Montag, 9. Dezember 2013

Ein Weihnachtsduft liegt in der Luft!

Bei uns duftet die ganze Wohnung zur Zeit nach Plätzchen oder Weihnachtsgewürzen.




Und das nicht weil wir täglich am Backen sind. Nein, gebacken haben wir nur einmal ein paar Butterplätzchen, nur so zum Spaß. Denn die allerbesten Plätzchen haben wir uns am Wochenende vom Opa (meinem Papa) abgeholt. Er backt einfach himmlische Kekse und das in so großen Mengen, dass zu Weihnachten immer die ganze Familie versorgt wird.






Der köstliche Duft, stammt von meinen Yankee Candles. Zur Auswahl stehen Christmas Eve, Cinnamon Stick, Sparkling Cinnamon, Macintosch Spice, Spiced Orange und Favorit Chistmas Cookie. Natürlich verführt das sehr zum Plätzchen naschen. Aber so ein weihnachtlicher Duft gehört für mich zum Wohlfühlen einfach dazu und rundet die schöne Weihnachtszeit perfekt ab.





Ich habe mir überlegt, euch bei jeden Post, eines von Opas tollen Rezepten zu verraten. Ich beginne somit heute mit den Marillenringen!

Rezept Nr. 1 von Opa: Marillenringe

Zutaten 
200 g Butter
100g Zucker
300g Mehl
1 Prise Salz
2 Eigelbe
das innere von 1 Vanilleschote
80g geriebene Haselnüsse
1/2 Tasse Puderzucker
150g Marillenmarmlelade oder alternativ Johannisbeergelee

Zubereitung:
Die Butter mit dem Zucker, den Eigelben, der Vanille und dem Salz verkneten. Das Mehl darüber sieben, die Hasselnüsse darüberstreuen und alles zu einem Mübeteig verarbeiten. Den Teig in Alufolie gewickelt 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
Den Backofen auf 200° vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Fläche 3 mm dünn ausrollen. Aus dem Teig runde Plätzchen und Ringe in gleicher Größe und Anzahl ausstechen. Die Plätzchen auf ein Backblech legen und auf der mittleren Schiebeleiste 15-20 Minuten backen. Danach auf einem Kuchengitter abkühlen lassen, dann mit dem Puderzucker besieben. Die Marmelade erhitzen, glattrühren und die Plätzchen damit bestreichen und die Ringe draufsetzen. In die Mitte des Ringes evtl. noch etwas Marmelade geben. Gut trocken lassen (mein Dad empfiehlt 3 Tage), bevor die Plätzchen in der Dose aufbewahrt werden.

An Heilig Abend bekommen wir noch mal eine große Portion Nachschub!

Ich hoffe ihr hattet alle ein schönes Wochenende! 
Unseres war toll, vor allem weil wir uns beim Opa in den Bergen schon mal so richtig auf den Winter einstellen konnten. Wir hatten viel Sonne, Schnee und Spaß! Zum Abschluss noch ein schönes Postkartenbild von dort.



Habt einen guten Start in die kommende Woche, hoffentlich nicht so viel Stress und noch eine schöne Adventszeit!

Alles Liebe, eure Tanja

Bezugsquellen:
Yankee Candle Tarts: Zeitgeist Living hier
Yankee Candle Aromalampe: Zeitgeist Living hier
Kekse: Opa ;-)

Kommentare:

  1. Ich will in die Berge!! Jetzt & sofort. Denn unser graues Winterwetter ist so gar nicht meins. Kein Schnee, kein Winterglitzern, seit gefühlten Wochen keine Sonne. Nur grau in grau.
    Da hilft dann wohl nur Plätzchenbacken & träumen ...
    LG Vanessa

    AntwortenLöschen
  2. Liebe,liebe Tanja! Was für eine schöne Idee, dass du uns an Opas Köstlichkeiten teilhaben lässt, auch wenn wir sie selber backen müssen;-) DANKE für das tolle Rezept und die wunderschöne Landschaft!!!
    Auch dir einen guten Start in die neue Woche!
    Liebste Grüsse, Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Die Kekse sehen wunderbar aus und der Ausblick in den Bergen, rundum winterlich, liebe Tanja!

    Einen guten Start in die neue Woche und liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Mmmh, liebe Tanja, ich kann den Weihnachtsduft bis hierher riechen ;-) ... die Plätzchen aus Opas geheimen Rezeptebuch sehen super lecker aus und die Yankee Candles liebe ich sowieso!

    Ich wünsche dir einen wunderbaren Start in die nächste Vorweihnachtswoche und sende dir allerliebste Weihnachtsgrüsse, Anika♥♥♥

    AntwortenLöschen
  5. Ohhhh, liebe Tanja,
    die Linzer Plätzchen sehen sooooo köstlich aus! Ich könnt' direkt zugreifen.
    Hab' einen guten Start in die Woche,

    liebste Grüße,
    Nina-Su

    AntwortenLöschen
  6. Die Kerzen gibt es auch bei uns im Dänenladen, mal sehen, ich schnuppere demnächst mal dran! Das ist ja lieb mit den Rezepten! So einen Mann wie Deinen Papa gibt es glaube ich selten!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen, liebe Tanja, dein Papa ist ein Genie! Wie köstlich das ausschaut - da bekommt man direkt Appetit drauf und hat gleich 2 kg mehr auf den Hüften ;-) Im Januar sind wir im Zillertal zum Skifahren - hab spontan dran gedacht, als ich deine schönen Fotos sah :-)
    Hab einen guten Start in die neue Woche und sei ganz lieb gegrüßt, Corina.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Tanja,
    das sind wieder wundervolle Fotos - ich bewundere alle, die so toll fotografieren können :)
    Toll, dass euer Opa so gerne und gut backt - ich muss das immer selbst machen. Mir macht das aber auch großen Spaß (mein Opa war Bäcker und hat das wohl an mich weitergegeben).
    Ich wünsche dir eine schöne Woche.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Tanja, da war ja jemand fleißig...ich bewundere ja immer wenn man so eine Ausdauer hat und dann auch noch einer so schön wie der andere.
    Tolles Panorama!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschön die Bilder liebe Tanja,
    als erstes von den leckeren Keksen, den Händchen deines Kleinen und dann das tolle Bild aus den Bergen...
    Freut mich das ihr eine schöne Zeit hatet und die Zeit vor Weihnachten richtig genießen könnt.

    Wünsche dir eine tolle und entspannte neue Woche,
    Edina.

    AntwortenLöschen
  11. Um diesen Papa kann man dich nur beneiden!!! ;0)
    Diese Kerzen liebe ich auch - besonders zur Adventszeit hab ich immer einen Vorrat davon zu Hause.
    Einen lieben Gruß,
    Doris

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Tanja
    Was für wunderschöne Plätzchen. Ich kann sie bis zu mir riechen. ;-)
    LG
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Tanja

    Ich liebe Kerzen von Yankee Candle. Die riechen immer soooo toll! Leider haben wir noch sooo viele andere Kerzen, dass ich mir selber gar nie welche kaufe. Zuerst müssen wir die brauchen, die zu Hause sind.

    Am Samstag habe ich gebacken, was das Zeug hält. Über 6 Stunden waren wir aktiv, aber es hat sich gelohnt: http://prinzessinn.blogspot.ch/2013/12/prinzessinns-weihnachtsbackerei.html

    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Maus
    Lecker schauen die Kekse vom Opa aus. Da ich schon des Öfteren in den Genuß kommen durfte kann ich nur bestätigen, daß sie sehr sehr lecker sind.
    Wir werden unseren 2. großen Schwung bald backen müssen, da der Erste verschenkt oder/und fast verputzt ist ;)
    Das letzte Bild finde ich wunderschön.
    Nun wünsche ich Euch einen schönen und gemütlichen Abend!
    Alles Liebe,
    Deine Lina

    AntwortenLöschen
  15. Ach wie schööööön... ich hab jetzt nur die Yankee Candles gesehen ... und mich sofort in einen USA-YC-Shop gedanklich versetzt. Sie sind einfach nur toll die Düfte, gell?!
    LG Bine

    AntwortenLöschen
  16. Uiuiuiui das sieht ja wirklich nach winterwonderland aus. Schicke Bilder hast du da wieder geknipst . LG Bine

    AntwortenLöschen
  17. YC Tartes liebe ich auch sehr und christmas cookie habe ich auch. lg Lena

    AntwortenLöschen
  18. Wow, liebe Tanja....die Kerzen hören sich toll an und die Bilder sind einfach super (Dein Kleiner hat ja schöne Wimpern...:-)! Ich will auch Schnee!!!!!!
    Da habt ihr bestimmt eine tolle Zeit gehabt!!!
    Alles Liebe, Diana

    AntwortenLöschen
  19. Oh Tanja...
    was für eine herrliche Aussicht! Da wird man ja ganz neidisch. Wenn ich bei mir s gerade rausschaue sehe ich nur tristes Wetter und Pfützen wohin das Auge reicht! :(
    An die Kekse werde ich mich sicher die Tage mal heran trauen..klingt nicht nur lecker, es sieht sogar klasse aus!
    Liebste Grüsse,
    Oxana

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Tanja,

    deine Marillenringe schauen wirklich superköstlich aus!
    Ich freue mich schon auf unseren gemeinsamen Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt.

    Liebste Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Tanja,
    ganz herzlichen Dank für das Rezept! Genau solche wollte ich backen... Passt perfekt :). Und Yankee Candle Kerzen liebe ich auch. Ich habe verschiedene Teelichter und zwei Gläser daheim. Die riechen immer so herrlich! Dir noch eine schöne Woche!
    Ganz liebe Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
  22. So so schön,liebe Tanja!!!
    Ich bin ganz verliebt in deine Bilder…und in das Rezept!
    Mein Papa ist auch ein wahrer Plätzchenbäcker-Künstler….! Nichts geht über 'Opas' Plätzchen.
    Liebe Grüße
    Melli

    AntwortenLöschen
  23. Hallo liebe Tanja, ein Hoch auf deinen Papa! Die Plätzchen sehen gigantisch lecker aus und schmecken garantiert so! Ich finde es toll, dass er offensichtlich so eine Leidenschaft fürs Backen hat. Wirklich toll! Und wenn man dann noch solch einen wahnsinnige Landschaft in den Bergen hat, dann kann man ja nur Winter und Adventsfeeling verspüren!
    Das Bild mit den Kerzen und deinem Kleinen ist zuckersüß!
    Ich freue mich auf die nächsten Plätzchen bei dir und sende dir ganz liebe Grüße!! Drück dich, Maxie

    AntwortenLöschen
  24. Hallo liebe Tanja, eine Plätzchenoase genial. Ich habe immerhin schon eingekauft für Plätzchen. Vielleicht schaffe ich es heute sogar welche zu backen. Das wäre toll. Dein Rezept werde ich mal ausprobieren. Die Yankee Candle Duftkerzen sind aber auch einfach genial. Ich bin total süchtig danach. Lg. Tonja

    AntwortenLöschen