Sonntag, 12. Mai 2013

Aus Opa´s Backstube


Ich habe vom Besuch bei meinem Dad noch etwas mitgebracht. Ein paar hübsche Kleinigkeiten für mich, die ich euch heute zeigen möchte und ein Rezept aus Opa´s Backstube für euch. Und zwar "Linzer Augen". Beim Bäcker haben mir die seltsamerweise noch nie besonders geschmeckt, aber die von meinem Vater sind wirklich himmlisch. Mein Kleiner konnte gar nicht genug davon bekommen. Zu gerne hätte ich noch welche mitgenommen. Leider haben sie bis zur Heimreise nicht mehr überlebt... Jetzt muss ich sie eben selber backen.


Mein Vater liebt es zu backen! Hauptsächlich nicht für sich, sondern für andere. Er hat sich sogar extra eine Backstube eingerichtet. Er verändert sie immer ein wenig. Früher sah sie so aus (klick). Besonders gefällt mir die nostalgische Waage! Die ist natürlich nur Deko. Das Abwiegen geht auf moderen Weise eben doch einfacher.

Es war mal wieder ein so traumhaftes Wochenende in den Bergen. Auch wenn das Wetter nicht immer perfekt war, wir haben es so genossen und wir sind ja auch so verwöhnt worden.


So, nun das Rezept für alle die es mal nach backen wollen.


Zutaten:

300 g Mehl
200 g Butter
2 Eigelb
100 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
100 g geschälte, geriebene Mandeln
abgeriebene Schale einer halben Zitrone
Jonhannisbeergelee

Zubereitung:

Mehl, Butter, Eigelb, Zucker, Vanillezucker, und Mandeln in eine Rührschüssel geben und mit Knethaken (Handmixer) zu einen glatten Teig verarbeiten. Diesen im Anschluss für ein halbe Stunde kalt stellen.

Danach den Tei ca. 3mm dick ausrollen. Mit einer Form 5cm große Kreise ausstechen. Aus der hälfte der Scheiben jeweils drei Augen ausstechen. Es gibt auch spezielle "Linzer-Augen Ausstecher" im Handel. Damit geht es natürlich am einfachsten.


Den Ofen auf 180° vorheizen. Die Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und für ca. 12 Minuten auf der mittleren Schiene in den Backofen.


Die fertig gebackenen Scheiben abkühlen lassen und dann die ungelochte Seite mit Johannesbeergelee bestreichen. Die gelochte Seite mit Puderzucker bestäuben. Dann beides Scheiben zusammenfügen, sodass das Gelee ein wenig in die Augen hochgedrückt wird. 


Falls noch Fragen bei euch auftauchen, werde ich diese an meinen Dad weiterreichen. Denn ich habe die "Linzer Augen" selber auch noch nicht gebacken, nur verköstigt ;-)


Letzten Sonntag gab es dort in den Bergen auch einen schönen Markt. Dort habe ich mir noch ein paar hübsche Sachen mitgenommen. 


Ein tolles Holzbrett, dass aus einer Baumscheibe gefertigt wurde. Sie ist sogar mit einem Lack versiegelt, so dass man sie in die Spülmaschine geben könnte. Ich wasche trotzdem lieber mit der Hand. Einen Honiglöffel (wollte ich immer mal schon haben) und eine Butterform mit wunderschönem Enzian-Motiv. 


Ich liebe Enzian. Seit meiner Kindheit bin ich von dieser Blume fasziniert und erfreue mich immer daran, wenn die Bergwiesen wahrhaft übersät damit sind. Ich kann dann immer gar nicht glauben, dass er unter Naturschutz steht, denn er wächst dort wie bei uns die Gänseblümchen. Der abgerupfte Enzian ist selbstverständlich nicht von der Bergwiese gepflückt. Dieser ist gezüchtet und stammt aus meinen Lieblingsblumenladen um die Ecke.


In das neu erstandene Modell kam gleich mal meine Bärlauchbutter rein. Zum Rezept geht´s hier lang. Die Butter und ein paar Gläser Pesto bekommt meine Mum heute zum Muttertag. Ich werde den halben Tag mit meinen beiden Männern verbringen. Und dann werde ich mit meiner Mum schön zum Essen gehen.



Ich wünsche euch allen einen schönen Muttertag! 


Ganz viele, liebe Grüße, 

eure Tanja




Kommentare:

  1. Guten Morgen Tanja, die sehen ja sooo gut aus ... yammi

    deine Einkäufe finde ich toll ! diese Butterform ist ja echt klasse ! und das Brett erst <3 ...

    Dein Bärlauchbutter Rezept werd ich morgen oder am Dienstag auf jeden Fall nachmachen - mein Freund hat sich so eine gewünscht ... ich selber bin kein Bärlauch Fan aber er liebt das ... bin schon gespannt :)

    Schönen Sonntag, Stefanie

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tanja,

    was ein schöner Post - da hast Du ja einen super Vater! Das er gerne bäckt finde ich großartig. Die Kekse würden meine Töchter wohl auch im Nu verschlingen, die erinnern mich ein wenig an die Terassenplätzchen zu Weihnachten. Allerdings kann ich mich selbst mit Marmelade in Plätzchen so gar nicht anfreunden. Da wäre mir eine Schokoladenschicht lieber :-)

    Die Butterform ist klasse - damit kannst du ja dann in Großproduktion gehen. Wäre sicher der Hit in jedem Hotel zum Frühstück.

    Dann genieß man deinen Muttertag und lass dich von Deinen Männern verwöhnen!

    Liebe Grüße und einen gemütlichen Sonntag

    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tanja,
    die Leckereien, die dein Dad gebacken hat sehen ja soooooo lecker aus.
    Und noch mit den Gesichtern, kann mir gut vorstellen das Kinder so etwas lieben.
    Die Sachen aus Holz die du dir gekauft hast, sind auch wunder wunderschön.
    Solche Sachen sind eben die schönsten...
    Traumhaft schöne Bilder.

    LG,
    edina.

    AntwortenLöschen
  4. Erst einmal: Ein wirklich schöner Post - ich lasse mich immer wieder gerne von dir verzaubern! :-)

    Die "Linzer Augen" sehen wirklich köstlich aus! Danke für das Rezept, ich werde mich garantiert mal selbst ans Backen machen!

    Welch schöne Sachen du dir gekauft hast, die Butter sieht wirklich klasse aus! Und nebenbei ist das eine tolle Geschenkidee, das werde ich mir mal merken ;-)

    Durch deine liebevollen Einblicke in die Welt der Berge, habe ich so richtig Lust bekommen, selbst dort hinzufahren.. :-)
    Kennst du eigentlich eine Pension o.ä. in der Gegend, die du mir sehr empfehlen kannst?

    Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag, genieß ihn!

    Liebe Grüße,

    Janne von meeresrauschen

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Tanja, ich glaub ich find deinen Vater klasse. Er hat nicht nur ein gemütliches
    Häuschen er kann auch noch wundervoll backen.
    Kein Wunder, dass ihr ihn so gerne besucht.
    Deine Bilder sind toll.
    Liebe grüße und einen schönen Muttertag, Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Tanja,
    kann man Deinen Vater auch mal ein Wochenende ausleihen???
    Spass beiseite, ich freu mich auf jeden Fall für Dich und da die Kekse wirklich toll aussehen,
    werde ich die doch glatt mal nachbacken.
    Suche eh grad noch was für die kleine Kaffeetafel heut :-)
    Einen ganz wunderbaren Muttertag wünsche ich Dir
    Christina

    AntwortenLöschen
  7. mhhhh, die kekse sehen sooo lecker aus ;-)))...und dein post...super schöne bilder & tolle rezepte!!!...danke dafür...
    ich wünsche dir viel spaß heute abend mit deiner mutter...
    liebe grüße cornelia

    AntwortenLöschen
  8. liebe tanja,

    ein wunderbarer post...
    ich finde die backstube deines dad´s echt beneidenswert...
    und natürlich auch seine backkünste...
    die linzer augen sehen p.e.r.f.e.k.t aus...
    ihr seid also ein tolles (back-)team...

    deine neue butterbrotform ist auch wunderschön..

    ich sag ja, ein toller post...
    ganz zu schweigen von der collage mit den sch-weiß-bunt effekten in den bildern... (das mag ich ja auch zur zeit seeeehr..) :)

    liebste grüße und noch einen wunderwunderschönen tag...
    nancy

    ps.
    danke für deinen süßen kommentar... meine mum wird es lieben ihn zu lesen.. grins...
    und noch herzlichen glückwunsch - stilreich und so...

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Tanja, wie traumhaft schön...und ein so wunderbarer Post und wieder so schöne Bilder und alles so unheimlich lecker, zum Reinbeißen...

    Dir auch einen wundervollen Sonntag und ganz liebe Grüße an Dich :) und ich melde mich noch bei Dir, hab es nicht vergessen :)

    Jetzt guck ich mir noch Deine weiteren Posts an und Danke für Deine lieben Zeilen bei mir und Deine Fragen habe ich direkt unterm Post beantwortet, hast Du vielleicht ja schon gesehen ;) Bis bald

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Tanja, die Sachen sehen wirklich toll aus und das Gebäck! Himmlisch! Sehr ungewöhnlich, dass dein Dad so toll bäckt und es auch noch so lecker schmeckt. Die Backstube sieht auch richtig einladend aus.

    Liebe Grüße von
    Nina

    AntwortenLöschen
  11. Wünsche dir auch einen schönen Muttertag .... mit vielen schönen Momenten.
    Liebgruss, mimi

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Tanja
    die Linzer Augen schauen köstlich aus. Ich liebe sie ja sehr, wie Du weißt, auch von guten Bäckern. Von Deinem Dad schmecken sie sicher besonders gut.
    Wünsche Dir heute abend viel Spaß mit Deiner Mum. Ich kann Meine ja leider nicht sehen, da sie so weit weg wohnt.
    Hoffe Du hattest auch einen schönen Muttertag mit Deinen Männern.
    Telefonisch bist Du leider nicht zu erreichen. Kannst Dich gerne bei mir melden. Wir waren heute schon unterwegs, sind aber jetzt daheim.
    Drück Dich
    Deine Lina

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Tanja, jetzt geraten all unsere Väter unter Druck. Backen für andere und dann das Häuschen da wo andere Urlaub machen. (Einen See konnte ich auch erkennen *schmacht*) Mein Vater hat Glück er kann super kochen!!!
    So eine Butterform hatten wir früher auch. Toll. "Deine Neue" sieht klasse aus. Auch Dir noch einen schönen Muttertag. Laß Dich verwöhnen.
    Lg. Tonja

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Tanja, ich merke schon, ich hab so richtig viel zu tun, wenn am Freitag unsere neue Kueche endlich steht - so tolle Rezepte von dir, die ich nachkochen und -backen moechte. Ich freu mich so drauf! Weisst du, ich hab wohl die letzten Chutney-Glaeser ergattern koennen - 4 Stueck, ca. 10 Minuten nach meiner Bestellung wollte ich dann doch noch ein paar mehr, aber da waren sie schon nicht mehr verfuegbar. Jedoch freu ich mich erstmal ueber diese 4 Stueck, die sind aber auch schoen! Liebe Tanja, dir wuensche ich noch einen schoenen Muttertagsabend. GLG, Corina.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohh nein, jetzt sind ja keine mehr für mich übrig! ;-) War nur Spaß. Hab ja genug. Freut mich, das sie dir gefallen! Ich finde sie auch sooo schön.
      Lieben Gruß,
      Tanja

      Löschen
  15. Die Linzer Augen kenne ich aus meiner Kindheit! Rezept wird direkt abgespeichert! Und die Holzsachen sind soo schön, ich mag das sehr.
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Tanja,
    ich bin von dem Haus deines Vaters mehr als begeistert! Der wohn wirklich so wunderschön! Das ist ja toll, dass ihr dort auch die Zeit mit ihm verbringen könnt!
    Die Plätzchen sehen sehr lecker aus! So eine Form für die Butter ist wirklich was tolles!

    Liebe Grüße

    Dagi

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Tanja,
    wie schön es bei dir daheim ist (in deiner zweiten Heimat), sehr lecker schauen die Linzer Augen aus.
    Toll find ich auch die Butterform.
    Liebe Grüße von Tatjana, hab einen schönen Restsonntag

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Tanja,

    ich mein, eine Mama die eine Backfee ist, das haben ja viele, aber einen Papa?? Das finde ich besonders toll. Wobei mein Papa, seitdem er Frührentner ist, auch mehr backt, aber eben nur zum Geburtstag oder besonderen Feierlichkeiten.. und dein Papa macht es sicher wie wir Mädels, auch mal zwischendurch. Das finde ich echt süß!

    LG
    Marina

    AntwortenLöschen
  19. liebe tanja, wieso kenne ich deinen blog noch nicht?! danke daß du mich gefunden hast, dann können wir gegenseitig stöbern! neuerdings finde ich nur so positive menschen wie dich, es ist herrlich!
    hoffe du hattest einen schönen muttertag!
    ganz liebe grüße! doro

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Tanja,

    die Linzer Augen sehen ja lecker aus und das Holzbrett ist toll (auchhabenwill)! Ich bin auch ganz begeistert von deinen Fotos, einfach perfekt!

    Ganz liebe Grüße und vielen Dank für deinen netten Kommentar auf meinem Blog.
    Katherina

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Tanja,
    Ich liebe diese alten Familienrezepte.
    Habe heute auch einen Tortenboden nach Omas Rezept gebacken.
    Bei Deiner Hokzscheibe habe ich zuerst gedacht, es wäre ein Stück Käse.
    Und das Buttermodul ist klasse, besonders für Deine leckere Bärlauchbutter.
    Hab noch einen schönen Abend und sei lieb gegrüßt,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  22. Hey Tanja,
    was für schöne Fotos und lecker noch dazu...
    ich wünsche dir einen erholsamen restlichen Muttertag
    herzliche grüße, eva

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Tanja, das scheint ja wirklich ein tolles Wochenende gewesen zu sein, und ich finde es super, dass Ihr so schön verwöhnt worden seid!
    Die Butterform gefällt mir sehr gut, aber ich frage mich, ob die Butter da so einfach rausgeht? Gibt es da einen besonderen Trick, oder klappt das einfach?
    Liebe Grüße,
    Catou

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Tanja,
    wunderschön ist die Bärlauchbutter! Und die Kekse werden bestimmt mal nachgebacken ;)
    Alles Liebe
    Dania

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Tanja,
    die Linzeraugen sehen sehr lecker aus und so eine Butterform kauf ich mir demnächst auch mal wenn ich wieder mal in Mellau bin.
    Danke für deine lieben Worte, hab mich sehr gefreut.
    ♥liche grüße andrea.

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Tanja,
    ich bin total hingerissen. Zu gleichen Teilen von dem wunderbaren Backwerk und Deinen Mitbringeln vom Markt. Wie wunderschön sehen Brettchen und Butterform aus!
    Sei herzlich gegrüßt von Nina und hab noch eine schöne Woche.

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Tanja,

    vielen herzlichen Dank für deinen so lieben Kommentar!
    Es freut mich wirklich sehr, dass du meinen Blog so schön findest und dass du nun auch Leserin bist - du hast nämlich einen meiner Lieblingsblogs ;-)

    Meine Mutter hat sich auch sehr über die Schachtel gefreut :-)
    Du hast Recht, es ist selten geworden... Wirklich schade, denn selbstgemachte Geschenke sind immer etwas besonderes.

    Danke, dass ist nett von dir! Diese Fotos haben einfach unheimlich Lust auf die Berge gemacht ;-)

    Viele liebe Grüße,

    Janne von meeresrauschen

    AntwortenLöschen
  28. ... meine Güte, was bist Du nur für eine Fleissige! So grandiose Post´s einer nach dem anderen. Die Sachen vom Markt finde ich klasse.
    Yumm, yumm Linzer Augen, die mag ich sehr gerne!

    Wünsch Dir eine schöne Woche & einen schick Dir einen lieben Gruß
    Nicole(ina)

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Tanja,

    wieder so schöne Photos! Ein Back- und/oder Kochbuch wäre toll damit, da kämen auch die Küchenmuffel auf ihre Kosten, alleine nur wegen der Bilder.
    Linzer Augen habe ich noch nie gegessen. Meine Mutter hat früher mal, zur Weihnachtszeit, Plätzchen gebacken mit Gelee dazwischen... die waren lecker. Wahrscheinlich mag ich dann auch diese Äüglein ;o)
    Die Butterform ist toll. Bisher kannte ich nur Rillenmuster, aber der Enzian toppt das um Längen.
    Ich schicke liebe Grüße nach München. Hab´ es fein, Elke

    AntwortenLöschen
  30. Hi Tanja,

    jetzt hab ich wohl einige Posts bei dir verpasst, aber die hole ich jetzt alle nach! ;)
    Bin ganz verliebt in deine Butterform, nach so einer muss ich auch mal Ausschau halten...

    Liebe Grüße nach München!
    Nina*

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Tanja,

    gerad hab ich Dein Blog entdeckt. hach, ist das schön hier bei Dir. Ich mag Dein luftiges Layout und Du hast so hübsche Themen, hba mich gerad ganz lang durchgelesen. Die Butterform ist wirklich der Hammer! Soo schön.

    Liebe Grüße,
    ullatrulla

    AntwortenLöschen