danke für deine netten Worte! Geht natürlich runter wie öl, vor allem das mit dem Alter ;-)
      Ganz liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  11. Oh, den muss ich testen. Denn ich mag Zitrone und Käsekuchen. Die Kombination mit Joghurt schreit förmlich nachbacken. Danke für die Inspiration.

    Alles Liebe,
    Corinne von Coco’s Cute Corner

    AntwortenLöschen
  12. Mhh, sieht wie immer wunderschön aus. Dein Zitronenkuchenrezept klingt herrlich.

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Tanja,
    das Rezept hört sich aber sehr lecker an :o) Der gekaufte Gugl hat wirklich ein tolles Aussehen... wo ist denn der her??? Ich habe mal eine Form von der Mutter eines Ex bekommen. In Hellbraun... grusel ;o) Aber die Form gefällt mir, daher darf sie bleiben und verschwindet danach immer hiiiiiiinten im Schrank ;o) Wo Du so eine tolle Form her bekommst weiß ich leider nicht. Sie sieht fast schon aus wie die Dr. Oetker-Puddingformen. Aber die sind ja aus Plastik :o(
    Ich hoffe, Du findest eine schöne. Eine herrliche Woche wünsche ich Dir und Deiner Gewinnerin herzlichen Glückwunsch. Liebe Grüße, Deine Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      so eine Backform hatte ich früher auch mal. Leider habe ich sie nicht mehr...
      Aber die Idee mit der Puddingform ist gut. Die gibt es bestimmt auch in größer aus anderen Materialien.
      GLG Tanja ♥

      Löschen
  14. Hallo Tanja!
    Bei Tschibo gibts jetzt gerade kleine Gugelhupf Backformen :-))
    Sieht lecker aus Dein Kuchen.
    glg, Ela

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Tanja, da gehts deinen beiden Männern aber gut :) Backen ist schon was Feines (wenn es nur nicht so kalorienhaltig wäre) Dein Zitronenkuchen klingt lecker. Wenn du ihn anschneidest bin ich dabei!
    Glückwunsch an die Gewinnerin und dir noch einen sehr schönen Abend! Viele Grüße, deine Maxie

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Tanja,
    dieser kleine Zitronenkuchen kommt mir in der Tat sehr sehr bekannt vor. Auch ich finde diese Form so wunderschön und ich dachte mir auch schon, wie toll es wäre eine Backform in diesem Stil zu finden. Leider bin ich aber auch noch nicht fündig geworden.
    Wunder, wundervolle Bilder!!!
    Liebe Andy, Glückwunsch zum Gewinn, du kleiner Glückspilz! ;-)
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  17. Halli Hallo liebe Tanja,
    mei i flipp aus! Des gibt's net, i bin ja wirklich en Glückspilz *g*
    wieso hab i des verdient ;-)
    So schee, mei Liebe...
    Ich steh mega auf Schilder und des is wirklich besonders schee!
    Tanja, i hab leider au keine Ahnung wegen der Guglform,
    wenn ich eine seh dann meld i mi glei bei dir.
    Dein Rezept hört sich auch wirklich lecker an.
    mhmhm....
    En scheener Abend,
    Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wow andy! herzlichen glückwunsch! erst smilla, jetzt du... unfassbar! :)))
      glg tine

      Löschen
  18. Liebe Tanja,
    ich finde, auch Dein Kuchen sieht so lecker aus.
    Viel schöner als der gekaufte, ehrlich ☺
    Und das Rezept probiere ich bestimmt aus.
    Glückwunsch an unseren kleine Glücksmaus Andy...
    Dir einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Tanja,
    ich bin den Tortenplatten auch total verfallen. Die würden sich bestimmt auch gut im Shop machen :)) Super tolle Bilder hast du gemacht!!!
    GGGGGLG Jana

    AntwortenLöschen
  20. ich finde der kuchen sieht schon ziemlich toll aus :D ich würde gerne ein stückchen davon kosten ^^

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Tanja,

    Tchibo hat grade eine Mini-Hefekranzform in der neuen Wochenwelt http://bit.ly/1hdQRJ1
    Die kann man sicher auch für Gugelhupfe benutzen ;)

    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp liebe Julia!
      Lieben Gruß,
      Tanja

      Löschen
  22. Liebe Tanja,
    dass ich gerne bei Dir lese, weißt Du ja schon länger, umso schöner war es, Dich am Samstag kennenzulernen! Lina und ich treffen uns ganz sicher bald mal wieder, vielleicht hast Du ja auch Lust? Ich rühre ja auch sehr gerne Joghurt oder Milch mit in den Kuchenteig, das macht ihn gleich viel saftiger Und da Deine Brownies schon ein voller Erfolg waren, kommt am Wochenende Dein Zitronenkuchen dran. Mit der Guglform kann ich Dir auch nur zu einer großen Puddingform raten. Hast Du schon mal bei Kustermann geschaut? Die haben eine gigantische Auswahl an Backformen und absolut kundiges Personal.
    Ganz liebe Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karin,
      Ich fand es auch sehr schön dich mal kennen zu lernen! Du bist genauso sympathisch, wie du auf deinen Blog rüber kommst! Auf jeden Fall habe ich Lust auf ein Treffen! Der Tipp mit der Puddingform ist super! Das haben mir jetzt schon einige empfohlen. Kustermann ist eine super Adresse! Danke für die Idee! Da werde ich die Tage mal vorbeischauen.
      Ganz viele, liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  23. Liebe Tanja,
    deine Fotos sind wunderschön!
    GLG Claudia

    AntwortenLöschen
  24. hi tanja,
    guck dir mal die waaahnsinnsformen von nordicware an! die sind sooo schön! ♥
    http://www.nordicware-deutschland.de/Backformen/
    glg tine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja lustig! Ungefähr zur gleichen Zeit, als du das geschrieben hast, habe ich nach Nordic Ware Backformen geschaut. Da gibt es echt ganz viele tolle! Werde bestimmt eine bestellen, weiß nur nicht welche...
      GLG Tanja

      Löschen
    2. ich hab für xmas "tannen" gekauft... hübsch finde ich auch die dahlien-form. es gibt aber echt sooo viele tolle! vorteil ist wohl auch der alugus. :)
      bin gespannt für welche du dich entscheiden wirst. :)
      glg tine

      Löschen
    3. Ich überlege zwischen der Backform "Limonenbrot" und "Rondo". Die Tannenform für Weihnachten würde mir auch sehr gut gefallen! Aber da gibt es ja noch so viel mehr tolle Sachen...
      GLG Tanja

      Löschen
  25. also meine liebe, ich weiß nicht, was du hast ... ich finde deinen selbstgebackenen kuchen einfach wunderbar!!! er sieht viel appetitlicher aus und spricht mich viel mehr an, als der gekaufte! ich hab ubrigens eine ähnliche form vom hofer ( aldi)- kommt sicher wieder!

    glg nora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. recht hast du, liebe nora! ;) nichts geht über einen selbstgemachten kuchen! :)

      Löschen
  26. Süße, da hab ich glatt einen Post von Dir verpasst. Was erblicken meine Augen, du hast deine Bilder in der Küche aufgehängt - die machen sich da richtig gut.
    Schön, daß mein Joghurt Tip von damals bei Deinen Männern so gut angekommen ist.
    Der Kuchen schaut sehr lecker aus.
    Sei lieb gegrüßt und umarmt,
    Lina

    AntwortenLöschen
  27. Sieht der lecker aus. Werde ich nach der Fastenzeit probieren.
    Liebst Andrea

    AntwortenLöschen
  28. Hallo meine liebe Jahrgangskollegin,
    jetzt nehme ich mir doch glatt mal Zeit hier einen Kommentar zu schreiben. ..Dein Blog gefällt mir sehr gut. Dein kleiner Sohn ist soooo süß. Den Zitronenkuchen werde ich dieses Wochenende nachbacken, ich denke, dass der meinen Jungs schmecken wird. Noah hat gerade gemeint, dass er so einen schönen Kuchen von der Frau mit dem tollen Kleid auch haben möchte. Na ja, ich möchte das Kleid haben,- habe gerade geguckt, meine Größe gibt es nicht mehr. Tja, bist mir halt um Einiges voraus!
    Viele liebe Grüße Stuttgart
    Nadja von richtungswechsel.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  29. Lecker !!!!!!!!!!! Bei der nächsten Gelegenheit werde ich ihn nachbacken. Grad meine Tochter steht auf Zitrone!
    Vielleicht magst du ja auch mal auf meinem Blog vorbeischauen. Würde mich sehr freuen.
    Ganz liebe Grüße
    Ulli

    AntwortenLöschen
  30. HAAALÖÖLEEEE...mei des letzte mal
    warst ah bisal verwirrt..gell
    WEGA TIROL und sooooo
    i bin ah MÜNCHNERIN de aber seit vielen JAHREN in TIROL
    wohnt.. soooooo jetzt kennst die wieder aus..gelleeeee
    MEI die KUACHA schaut ja wieder obermäßig LECKER AUS
    und i hob ah SOOOOO einige TORTENPLATTEN...
    SÜÜÜÜÜÜCHTIG...ggggg mei macht nix
    los da no ah BUSSALE do bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  31. Chice Fotos, wie immer bei Dir, liebe Tanja. Überwiegend bin ich stille Leserin, aber da Du nach der Kuchenform fragtest ... mir ist schon lange aufgefallen, daß Magazine, Zeitschriften & Co. gern toll geformte Kuchen zeigen und es diese Formen gar nicht am Markt gibt. Schau doch einmal hier

    http://www.ebay.de/sch/Antiquit%C3%A4ten-Kunst-/353/i.html?_from=R40&_nkw=kuchenform

    Vor Jahren wurde dort der gesamte Markt übrigens abgegrast, um aus den alten Formen Silikonformen herzustellen. Da hat jemand im richtig großen Stil eingekauft. ;-)
    Aber ganz ehrlich - in so einer ollen Form würde ich keinen Kuchen zum Essen backen wollen. ;-) ;o)

    Liebe Grüße und schon mal ein schönes Osterfest
    Sara

    AntwortenLöschen
  32. Ich glaube aber, Du suchst die Brioche-Form, schau einmal hier
    http://www.ebay.de/sch/i.html?_odkw=kuchenform&_osacat=353&_from=R40&_trksid=p2045573.m570.l1313.TR0.TRC0.H0.Xbrioche&_nkw=brioche&_sacat=353
    oder hier

    http://www.amazon.de/Contacto-Bander-23cm-Antihaft-Briocheform/dp/B000R9UK4K

    Die gibts in verschiedenen Größen. Die kleineren habe ich sogar noch hier zuhaus, darin habe ich, als meine Kinder noch Kinder waren, auch Kuchen, Flans oder Desserts gemacht.


    AntwortenLöschen
  33. Liebe Sara,
    das ist ja lieb von dir! Vielen Dank! Freut mich total!
    Ich habe mir inzwischen Backformen von Nordic Ware bestellt. Kennst du die.
    Interessanter Weise sehen die alten Backformen von Ebay auf deinen Link den neuen von Nordic Ware sehr ähnlich. Wahrscheinlich auch nachgemacht.
    Ich wünsche dir auch frohe Ostern!
    Ganz viele, liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen