Samstag, 10. November 2012

DIY - Kerzengießen auf Tanja´s Art

Die Tage gab es bei uns lecker Kürbis-Kokos-Suppe. Dadurch hatte ich zwei kleine Dosen von der Kokosmilch übrig. Die sahen irgendwie zu schade zum Wegwerfen aus und ich bin auf die Idee gekommen daraus hübsche Kerzen zu basteln.

Ich ging los in den Bastelladen um Kerzenwachs, Dochte und Zubehör zu kaufen. Ich kam letztendlich mit leeren Händen nachhause, weil mir das Kerzengranulat einfach zu teuer war. 

Nun zeige ich euch wie man viel einfacher und günstiger seine eigenen Kerzen gießen kann.


Zubehör:
★ leere Dosen
★ kleine Kerzen in ähnlicher Höhe der Dosen 
★ Teelichter
schönes Tonpapier (Cardstock)
★ doppelseitiges Klebeband
★ Maßband




So geht´s:
Dosen spülen und Etiketten entfernen. Abgelöste Etiketten, oder Dose mit dem Maßband ausmessen.

Dann mehre Teelichter anzünden und ca. 20-30 Minuten brennen lassen, bis das Wachs flüssig ist.

Inzwischen die kleine Kerze in der Dose platzieren und warten bis die Teelichter flüssig sind. Dann das heiße Wachs in die Dose um die Kerze gießen.

Tipp: Wenn was daneben geht einfach das Wachs solange es noch leicht warm ist, mit den Fingern entfernen und die Reste mit in die Dose mit hinein geben.

Die Dose bis zum Rand mit Wachs füllen und es fest werden lassen. (Geht recht schnell)
P.S. Ich habe pro Dose 15 Teelichter benötigt.

In der Zwischenzeit, die Banderolen aus dem Tonpapier zurechtschneiden. Dann die Rückseite – einmal den kompletten Rand – mit doppelseitigen Klebeband bekleben.

Sobald das Kerzenwachs trocken ist, die Banderole anbringen und fertig ist ein hübsches Weihnachtslicht.

Viel Spaß beim Nachbasteln!
Eure Tanja

Kommentare:

  1. Liebe Tanja,
    sehr hübsch schauen die Lichter aus.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht dir Tatjana

    AntwortenLöschen
  2. Wow!super Idee!und ich hab zufällig ein paar leere Dosen zu hause :O)
    Liebe Grüße
    Frida

    AntwortenLöschen
  3. Süß! Ich hab schon öfter alte Kerzen kleingeschnippelt und geschmolzen und dann neue Kerzen draus gegossen, geht auch gut!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen aber schön aus!!! Ich habe vor drei Monaten auch (Duft)Kerzen selbst gemacht. Hat so mittelmäßig geklappt, sie sind in der Mitte ganz schön zusammengesackt (um den Docht herum). Siehe hier:
    http://blog.clara-frost.de/diy-duftkerzen-selber-machen/
    ...ich musste also noch mal nachgießen, dann war ich zufrieden =)
    Liebe Grüße und schönen Abend
    Clara

    AntwortenLöschen
  5. Eine geniale Idee!
    Spitzensuperklasse!
    Lovely hugs
    Molly

    AntwortenLöschen
  6. Huhu du Liebe,

    ach das ist ja eine süße Idee ♥ die sehen wirklich super hübsch aus.
    Stimmt, ich hatte auch mal Kerzengießen wollen und fand das Granulat auch ziemlich teuer. Was man auch machen kann ist, die Reste von alten Kerzen sammeln und im Wasserbad schmelzen --> Steffi Art *gg*

    In solchen Momenten finde ich es immer schade dass du so weit weg wohnst... ich glaube das wäre lustig geworden zu zweit.

    Schönes Wochenende
    Liebste Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  7. Die sehen ja richtig nett aus!
    Aber, wie oft hast du dir die Finger verbrannt?
    L.G. Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Verbrannt nicht, aber ein paar mal ist es schon recht heiß geworden.
      Mann kann die Flamme auch vorher auspusten, dann kann man sich eigentlich nicht mehr verbrennen ;-)

      Löschen
  8. Eine sehr schöne Idee ! Vor allem schon eine Stunpenkerze reinzustellen ist super. Und schon steht es auch auf meiner Do Liste. Lg Sabrina

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Tanja!
    Tolle Idee und so einfach.... Super!
    Liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen
  10. was für ne supercoole Idee... gefällt mir richtig gut....
    LG
    Pamy

    AntwortenLöschen
  11. Auch ich habe schon einmal Kerzen selbst gemacht, dass ist wirklich so kinderleicht und schon hat man wieder das ein oder andere kleine selbstgemachte Geschenk, das ist wirklich super. Deine sehen echt klasse aus :)

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Tanja,
    deine Dosen sehen wunderschön aus. Ich selbst habe auch gestern
    welche gemacht (etwas größer) mit schwarzer Banderole, verschieden großen Sternen und den Wort Lichtblicke.

    ♥-liche Grüße, Lill

    AntwortenLöschen
  13. Die sind ja schön geworden. Ich mache auch oft Kerzen selber, dazu sammle ich immer die Reststumpen aller Kerzen (sind bei mir eh fast nur weiße) und die lasse ich dann irgendwann mal in einem Döschen auf dem Ofen schmelzen - der Rest ist dann ähnlich. Obwohl ich auf die Idee, eine fertige Kerze in die Dose zu stellen noch nicht gekommen bin - und wenn ich an ein Erlebnis aus dem letzen Jahr denke, ist das sicher auch eine bessere Alternative als gekaufte Kerzendochte ...

    Lg Katrin

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Tanja,
    eine tolle Idee! Echt nachahmenswert.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünscht dir Petra.

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Tanja....diese Idee ist so schön, das ich sie bei mir auf Fb geteilt habe.......einfach genial....
    LG Heike

    Falls ich das nicht darf schreib mich bitte an..........

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Tanja,
    herzlichen Dank für Deinen lieben Kommentar... ist ja echt lustig, dass wir soviel gemeinsam haben und mit dem Button-Eulen-Häkeln, ganz ehrlich, das ist überhaupt kein Problem ich hab das Häkeln überhaupt erst Ende September angefangen, hatte zuvor nie ne Häkelnadel in der Hand... die Buttons sind sooo leicht zu machen, das glaubst Du gar nicht. Also hab nur Mut, wenn Du wieder anfangen möchtest. Es macht so viel Spaß und ist wirklich überhaupt nicht schwer (ok, vor 6 Wochen hätt ich wohl anderes behauptet, aber Schwamm drüber *lach*)

    sei lieb gegrüßt bis ganz sicher bald mal wieder auf meinem oder Deinem Blog :-)

    Pamela

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Tanja,

    schöne Idee, die selbstgemachten Kerzen, und sie sind dir ganz super gelungen!

    Liebe Grüße,
    Nathalie

    AntwortenLöschen
  18. Superschön sehen die aus. Ich habe das mal mit Kerzenresten im Wasserbad gemacht. Kannst Du nicht die Teelichter aus dem Alu rausholen, den Dort abmachen und sie zusammen im Wasserbad erhitzen? Vielleicht gleich in der Dose?
    Hier habe ich mich dran versucht: http://utes-scrapblog.blogspot.de/2012/01/kerzenreste.html

    AntwortenLöschen
  19. liebe tanja,

    tolle idee!!!
    ich musste schmunzeln...
    wir haben echt viel gemeinsam...

    lg nancy

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Tanja,
    supi Idee mit den Kerzen. Sieht nett aus. Ich habe ganz viele Dosen gesammelt vom Tomatenmark. Die sind auch ganz klein und gut zu verzieren. Hat sich doch gelohnt, daß ich die gesammelt habe.
    LG sendet Elke

    AntwortenLöschen
  21. eine so wunderschöne Idee - einfach und schnell zu machen, sehr praktisch, stylisch und einfach Toll :) und das Beste: die einfache simple Kerze erscheint in einem wunderbar neuen Glanz - Klasse :) Gefällt mir sehr gut :) Ganz liebe Grüße aus Berlin :)

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Maus
    Toll sind die Kerzen geworden!!!
    Deine Kerzenmachtechnik ist super!!
    GGGGGGLLLLGGGGG :-*

    AntwortenLöschen
  23. Super Idee. Das werd ich mir merken.

    LG Ellen

    AntwortenLöschen